Home / Forum / Sex & Verhütung / Angst vor dem einsetzen der Spirale

Angst vor dem einsetzen der Spirale

27. Mai 2009 um 13:44

Hallo ihr Lieben,

ich nehme jetzt seit ziemlich genau einem Jahr die Pille nicht mehr.
Habe gemerkt, dass das meinem Körper echt gut tut und ich definitiv keine Hormone mehr zu mir nehmen möchte.

Jetzt habe ich mit meiner Frauenärtzin gesprochen und sie hat
mir die Spirale empfohlen (bin 21 und habe noch keine Kinder).
Jetzt habe ich also morgen nachmittag einen Termin.

Kann mir jemand seine Erfahrungen schildern?
Hab einige Horrorstorys im I-net gelesen...

Vielen lieben Dank für Eure schnellen Antworten!!!

LG
MeToYou

27. Mai 2009 um 14:06

Ich hab es mir leicht gemacht
Hallo,
ich hab damals die Spirale unter Nakose einsetzen lassen. Hab auch noch keine Kinder.
Hab mir die gestern ziehen lassen und ich muss sagen es war "angenehem". es hat einmal kurz gezogen und wenn das einsetzten doppelt so doll wegtun soll, hält man es locker aus.
eine freundin hat ihr erstes kind bekommen und auch die spirale einsetzen lassen. es zieht schon was. es gibt frauen die reagieren empfindlicher und andere den zieht es wirklich nur leicht. hab viel schon gelesen und wart einfach ab. ich hab mir auch angst machen lassen, von schwerzen bis mal eben licht aus war alles dabei. die frauen für die es leicht war schreiben oft nicht drüber. hab ich aber auch immer mehr von gehört.
also macht dir nicht zuviel in die hose.
als mein arzt meine spirale mit der zange hatte hab ich mich ganz schön erschrocken und einmal durchartmen und schon war die aus der gebärmutter draußen.
also du hast wenn dann nur kurz schmerzen.
wünsche dir viel glück und vielleicht schreibst du dann mal wie es war

lg
slicki

Gefällt mir

27. Mai 2009 um 14:41
In Antwort auf slicki

Ich hab es mir leicht gemacht
Hallo,
ich hab damals die Spirale unter Nakose einsetzen lassen. Hab auch noch keine Kinder.
Hab mir die gestern ziehen lassen und ich muss sagen es war "angenehem". es hat einmal kurz gezogen und wenn das einsetzten doppelt so doll wegtun soll, hält man es locker aus.
eine freundin hat ihr erstes kind bekommen und auch die spirale einsetzen lassen. es zieht schon was. es gibt frauen die reagieren empfindlicher und andere den zieht es wirklich nur leicht. hab viel schon gelesen und wart einfach ab. ich hab mir auch angst machen lassen, von schwerzen bis mal eben licht aus war alles dabei. die frauen für die es leicht war schreiben oft nicht drüber. hab ich aber auch immer mehr von gehört.
also macht dir nicht zuviel in die hose.
als mein arzt meine spirale mit der zange hatte hab ich mich ganz schön erschrocken und einmal durchartmen und schon war die aus der gebärmutter draußen.
also du hast wenn dann nur kurz schmerzen.
wünsche dir viel glück und vielleicht schreibst du dann mal wie es war

lg
slicki

Ganz lieb von dir...
das du mir so Mut machst!!!

Wie schon geschrieben habe ich viele krasse Dinge dazu gelesen...
War jetzt halt ne Spontanaktion. Montag war ich bei der Frauenärztin, sie hat gesagt "Ruf an wenn du deine Tage bekommst" und gestern hab ich sie dann schon bekommen. Wenn ich sie mit Narkose setzen lassen will hätte ich das wahrscheinlich früher sagen müssen...

Ich bin normalerweise auch nicht so empfindlich, aber
das ist eben schon was anderes....

Also vielen Dank für die lieben Worte

Ich berichte!

Gefällt mir

27. Mai 2009 um 21:30

Welche Spirale?
Hallo!
Welche Spirale sollst du denn bekommen?Mirena , Kupfer, oder Goldlilly?
Also ich hatte die Mirena und das Einsetzen war nicht gerade angenhem(aber auszuhalten).Muss aber dazu sagen,dass ich schon1 Kind habe.
Wegen meiner Frage zur Spirale:Wenn du die Mirena bekommst dann erkundige dich erst mal nach den Nebenwirkungen.Ich hab sie jetzt nach 1,5 Jahren Ziehen lassen,da ich fast bei alllen NW dabei war die bekannnt sind.

Gefällt mir

28. Mai 2009 um 9:01
In Antwort auf esme_12097826

Welche Spirale?
Hallo!
Welche Spirale sollst du denn bekommen?Mirena , Kupfer, oder Goldlilly?
Also ich hatte die Mirena und das Einsetzen war nicht gerade angenhem(aber auszuhalten).Muss aber dazu sagen,dass ich schon1 Kind habe.
Wegen meiner Frage zur Spirale:Wenn du die Mirena bekommst dann erkundige dich erst mal nach den Nebenwirkungen.Ich hab sie jetzt nach 1,5 Jahren Ziehen lassen,da ich fast bei alllen NW dabei war die bekannnt sind.

Kupferspirale
Also Hormonspirale möchte ich nicht, da kann ich gleich die Pille weiter nehmen...
Oh nein, alle NW??? Das ist hart...

Vllt mach ich mir auch nur zu viele Gedanken.
Bin trotzdem für jeden Beitrag dankbar...

LG

Gefällt mir

28. Mai 2009 um 12:59

Ich habe
mir vor einem halben Jahr die Gynefix Kupferkette legen lassen. Kann ich dir sehr empfehlen!
Ich hatte sooo große Angst vor dem Einsetzen, dass mir richtig schlecht war.
Die Ärztin war super nett und eine Helferin hat meine Hand gehalten.
Das alles wurde ohne Narkose / Betäubung gemacht.
Es fühlte sich kurz an wie dolle Unterleibschmerzen und ging ruck zuck. Es hat ungefähr 1 Minute gedauert
und dann war es vorbei. Es war nicht wirklich schön, aber auszuhalten, da es sooo schnell ging.
Danach ging es mir super. Keine Schmerzen -nichts. Bin ganz stolz mit dem Bus nachhause gefahren.
Mach dich bitte nicht so verrückt, wie ich es gemacht habe.
Für mich ist es das beste Verhütungsmittel, was ich kenne.

Ach ja: die einzige "Nebenwirkung", die sich nach nem halben Jahr eingestellt hat, war ein Kinterwunsch

Keine Sorge! Das ist nicht so schlimm!

3 LikesGefällt mir

28. Mai 2009 um 14:48

Termin ist heute....
Hab den Termin heute um 17Uhr...

Die Weisheitszähne waren n Spaziergang... Hatte auch nur ne normale Spritze...

Hab eben mit einer Arbeitskollegin gesprochen, sie hat auch schon jahrelang die
Spirale drin, allerdings die Hormonspirale.
Sie meinte auch das wäre alles nicht so schlimm, eher so, als hätte mal
ganz stark seine Tage. Mit den Krämpfen könnte man das Einsetzen der Spirale vergleichen.

Also ich muss sagen ist nicht mehr ganz so schlimm mit der Aufregung.
Hoffe nur, dass ich nicht zu verkrampft da liege und nur auf den Schmerz warte.
Das bringt ja auch nichts...

1 LikesGefällt mir

28. Mai 2009 um 15:45

Oh ja...
da hast du recht
Der Gedanke an den Sex ohne irgendwelche Hormone
zu schlucken - das ist schon was feines

Ich werd vorher eine Schmerztablette nehmen.

So, werd gleich mal losgehen.

Ich werde morgen schreiben wie's war

Vielen Dank für die ganz ganz lieben Worte!!!!!!!!!!

2 LikesGefällt mir

29. Mai 2009 um 8:49
In Antwort auf letje_12057624

Ich habe
mir vor einem halben Jahr die Gynefix Kupferkette legen lassen. Kann ich dir sehr empfehlen!
Ich hatte sooo große Angst vor dem Einsetzen, dass mir richtig schlecht war.
Die Ärztin war super nett und eine Helferin hat meine Hand gehalten.
Das alles wurde ohne Narkose / Betäubung gemacht.
Es fühlte sich kurz an wie dolle Unterleibschmerzen und ging ruck zuck. Es hat ungefähr 1 Minute gedauert
und dann war es vorbei. Es war nicht wirklich schön, aber auszuhalten, da es sooo schnell ging.
Danach ging es mir super. Keine Schmerzen -nichts. Bin ganz stolz mit dem Bus nachhause gefahren.
Mach dich bitte nicht so verrückt, wie ich es gemacht habe.
Für mich ist es das beste Verhütungsmittel, was ich kenne.

Ach ja: die einzige "Nebenwirkung", die sich nach nem halben Jahr eingestellt hat, war ein Kinterwunsch

Keine Sorge! Das ist nicht so schlimm!

Zeit Abgelaufen: Neue rein oder umsteigen auf andere Mittel??
Ich habe mir mit 17 (vor 5 1/2 Jahren) die Mirena einsetzen lassen. Hatte keinerlei Schmerzen dabei - auch ohne Betäubung. Danach hatte ich leider 3 Monate lang Schmierblutungen. Seitdem bin ich aber befreit von meinen Days - was wirklich sehr für die Spirale spricht.
Leider sind die 5 Jahre nun abgelaufen. Und da liegt mein Problem:
Ich könnte in einem Narkosegang die alte raus und eine neue rein (für 350 Euro). Aber ich habe Angst davor, dass es dabei zu Komplikationen kommt. Überall liest man, dass man keine zwei Spiralen hintereinander tragen soll. Auch ist es nicht zu empfehlen, wenn man noch keine Kinder hat.
Mein Freund steht natürlich voll hinter der Spirale. Gerade was die Sicherheit angeht.
Wie hoch ist die Gefahr, dass ich durch widerholtes Einsetzen meine Gebärmutter schädige?
Wie lange sollte man warten, bis man nach dem Entfernen Kinder zeugt? Geht das direkt nach dem Entfernen oder muss sich der Körper erst wieder erholen?

Gefällt mir

29. Mai 2009 um 9:12

Es ist vollbracht...
So, gestern um 17Uhr war es dann soweit.

Was sehr witzig war: man macht das ja am stärksten Tag der Periode. Allerdings habe ich mich im Unterbewusstsein wohl so darauf versteift, dass an diesem Tag der Muttermund am weitesten geöffnet ist, dass ich schon so gut wie gar keine Periode mehr hatte... Die Ärztin meinte, sie wären vor Schreck schon zurück gegangen...

Meine Schwester war dabei und hat mich ein wenig beruhigt.
Wir gingen dann rein, ich setzte mich auf den Stuhl und dann fing die Frauenärztin an, ihre "Instrumente" auszupacken...
Eine lange Zange, eine Schere... Dann ging es auch schon los. Erstmal dieser "Spreitzer", dann ist sie mit der Zange rein und hat den Muttermund etwas geweitet. Das war wirklich unangenehm. Fühlt sich an wie ein Zwicken, aber ein sehr sehr starkes Zwicken. Die Frauenärztin meinte, das wäre das schlimmste gewesen...
Dann aber hat sie die Spirale eingeführt und ich muss sagen, dass war noch 5x schlimmer als das das dehnen mit der Zange. Alles in allem ging es aber recht schnell vorbei. Sie hat die Kupferdrähte mit der Schere gekürzt und dann hat sie mit dem Ultraschall nachgeschaut ob alles gut sitzt - und jetzt haltet euch fest - die Spirale saß nicht tief genug drin, also alles wieder raus und nochmal von vorne...

Ich bin fast zusammen gebrochen auf dem Stuhl. Beim zweiten Mal hats nochmal doppelt soviel weh getan Als dann alles vorbei war muss ich ehrlich sagen ist der Kreislauf dann auch ein wenig zusammen geklappt. Musste mich erstmal setzen, hatte kalten Schweiß überall und mir war auch kurz übel. Nach 2 Minuten und nem Glas Wasser war aber alles wieder ok.
Jetzt habe ich noch Krämpfe die man mit starken Regelschmerzen vergleichen kann. Bis jetzt halten sie immer noch an...

3 LikesGefällt mir

29. Mai 2009 um 9:24
In Antwort auf neus_11884258

Zeit Abgelaufen: Neue rein oder umsteigen auf andere Mittel??
Ich habe mir mit 17 (vor 5 1/2 Jahren) die Mirena einsetzen lassen. Hatte keinerlei Schmerzen dabei - auch ohne Betäubung. Danach hatte ich leider 3 Monate lang Schmierblutungen. Seitdem bin ich aber befreit von meinen Days - was wirklich sehr für die Spirale spricht.
Leider sind die 5 Jahre nun abgelaufen. Und da liegt mein Problem:
Ich könnte in einem Narkosegang die alte raus und eine neue rein (für 350 Euro). Aber ich habe Angst davor, dass es dabei zu Komplikationen kommt. Überall liest man, dass man keine zwei Spiralen hintereinander tragen soll. Auch ist es nicht zu empfehlen, wenn man noch keine Kinder hat.
Mein Freund steht natürlich voll hinter der Spirale. Gerade was die Sicherheit angeht.
Wie hoch ist die Gefahr, dass ich durch widerholtes Einsetzen meine Gebärmutter schädige?
Wie lange sollte man warten, bis man nach dem Entfernen Kinder zeugt? Geht das direkt nach dem Entfernen oder muss sich der Körper erst wieder erholen?

KInderwunsch nach Spirale
Viele Ärzte sagen, dass wenn man keine Kinder hat auch keine Spirale einsetzen soll. Da kann auch beim ersten mal was passieren. Ist aber so gering, dass es viele Ärzte machen. Mit einer zweiten Spirale hab ich keine Erfahrung.
Da ich denke, dass du später mal Kinder haben möchtest und es einmal gut gegangen ist, solltest du in den sauren Apfel beißen und wieder deine Periode bekommen oder frag Ärzte. 9monate.de kann man es gut machen.
Kinderwunsch:
Nach alter Schule soll man zwei Monate warten, damit sich die Schleimhäute wieder aufbauen können, aber dass ist wohl überholt. Also kann man gleich starten.

1 LikesGefällt mir

2. Juni 2009 um 8:11

...
Ich hab eine Kupferspirale drin, die T-Safe.
Naja, meine Ärztin hat mir gar nichts von einer örtlichen
Betäubung gesagt und ich dachte wirklich nicht, dass es dann doch sooo schlimm wird... Nun hab ich es aber überstanden zum Glück!
Hatte bis einschließlich Samstag (also 2,5 Tage) heftige Krämpfe, das hat sich jetzt zum Glück gelegt. Auch die Schmierblutungen sind weg.
Aber ganz ehrlich: ich glaube nicht, dass ich sie mir noch ein weiteres mal einsetzen lassen würde... Aber gut, wer weiß wie ich in 3 Jahren darüber denke...

Nochmal vielen Dank für Eure lieben Nachrichten!!!!

Ganz liebe Grüße

2 LikesGefällt mir

14. Oktober 2014 um 21:12

Keine angst
Hallo, bitte keine Angst vorm Einsetzen der Spirale haben. Ich habe mich total verunsichern lassen und hatte auch tierisch Angst vor dem Einsetzen. Ich habe so gut wie gar nichts gespürt, zweimal gehustet und drin war sie.
Lg

Gefällt mir

28. Juni 2015 um 22:10
In Antwort auf letje_12057624

Ich habe
mir vor einem halben Jahr die Gynefix Kupferkette legen lassen. Kann ich dir sehr empfehlen!
Ich hatte sooo große Angst vor dem Einsetzen, dass mir richtig schlecht war.
Die Ärztin war super nett und eine Helferin hat meine Hand gehalten.
Das alles wurde ohne Narkose / Betäubung gemacht.
Es fühlte sich kurz an wie dolle Unterleibschmerzen und ging ruck zuck. Es hat ungefähr 1 Minute gedauert
und dann war es vorbei. Es war nicht wirklich schön, aber auszuhalten, da es sooo schnell ging.
Danach ging es mir super. Keine Schmerzen -nichts. Bin ganz stolz mit dem Bus nachhause gefahren.
Mach dich bitte nicht so verrückt, wie ich es gemacht habe.
Für mich ist es das beste Verhütungsmittel, was ich kenne.

Ach ja: die einzige "Nebenwirkung", die sich nach nem halben Jahr eingestellt hat, war ein Kinterwunsch

Keine Sorge! Das ist nicht so schlimm!

Preis
Was hast du dafür bezahlt?

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Erotische Texte verschwunden... Literaturfreundschaften gesucht...
Von: talkabout1
neu
28. Juni 2015 um 20:48
Latex
Von: Giestec
neu
28. Juni 2015 um 20:21
Verheiratet, Jungfrau..
Von: teri_11860692
neu
28. Juni 2015 um 18:16
17 m sucht m/w bis 19
Von: toya_12639376
neu
28. Juni 2015 um 16:01
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen