Home / Forum / Sex & Verhütung / Androgene Pille

Androgene Pille

18. Dezember 2008 um 21:41

Ich bin nehm jetzt noch meine antiandrogene Pille(Mirelle) zu Ende und nächstes
Monat fang ich mit einer androgenen Pille(Mercilon) an.

Androgen bedeutet doch, dass dem Körper mehr männliche Hormone zugeführt werden?
Wie sieht das dann aus mit Pickel, Zunehmen, etc.?
Wer hat Erfahrung bzw. wie wars bei euch?
Will nur mal so allgemein was darüber erfahren,
weil ich weiß, dass das bei jeder Frau anders ist.

Ausgenommen von einer starken, schmerzhaften Periode
hatte ich keine Probleme mit der Mirelle.
Meine Haut hat sich gebessert und zugenommen habe ich auch fast nichts.
Is klar, dass die Pille für die Verhütung gedacht ist,
aber bissl schaut man hald doch auf sein Äußeres
und ich hab Angst vor den NW!

Lg

19. Dezember 2008 um 12:17

Hallo,
Erst einmal zur Info: Androgene ist ein Sammelbegriff der männlichen Hormone. Diese werden ebenfalls zu einem geringen Teil in den Eierstöcken und in der Nebennierenrinde bei Frauen produziert. Wird zuviel davon produziert, leiden Frauen z.B. unter verstärkter Behaarung und Akne. Dagegen gibt es die antiandrogenen Pillen, die sozusagen, die Produktion der männlichen Hormone (Androgene) hemmen.

Dann gibt es Pillen, die die Androgene nicht hemmen; sind dann also nicht antiandrogen. Das heißt aber nicht, dass Dir dann männliche Hormone zugeführt werden. Nicht antiandrogen wirkende Pillen, beinhalten nur das Östrogen und das Gestagen - das sind aber keine männlichen Hormone.

Wenn Du nun eine nicht antiandrogen wirkende Pille nimmst, kann es sein, dass unter Umständen Deine Haut wieder schlechter wird.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen