Home / Forum / Sex & Verhütung / Angst vor erstem Mal, auch wegen Verhütung

Angst vor erstem Mal, auch wegen Verhütung

2. Januar 2013 um 19:17 Letzte Antwort: 2. Januar 2013 um 23:55

Ich weiß, es gibt sicher schon viele Beiträge zu dem Thema habe aber nichts gefunden, was hundertprozentig passt und würde gerne ein paar Meinungen zu dem Thema hören und meiner konkreten Situation.

Ich habe einfach panische Angst vor meinem ersten Mal. Mein Freund ist schon viel erfahrener als ich und eigentlich auch mega verständnisvoll, also er meinte, er wüsste, dass ich noch nicht so weit bin und würde mir so viel Zeit geben wie ich brauche. also wir sind wirklich schon sehr weit gegangen und ich fühle mich auch mega wohl bei ihm und er geht auch total auf mich ein und so.
Trotzdem finde ich das Ganze sehr sehr belastend und ich kann es mir einfach absolut nicht vorstellen, also vom kopf her schon, aber ich kann mir nicht vorstellen,dass ich das wirklich tue.
Dazu kommt, dass mein Freund am Anfang nicht wusste, dass ich noch Jungfrau bin, es dann aber an meiner Reaktion gemerkt hat. Was mich eben irritiert ist, dass ich mich frage, ob er, falls es wirklich dazu gekommen wäre, überhaupt daran gedacht hätte, ein Kondom zu benutzen, da wir damals bei MIR zuhause waren. Das beunruhigt mich schon sehr, da es mir sehr wichtig ist, auch wegen Krankheiten.
Ich habe total Schiss vor seiner Reaktion, da ich gelesen habe, dass es viele Männer gibt die da gar nicht dran denken oder für die in einer Beziehung Sex ohne Kondom völlig normal ist.
Sonst schätze ich ihn aber wirklich als sehr vernünftig und auch verantwortungsbewusst ein.
Ich hatte mir nun überlegt, mit ihm darüber zu sprechen, was mir sehr schwer fallen würde, da unsere ,,Situationen" immer eher lustig und locker sind (was ich mir nie so vorgestellt hätte, weswegen ich mich aber auch mega wohl fühle)...Zusätzlich halte ich es gerade nicht mehr für eine gute Idee, da ich so ein Gespräch in einer neutralen situation komisch finde und sobald es irgendwie heikler wird, wir eben schon soweit gegangen sind, dass er eine Frage danach wohl eher als ,,ja ich will und zwar jetzt" :wink: auffassen würde.
Deswegen hab ich mir gedacht, frau könnte einfach auch so clever sein und selbst was in der Nachtischschublade da haben, dann könnte ich es, sobald es ,,ernst" wird einfach was raus holen und er wüsste in zweierlei Hinsicht Bescheid, nämlich dass ich gerne möchte (ist ja dann egal, wenn es zu früh ist dass ich sie raushole) und auch zu welchen ,,konditionen"...zumal ich es bei mir daheim generell angenehmer fände. eigtl die einfachste sache der welt...dennoch habe ich immer noch angst, vor der sache an sich, vor der reaktion oder mich total zu blamieren. vll kann mir irgenjemand die Angst nehmen oder einen Tipp geben. Im Moment ist es, als wäre ich die einzige mit dem Problem.
Er denkt wohl, ich kann oder will einfach noch nicht, dabei will ich eigtl schon irgendwie, nur belastet es mich so sehr, dass ich ihn schon fast nicht mehr sehen will.

Mehr lesen

2. Januar 2013 um 19:26

Kondome
zu Hause zu haben, ist auf keinen Fall falsch, aber du solltest definitiv mit ihm über Verhütung sprechen. Ihr seid ein Paar und werdet in eurer Beziehung noch so oft über Sex sprechen. Da ist die Verhütung wirklich das harmloseste Thema (zum besprechen; nicht weil es unwichtig wäre). Also nütze eine neutrale Situation und besprich das Thema Verhütung mit ihm und dann siehst du auch, wie er das ganze sieht und musst nicht dauernd herum rätseln.

Gefällt mir
2. Januar 2013 um 19:29

Er ist erfahrener?
Wie alt seid ihr? (ernstgemeinte Frage)

Okay, also prinzipiell: in einer neutralen Situation über die Verhütung zu sprechen, ist nicht komisch, sondern verantwortungsbewusst. Das ist nun mal das einzig wirklich Sachliche am Sex, das geklärt sein will - BEVOR man im Rausch der Sinne ist und vor lauter Blut im Unterleib nicht mehr klar denken kann.

Die Idee, dass du selbst Kondome besorgst und griffbereit hast, ist gar nicht schlecht. Grundsätzlich muss bei Kondomen aber die richtige Größe beachtet werden, weil sie sonst kein sicheres Verhütungsmittel mehr darstellen.

Versuch doch einfach mal, das Thema Verhütung anzusprechen. Vielleicht ist er ja vorbereitet und hat selbst Kondome dabei. Oder eben nicht...und dann war das Gespräch nicht nur hilfreich, sondern nötig.

Gefällt mir
2. Januar 2013 um 19:48

Wenn das so einfach wäre..
Ja, das ist das Problem: Ich wüsste einfach nie, WIE ich das Ganze ansprechen sollte, ich hatte damals schon Probleme, ihm zu sagen, dass ich noch Jungfrau bin (habe es auch nicht wirklich ausgesprochen, er hat es dann so rausbekommen), er war damals total irritiert, weil er damit glaube ich nicht gerechnet hatte...und er war dann wie gesagt sehr verständnisvoll...Dennoch kann ich mir so eine reaktion einfach nicht vorstellen...ich hätte ihn ja gerne mal in einer etwas intimeren situation danach gefragt, aber ich denke mir eben, dass er dann denkt das heißt gleich dass ich genau dann will...und beim kaffee oder so will ich das echt nicht ansprechen....ich frage mich aber immer wieder,ob er damals was da gehabt hätte, obwohl ich das eigtl schon glaube, er weiß ja nicht mal ob ich die pille nehme...(tue ich).., sonst fühl ich mich wirklich total wohl....zum alter, ich bin 21 und hatte noch keine beziehung...er ist 25 und hatte schon mehere freundinnen...ich weiß, dass ich mich benehme wie eine 12 jährige.
klar ist es leicht gesagt, wenn er dumm reagiert, ist er nicht der richtige...wenn man überglücklich und so verliebt ist und sich einfach nur eine gute reaktion wünscht. Aber iwie sage ich mir, bevor ich jemand so weit vertraue, mit ihm zu schlafen, sollte ich auch das vetruaen haben mit ihm darüber zu reden....

Gefällt mir
2. Januar 2013 um 19:54
In Antwort auf danilo_12434857

Wenn das so einfach wäre..
Ja, das ist das Problem: Ich wüsste einfach nie, WIE ich das Ganze ansprechen sollte, ich hatte damals schon Probleme, ihm zu sagen, dass ich noch Jungfrau bin (habe es auch nicht wirklich ausgesprochen, er hat es dann so rausbekommen), er war damals total irritiert, weil er damit glaube ich nicht gerechnet hatte...und er war dann wie gesagt sehr verständnisvoll...Dennoch kann ich mir so eine reaktion einfach nicht vorstellen...ich hätte ihn ja gerne mal in einer etwas intimeren situation danach gefragt, aber ich denke mir eben, dass er dann denkt das heißt gleich dass ich genau dann will...und beim kaffee oder so will ich das echt nicht ansprechen....ich frage mich aber immer wieder,ob er damals was da gehabt hätte, obwohl ich das eigtl schon glaube, er weiß ja nicht mal ob ich die pille nehme...(tue ich).., sonst fühl ich mich wirklich total wohl....zum alter, ich bin 21 und hatte noch keine beziehung...er ist 25 und hatte schon mehere freundinnen...ich weiß, dass ich mich benehme wie eine 12 jährige.
klar ist es leicht gesagt, wenn er dumm reagiert, ist er nicht der richtige...wenn man überglücklich und so verliebt ist und sich einfach nur eine gute reaktion wünscht. Aber iwie sage ich mir, bevor ich jemand so weit vertraue, mit ihm zu schlafen, sollte ich auch das vetruaen haben mit ihm darüber zu reden....

Das ist doch nicht so schwer:
Wenn ihr mal gemütlich zusammen kuschelt, dann fragst du ihn einfach: "Wollen wir uns mal über unsere Verhütung unterhalten?" oder so ähnlich. So und dann wird er darauf vermutlich so etwas sagen wie: "Ja, können wir machen." Und dann sprecht ihr eben.

Gefällt mir
2. Januar 2013 um 19:55
In Antwort auf danilo_12434857

Wenn das so einfach wäre..
Ja, das ist das Problem: Ich wüsste einfach nie, WIE ich das Ganze ansprechen sollte, ich hatte damals schon Probleme, ihm zu sagen, dass ich noch Jungfrau bin (habe es auch nicht wirklich ausgesprochen, er hat es dann so rausbekommen), er war damals total irritiert, weil er damit glaube ich nicht gerechnet hatte...und er war dann wie gesagt sehr verständnisvoll...Dennoch kann ich mir so eine reaktion einfach nicht vorstellen...ich hätte ihn ja gerne mal in einer etwas intimeren situation danach gefragt, aber ich denke mir eben, dass er dann denkt das heißt gleich dass ich genau dann will...und beim kaffee oder so will ich das echt nicht ansprechen....ich frage mich aber immer wieder,ob er damals was da gehabt hätte, obwohl ich das eigtl schon glaube, er weiß ja nicht mal ob ich die pille nehme...(tue ich).., sonst fühl ich mich wirklich total wohl....zum alter, ich bin 21 und hatte noch keine beziehung...er ist 25 und hatte schon mehere freundinnen...ich weiß, dass ich mich benehme wie eine 12 jährige.
klar ist es leicht gesagt, wenn er dumm reagiert, ist er nicht der richtige...wenn man überglücklich und so verliebt ist und sich einfach nur eine gute reaktion wünscht. Aber iwie sage ich mir, bevor ich jemand so weit vertraue, mit ihm zu schlafen, sollte ich auch das vetruaen haben mit ihm darüber zu reden....

Dein letzter Satz...
..ist goldrichtig.

Wie lange seid ihr schon zusammen? Das klingt alles noch ziemlich frisch...und unvertraut...

Gefällt mir
2. Januar 2013 um 19:55
In Antwort auf danilo_12434857

Wenn das so einfach wäre..
Ja, das ist das Problem: Ich wüsste einfach nie, WIE ich das Ganze ansprechen sollte, ich hatte damals schon Probleme, ihm zu sagen, dass ich noch Jungfrau bin (habe es auch nicht wirklich ausgesprochen, er hat es dann so rausbekommen), er war damals total irritiert, weil er damit glaube ich nicht gerechnet hatte...und er war dann wie gesagt sehr verständnisvoll...Dennoch kann ich mir so eine reaktion einfach nicht vorstellen...ich hätte ihn ja gerne mal in einer etwas intimeren situation danach gefragt, aber ich denke mir eben, dass er dann denkt das heißt gleich dass ich genau dann will...und beim kaffee oder so will ich das echt nicht ansprechen....ich frage mich aber immer wieder,ob er damals was da gehabt hätte, obwohl ich das eigtl schon glaube, er weiß ja nicht mal ob ich die pille nehme...(tue ich).., sonst fühl ich mich wirklich total wohl....zum alter, ich bin 21 und hatte noch keine beziehung...er ist 25 und hatte schon mehere freundinnen...ich weiß, dass ich mich benehme wie eine 12 jährige.
klar ist es leicht gesagt, wenn er dumm reagiert, ist er nicht der richtige...wenn man überglücklich und so verliebt ist und sich einfach nur eine gute reaktion wünscht. Aber iwie sage ich mir, bevor ich jemand so weit vertraue, mit ihm zu schlafen, sollte ich auch das vetruaen haben mit ihm darüber zu reden....

Ich versteh das Problem wirklich nicht
Als mein Freund und ich vor etwas über 3 Jahren zusammen gekommen sind, war es genau das gleiche.
Ich 21 und komplett unerfahren, er 25 und nicht sehr viel erfahrener, aber immerhin keine Jungfrau mehr. Nach unserer ersten etwas weiter gehenden "intimen Bootsfahrt" habe ich ihm gesagt, dass ich noch Jungfrau bin und wir aufpassen müssen.
Später haben wir dann auch über Verhütung, Wünsche etc. gesprochen. Und wann? Das hat sich so ergeben.
Und ja: es war auch durchaus mal "beim Kaffee trinken". Und warum auch nicht? Über solch ein Thema zu sprechen, heißt nicht, dass man suggerieren will "Nimm mich jetzt". Und ich glaube auch nicht, dass dein Freund (in dem Alter) das so aufnehmen würde.

Überwinde dich!!! Über die Verhütung zu sprechen, wird das harmloseste Gespräch sein, das euch zum Sex bevorsteht

Gefällt mir
2. Januar 2013 um 21:02

Ja...
ist relativ frisch...ca. 2 Monate....
Ich habe mich jetzt dazu entschlossen, erstmal abzuwarten (zur sicherheit aber auch ein päckchen mal dabei zu haben)und mal zu schauen wie sich das so entwickelt, wahrsch fühle ich mich echt noch nicht wirklich bereit....und vll ergibt sich sowohl das theoretische als auch das praktische von alleine wenn ich ihm noch etwas mehr vertraue und weniger drüber nachdenke....

Gefällt mir
2. Januar 2013 um 23:42

Schaumzäpfchen...
...sind keine sicheren Verhütungsmittel und können nicht nur bei einigen Frauen allergische Reaktionen auslösen, sondern erhöhen auch die Infektionsgefahr durch die Reizung der Schleimhaut.

Kondome SIND sehr sichere Verhütungsmittel und müssen nicht mit so einem - sorry - Quatsch kombiniert werden, der vermutlich mehr Schaden als Nutzen bringt.

Und: die Fadenerstellerin nimmt die Pille. Bei den Kondomen geht es - denke ich - vor allem um den Schutz vor Krankheiten.

Gefällt mir
2. Januar 2013 um 23:55

Ja, und?
Wie oft soll ich's mir noch durchlesen, wenn der Sinn doch der gleiche bleibt?

Gefällt mir