Home / Forum / Sex & Verhütung / Angst vorm erstenmal anal

Angst vorm erstenmal anal

29. November 2008 um 12:52

hi,

mein freund würde gerne mal mit mir anal-sex haben. aber ich habe solche angst davor. könnt ihr mir tips und tricks geben damit das klappt, den ich würde meinen freund den wunsch gern erfüllen

lg maus

29. November 2008 um 13:18

Du sprichst weise?
aach so...na dann hab ich wohl irgendwann mal was verpasst..dass die ausdrücke anal und scheide irgendwie in dem fall nich so zusammen passen und den unterschied so als hobbyprostituierte zwischen missional und hündchen ist dir schon geläufig? also wenn frau auf dem rücken liegt, mann drüber ist das sicher nicht die stellung, die das glied besser anal passen lässt ..weil.. darum ging es
*kopfschüttel

Gefällt mir

29. November 2008 um 13:22

Hi
lass deinen freund beim sex, wenn sehr erregt bist, einfach mal zunächst einen finger anal einführen, besorg dir gleitgel/öl, ..wenn du angst hast, verspannst und verkrampfst du dich, also versuch eine situation zu schaffen, in der du entspannt bist, und sprecht vorher ab, was du zunächst zulassen würdest..
also dass du genau weißt, ok, er führt zunächst seinen finger ein und wartet dann, wie es mir damit geht und wie ich reagier

Gefällt mir

29. November 2008 um 13:52

Stimmt
da sollte man rücksicht drauf nehmen.. wobei man damit manchen die noch was im köpfchen haben auf die füsse tritt

Gefällt mir

29. November 2008 um 14:04

Hm
was mir noch nicht so ganz klar ist: ist denn diese person weise, weil sie model und hobby-prostituierte ist bzw unterliegt diese person der annahme, dass weil sie hobby prostituierte und model ist weise zu sein? oder war das einfach nur eine zusatzinfo, mit der niemand so richtig was anfangen kann? fragen über fragen.. das macht mich so total wirr xD

und zum thema: ängste sind immer auch hinweisgeber. diese ängste müssen nicht zwangsläufig auf deinen freund bezogen werden. es kann gut sein, dass dein freund der liebste typ überhaupt ist und dass bei dir hier urängste in den vorschein treten, die du hast und nun zum vorschein kommen.
auch ich und wahrscheinlich die meisten haben für sich das vertrauen und verstehen für gewisse sexuelle ausformungen bzw. auch praktiken gebraucht. und frauen tun sich da generell schwerer als männer. das kann man von einer auf die andere praktik übertragen. da gehört schon ein großes vertrauen dazu, zum partner, zum körper, zu dem, wohin wir getragen werden. ich denke, es geht hier nicht um einen wettkampf, sondern um ein sich hingeben, sich öffnen und dann letztendlich los- und fallenlassen. doch dazu gehört für mich persönlich auch immer der richtige partner, wo die energien einfach passen.
ich denke, du solltest ansprechen, was dir nicht behagt. und schau einfach auf deine gefühle. du kannst ja mit deinem freund ausmachen, was du zulässt und erstmal schauen, was passiert. XD - wenn dir eben nicht danach ist und du dich nicht behablich fühlst, dann ist das eben so. und das ist auch in ordnung! - du musst nicht den erwartungen von wem auch immer entsprechen, auch nicht, wenn es der eigene partner ist, wenn du das gefühlsmässig nicht möchtest.. und das ist das, was dir deine ängste sagen und unter druck geht schonmal gar nichts... und in der partnerschaft - wenn es passt, dann passt es - und wenn nicht, dann nicht..

Gefällt mir

29. November 2008 um 16:47

Könnt ihr mir tips und tricks geben
Lass es einfach sein!

Gefällt mir

29. November 2008 um 18:22

Hallo
hast eine persönliche Nachricht zu dem Thema!
Lg*wir*

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen