Home / Forum / Sex & Verhütung / Angst vor urologischer Untersuchung

Angst vor urologischer Untersuchung

23. Februar 2002 um 21:16

Hi!
Seit einem Monat bin ich mit meinem Freund zusammen. Vor kurzem war ich beim Frauenarzt um mir die Pille verschreiben zu lassen und um sicher zu sein, daß ich gesund bin. Nun habe ich meinen Freund gebeten, sich doch auch untersuchen zu lassen, bevor wir miteinander schlafen, weil er manchmal Probleme beim Zurückziehen der Vorhaut hat (zum Beispiel). Allerdings weigert er sich einen Urologen oder auch nur den Hausarzt aufzusuchen. Er hat verschiedene Schauergeschichten von seinen Kumpels (*grrr*) gehört und hat nun wohl Angst vor einem Arztbesuch.
Wie läuft denn so eine Untersuchung ab? Und wie kann ich argumentieren, daß er doch zum Arzt geht?

Gruß,
Cassandra

24. Februar 2002 um 0:10

Find ich nur gerecht,...
dass auch Mann sich mal untersuchen lässt, bevor er mit seiner freundin schläft, vor allem wenn er Probleme hat. Bei den Frauen wird das mal wieder als selbstverständlich angesehen, dass wir jedes halbe bis Jahr (vorrausgesetzt es kommt keine Entzündung dazwischen, sonst eben noch öfter) zum Gyn rennen und eine Untersuchung beim Urologen ist mit Sicherheit nicht schlimmer als eine beim Gyn.
Alles was ich weiß ist leider was bei einer Prostatauntersuchung so abläuft. Also meines Wissens nach tastet der Arzt das über den After ab, mit Gleitgel,etc. - tut also nicht weh. Der Urologe hat einen ähnlichen Stuhl wie der Gyn.
Ich find ziemlich doof, dass dein Freund nicht da hingehen will, weil ich finde, dass er soviel schon für eure Beziehung tun kann. Was für Schauermärchen haben ihm seine Freunde ihm denn erzählt? Vielleicht kannst du das ja in Erfahrung bringen, dann kann ich nochmal nachfragen, was davon stimmt - mein Freund war da nämlich auch schon mal - allerdings war er da noch nicht mit mir zusammen. Vielleicht hilft es ihm ja auch wenn du mitgehst.
Falls er wirklich nicht geht, wär ich ganz schön sauer - sag ihm doch einfach, dass du dann auch nicht mehr zum Gyn gehst und deshalb auch nicht die Pille nehmen kannst (nimm sie natürlich trotzdem, willst ja vermutlich nicht schwanger werden) - mal schaun, wie lange es ihm Spaß macht Kondome zu benutzen.
Viel Glück beim Überzeugen deines Freundes, muzelwuzel

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2002 um 2:00

Die Bandbreite ist völlig verschieden ...
also erstmal zur ehrenrettung der Männer :

1. es ist sicherlich schon gesellschaftlich etwas anderes ob mann oder frau zum arzt geht das merkt man schon an den umgangssprachlichen formulierungen : frauenarzt und urologe ...

2. normalerweise sollen männer meist dann zum arzt wenn irgendetwas nicht stimmt und somit ist bei den meisten angsthasen die gute kaune schon vorptogrammiert denn ich gehe nunmal mit nem anderen gefühl dahinwenn ich mir "nur" was verschreiben lassen will, aber weiss ausser der untersuchung passiert nicht viel (jajaja stellt euch vor ich kann mir nur zu gut vorstellen wie es ist auf dem stuhl zu sitzen )

3. denke ich schon das durch diese gesellschaftliche zuordnung "frau -> frauenarzt" eine gewisse geistige haltung da ist, die es der frau leichter macht diese untersuchungen zu überstehen, männer lassen in der regel niemanden ausser der partnerin gerne an ihr bestes Stück und schon gar nicht nen anderen Kerl.

nun zu Deinem Problem :

den letzten punkt wirst du nie wegdiskutieren können egal was du erzählst

punkt 1 ist auch leider nicht zu ändern ....

aber was punkt zwei angeht ist das wie mit nem zahnarzt ... wenn nix ist OK aber es ist immer schlauer mal nachschauen zu lassen als ewig zu warten und am ende DIE Hammerbehandlung zu bekommen anstatt frühzeitig einzugreifen (Zahn ziehen ist mit Sicherheit wesentlich schlimmer als nen kleines Loch zu stopfen)

Das mit dem Stuhl mag ich zwar nicht verneinen aber die meisten Urologen die ich kenne untersuchen im regelfall auf ner liege und erst wenn es zu bestimmten befunden kommt wo man bestimmte zugriffsmöglihkeiten braucht wird auf unbequemere sitzmöbel umgesattelt ....

so wie du das allerdings beschrieben hast, sollte Dein freund eher gestern als morgen zum Arzt gehen denn wenn es ihm echt probleme bereitet die vorhaut zurückzuziehen, dann ist das schon was ernsteres und wenn er zulange damit wartet wird es nur ernster und nicht besser (suche einfach mal nach Vorhautverengung). Biete ihm doch einfach an mitzugehen und im Wartezimmer daumen zu druecken manchmal hilft es und du kannst sicher sein, das er auch wirklich da war und nicht nur so getan hat

Liebe Gruesse James (Elbian@gofeminin.de)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2002 um 13:33
In Antwort auf dania_12916096

Find ich nur gerecht,...
dass auch Mann sich mal untersuchen lässt, bevor er mit seiner freundin schläft, vor allem wenn er Probleme hat. Bei den Frauen wird das mal wieder als selbstverständlich angesehen, dass wir jedes halbe bis Jahr (vorrausgesetzt es kommt keine Entzündung dazwischen, sonst eben noch öfter) zum Gyn rennen und eine Untersuchung beim Urologen ist mit Sicherheit nicht schlimmer als eine beim Gyn.
Alles was ich weiß ist leider was bei einer Prostatauntersuchung so abläuft. Also meines Wissens nach tastet der Arzt das über den After ab, mit Gleitgel,etc. - tut also nicht weh. Der Urologe hat einen ähnlichen Stuhl wie der Gyn.
Ich find ziemlich doof, dass dein Freund nicht da hingehen will, weil ich finde, dass er soviel schon für eure Beziehung tun kann. Was für Schauermärchen haben ihm seine Freunde ihm denn erzählt? Vielleicht kannst du das ja in Erfahrung bringen, dann kann ich nochmal nachfragen, was davon stimmt - mein Freund war da nämlich auch schon mal - allerdings war er da noch nicht mit mir zusammen. Vielleicht hilft es ihm ja auch wenn du mitgehst.
Falls er wirklich nicht geht, wär ich ganz schön sauer - sag ihm doch einfach, dass du dann auch nicht mehr zum Gyn gehst und deshalb auch nicht die Pille nehmen kannst (nimm sie natürlich trotzdem, willst ja vermutlich nicht schwanger werden) - mal schaun, wie lange es ihm Spaß macht Kondome zu benutzen.
Viel Glück beim Überzeugen deines Freundes, muzelwuzel

Hmm...
...hörmal muzelwuzel... weiss ja nicht wie alt du bist, aber ich finde diesen "hennenäää-jetz-musst-du-auch-dahin-aäätschibätsch
"-unterton irgendwie schon kindisch...
"Find ich nur gerecht, dass auch Mann sich mal untersuchen lässt, bevor er mit seiner freundin
schläft" - wass soll das denn? soll jetzt jeder kerl, bloss weil ovulationshemmer verschreibungspflichtig sind und frauen deshalb zum artzt müssen, "vorher" auch mal zum doc, nur damit der mal dran zieht und sagt "jo, is noch drann!", oder wie ?! *lach*
und was du da so im letzten absatz geschrieben hast ist ja auch irgendwie extrem "erwachsen" und sinnig...

klar sollte er dahin wenn's weh tut, aber doch wohl in erster linie aus gesundem menschenverstand und weil es IHM wehtut, oder? ne vorhautverengung ist im übrigen angeboren und kann nur operativ beseitigt werden....

schönen gruß und nix für ungut,
notax

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2002 um 13:49
In Antwort auf dania_12916096

Find ich nur gerecht,...
dass auch Mann sich mal untersuchen lässt, bevor er mit seiner freundin schläft, vor allem wenn er Probleme hat. Bei den Frauen wird das mal wieder als selbstverständlich angesehen, dass wir jedes halbe bis Jahr (vorrausgesetzt es kommt keine Entzündung dazwischen, sonst eben noch öfter) zum Gyn rennen und eine Untersuchung beim Urologen ist mit Sicherheit nicht schlimmer als eine beim Gyn.
Alles was ich weiß ist leider was bei einer Prostatauntersuchung so abläuft. Also meines Wissens nach tastet der Arzt das über den After ab, mit Gleitgel,etc. - tut also nicht weh. Der Urologe hat einen ähnlichen Stuhl wie der Gyn.
Ich find ziemlich doof, dass dein Freund nicht da hingehen will, weil ich finde, dass er soviel schon für eure Beziehung tun kann. Was für Schauermärchen haben ihm seine Freunde ihm denn erzählt? Vielleicht kannst du das ja in Erfahrung bringen, dann kann ich nochmal nachfragen, was davon stimmt - mein Freund war da nämlich auch schon mal - allerdings war er da noch nicht mit mir zusammen. Vielleicht hilft es ihm ja auch wenn du mitgehst.
Falls er wirklich nicht geht, wär ich ganz schön sauer - sag ihm doch einfach, dass du dann auch nicht mehr zum Gyn gehst und deshalb auch nicht die Pille nehmen kannst (nimm sie natürlich trotzdem, willst ja vermutlich nicht schwanger werden) - mal schaun, wie lange es ihm Spaß macht Kondome zu benutzen.
Viel Glück beim Überzeugen deines Freundes, muzelwuzel

Danke...
... für eure Antworten.
Allerdings finde ich es schwachsinnig, wenn man(n) sagt, für Frauen sei es leichter zum Gynäkologen zu gehn und es wäre auch selbstverständlich. Also mich hat es viel Überwindung gekostet zur Ärztin zu gehn und mich auf dem Stuhl untersuchen zu lassen. Genausoviel Überwindung könnte mein Freund ja auch mal an den Tag legen. Es geht ja auch um seine Gesundheit. Ich hab auch schon angeboten, ihn zu begleiten, aber das möchte er auch nicht.
Ich weiß echt nicht, was ich ihm noch sagen soll. Aber fest steht, daß ich nicht mit ihm schlafen werde, wenn er sich nicht untersuchen & behandeln läßt.

Gruß,
Cassandra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2002 um 13:50
In Antwort auf fabio_12647977

Hmm...
...hörmal muzelwuzel... weiss ja nicht wie alt du bist, aber ich finde diesen "hennenäää-jetz-musst-du-auch-dahin-aäätschibätsch
"-unterton irgendwie schon kindisch...
"Find ich nur gerecht, dass auch Mann sich mal untersuchen lässt, bevor er mit seiner freundin
schläft" - wass soll das denn? soll jetzt jeder kerl, bloss weil ovulationshemmer verschreibungspflichtig sind und frauen deshalb zum artzt müssen, "vorher" auch mal zum doc, nur damit der mal dran zieht und sagt "jo, is noch drann!", oder wie ?! *lach*
und was du da so im letzten absatz geschrieben hast ist ja auch irgendwie extrem "erwachsen" und sinnig...

klar sollte er dahin wenn's weh tut, aber doch wohl in erster linie aus gesundem menschenverstand und weil es IHM wehtut, oder? ne vorhautverengung ist im übrigen angeboren und kann nur operativ beseitigt werden....

schönen gruß und nix für ungut,
notax

Äääähm, ja...
... da hast du irgendwie recht. Naja... Aber er hat ja Schmerzen und will trotzdem nicht zum Arzt. Und überhaupt würde eine Untersuchung ihm sicher nicht schaden, wenn er mich schließlich auch darum bittet, mich untersuchen zu lassen....

Thx für die Antworten
Cassandra

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2002 um 14:16
In Antwort auf fabio_12647977

Hmm...
...hörmal muzelwuzel... weiss ja nicht wie alt du bist, aber ich finde diesen "hennenäää-jetz-musst-du-auch-dahin-aäätschibätsch
"-unterton irgendwie schon kindisch...
"Find ich nur gerecht, dass auch Mann sich mal untersuchen lässt, bevor er mit seiner freundin
schläft" - wass soll das denn? soll jetzt jeder kerl, bloss weil ovulationshemmer verschreibungspflichtig sind und frauen deshalb zum artzt müssen, "vorher" auch mal zum doc, nur damit der mal dran zieht und sagt "jo, is noch drann!", oder wie ?! *lach*
und was du da so im letzten absatz geschrieben hast ist ja auch irgendwie extrem "erwachsen" und sinnig...

klar sollte er dahin wenn's weh tut, aber doch wohl in erster linie aus gesundem menschenverstand und weil es IHM wehtut, oder? ne vorhautverengung ist im übrigen angeboren und kann nur operativ beseitigt werden....

schönen gruß und nix für ungut,
notax

Hey notax,...
das sollte jetzt eigentlich keine Verschwörung gegen die Männerwelt sein. Zugegebenermaßen, der eine Satz "Find ich nur gerecht,..." war vielleicht etwas missverständlich formuliert. Ich hab das eigentlich auf Cassandras Fall bezogen und ich finde das in diesem Fall eher von ihrem Freund kindisch nicht zum Doc zu gehen. Offensichtlich hat er ja Probleme und deshalb wär es doch nur sinnvoll mal nachschaun zu lassen, umbringen wird´s ihn schon nicht gleich; den Vergleich mit dem Gyn hab ich nur gebracht, um mal klar zu machen, dass das für uns eben auch nicht toll ist, aber da es uns eben auch nicht umbringt, gehen wir da trotzdem hin und deshalb bin ich der Meinung, dass wenn Mann was hat, er eben auch zum Arzt gehen soll. Was macht er, wenn er ´ne Entzündung hat, soll seine Freundin dann etwa auch eine bekommen bloß weil er nicht zum Arzt gehen will? DAS ist doch wohl eher kindisch!
Und ganz davon abgesehen, bin ich nicht der Meinung, dass ALLE Männer prophylaxe halber mal zum Doc rennen sollen, nur weil sie mit ihrer Freundin schlafen wollen - meinen schick ich ja schließlich auch nicht hin - aber in Cassandras Fall ist das wohl was anderes,
ergo, sollte kein genereller Angriff gegen die Männerwelt sein, nur gegen die, die´s kindischerweise nicht schaffen zum Arzt zu gehen, wenn´s halt mal wirklich nötig ist

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

24. Februar 2002 um 15:13
In Antwort auf dania_12916096

Hey notax,...
das sollte jetzt eigentlich keine Verschwörung gegen die Männerwelt sein. Zugegebenermaßen, der eine Satz "Find ich nur gerecht,..." war vielleicht etwas missverständlich formuliert. Ich hab das eigentlich auf Cassandras Fall bezogen und ich finde das in diesem Fall eher von ihrem Freund kindisch nicht zum Doc zu gehen. Offensichtlich hat er ja Probleme und deshalb wär es doch nur sinnvoll mal nachschaun zu lassen, umbringen wird´s ihn schon nicht gleich; den Vergleich mit dem Gyn hab ich nur gebracht, um mal klar zu machen, dass das für uns eben auch nicht toll ist, aber da es uns eben auch nicht umbringt, gehen wir da trotzdem hin und deshalb bin ich der Meinung, dass wenn Mann was hat, er eben auch zum Arzt gehen soll. Was macht er, wenn er ´ne Entzündung hat, soll seine Freundin dann etwa auch eine bekommen bloß weil er nicht zum Arzt gehen will? DAS ist doch wohl eher kindisch!
Und ganz davon abgesehen, bin ich nicht der Meinung, dass ALLE Männer prophylaxe halber mal zum Doc rennen sollen, nur weil sie mit ihrer Freundin schlafen wollen - meinen schick ich ja schließlich auch nicht hin - aber in Cassandras Fall ist das wohl was anderes,
ergo, sollte kein genereller Angriff gegen die Männerwelt sein, nur gegen die, die´s kindischerweise nicht schaffen zum Arzt zu gehen, wenn´s halt mal wirklich nötig ist


bin ja auch fast davon ausgegangen, dass es nicht sooo ernst war. im übrigen stimme ich dem durchaus zu, dass er sich untersuchen lassen sollte...

ciao ciao

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. Februar 2002 um 9:39

Find ich ganz O.K.
Also ich finde das als mann ganz O.K.. Würde ich auch sofort machen. Jetzt mal abgesehen von den Vergleichen dass Frauen ja auch zum Frauenarzt gehen (müssen). Ich stelle mir das ganze auch gar nicht schlimm vor. Kurz mal die Hose runterlassen, ein kurzer Check ob alles normal aussieht, etc.. Mehr als dass er sich sein bestes Stück mal genauer ansieht, die Hoden nach eventuellen Zysten abtastet (dazu neigen manche Männer) kann ihm meiner Meinung nach nicht passieren. Ausserdem lassen sich so auch bestimmte Krankheiten erkennen bzw. ausschliessen. Z.B.: Herpes genitalis - der kann höllisch unangenehm werden wenn du ihn bekommst.
Zu seinem Problem mit der Vorhaut: klingt nach einer Vorhautverengung(haben viele Männer). Sollte auf jeden Fall abgec´heckt werden. Wenn nicht, dann kann es ihm beim Sex sehr weh tun - und das war es dann mit dem Spaß. Würde mich interessieren was er dann seinen "Kumpels" erzählt , wie das erste mal mit Dir war. *g*
Lg
roberto

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen