Home / Forum / Sex & Verhütung / Analverkehr - Vorbereiten oder einfach machen?

Analverkehr - Vorbereiten oder einfach machen?

4. April 2012 um 13:33

Hallo zusammen,

ich hab da mal ne Frage, weil ich mir unsicher bin.
Leider habe ich (weiblich) bei meinem ersten mal Analverkehr echt wiederliche erfahrung gemacht..... und daher für jahre abgeschreckt. Nun steht das Thema aber wieder auf dem Programm. Die Stimmulation von außen ist ja auch sehr anregend.. Nun habe ich einen Partner, der auf dem Gebiet noch "Jungfrau" ist. Außerdem kann ich mi vorstellen das dass wirklich schön sein kann und alles hat ne zweite Chance verdient
Daher meine Frage, bereitet ihr das vor im Sinne von Spühlungen? Woher weiß man denn wieviel man im Darm hat. Kann man irgendwie sicher gehen dass das ne "saubere" Geschichte wird?
In dem Zusammenhang noch interessant, "er" ist wirklich gut gebaut, das kann sicher hinderlich sein..?

4. April 2012 um 13:57

Unglaublich
danke für die hilfreiche Antwort. Ich hoffe das hier nicht alle so "nett " sind...

Gefällt mir 3 - Hiflreiche Antwort !

4. April 2012 um 14:04

Nein ungeschickt ausgedrückt
Nein, ich meinte eher damit, das dass Thema für mich wieder auf dem Plan steht..
Hab mich ungeschickt ausgedrückt. Ist ja auch ein andere Partner.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2012 um 14:15

Weißt du was,
badet einfach davor zusammen - das ist der beste Tipp den ich geben kann .
Baden ist schön, vor allem zu zweit, du kannst dich im warmen Wasser schon mal gut entspannen (das allerwichtigste dabei) und sauber seid ihr danach auch beide .
Lg

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2012 um 14:17

Danke für den Link
...das beantwortet einiges, aber es ist schon irgendwie aufwendig. Also im praktischen Sinne... man ist ja dann ständig im Bad

Handhaben das viele Menschen so?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2012 um 14:24

Das Trauma...
war nicht die Größe, sondern leider der Darminhalt.. daher meine frage der vorbereitung...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2012 um 14:36

Glaub mir....
..wenn ichs gemerkt hätte, hätte ich es ganz sicher nicht gemacht... tststs...

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

4. April 2012 um 16:06


Schmutziger Sex ist ja schön und gut, aber Kacke am Schwanz und im Bett...na ja.
Dann könnte man ja auch mit einem muffelnden Teil und /oder einer muffelnden Mumu an den Start gehen - auch schön schmutzig.
Ein Kumpel von mir hatte auch mal richtig viel Kot an seinem Teil, richtig umhüllt war es nach dem Rausziehen. Seiner damals noch neuen Freundin war das natürlich auch ein Dorn im Auge.
Am besten also kräftig ausspülen und somit vorbereitet sein.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2012 um 16:57


ein wenig Vorbereitung gehört schon dazu, am besten ne Analdusche benutzen, geht recht einfach und hat den gewünschten Erfolg. Sollte der wunsch spontan aufkommen , auf jedenfall ein Kondom benutzen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. April 2012 um 18:51
In Antwort auf emer_12691494

Unglaublich
danke für die hilfreiche Antwort. Ich hoffe das hier nicht alle so "nett " sind...

Einfach
machen!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2012 um 13:43
In Antwort auf widad_12554256

Weißt du was,
badet einfach davor zusammen - das ist der beste Tipp den ich geben kann .
Baden ist schön, vor allem zu zweit, du kannst dich im warmen Wasser schon mal gut entspannen (das allerwichtigste dabei) und sauber seid ihr danach auch beide .
Lg

...
Vom Baden wird das Rektum aber auch nicht sauberer, es sei denn, man kackt in die Badewanne.

3 LikesGefällt mir 1 - Hiflreiche Antwort !

6. April 2012 um 13:59
In Antwort auf hilal_12235002

...
Vom Baden wird das Rektum aber auch nicht sauberer, es sei denn, man kackt in die Badewanne.

...*lach*, jetzt
musst ich echt grinsen !
Also bei mir gings ohne in die Wanne zu ***.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. April 2012 um 14:29

Kaufempfehlung
Aus hygienischen Gründen rate ich zum Kauf eines Duschstabs aus Metall (Alu); kannst auch unter "Analdusche" googeln.

Mit Vaseline eingefettet in den Darm einführen und dann das (vorher temperierte!) Wasser mit leichtem(!) Druck ins Innere laufen lassen, während du auf der Toilette sitzt. So kannst du den Darminhalt gleich "entsorgen".

Leute, die glauben, sowas nicht vor dem Analverkehr zu brauchen, benutzen wohl auch nur selten eine Klobürste oder lieben "Ferkeleien", weil sie ihre Sauberkeitserziehung im Säuglingsalter nicht beendet haben ....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. April 2012 um 11:53

Danke...
...für die vielen nützlichen Hinweise und Tips. Ich werd mich mal nach den empohlenen Dingen umsehen und das spühlen ausprobieren. Hab das ja noch nicht gemacht....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. April 2012 um 14:52

Schön wär's
Das "Ding" gibt's "natürlich" auch in Plastik, läßt sich dann aber nicht so hygienisch reinigen

Und es "gehört" auch nicht in den BDSM-Bereich (wer entscheidet überhaupt sowas ?) & ist auch nicht "total überflüssig", wie ich aus eigener Erfahrung weiß: es garantiert nur eine gründliche Säuberung des Enddarms, die man(n)/frau eben NICHT durch Reinigung von außen erreichen kann, wie die Erfahrung lehrt.

Wenn man(n)/frau über einen funktionierenden Sphinkter verfügt macht der doppelte Muskelring nämlich ganz einfach "zu", sobald etwas weiches (oder hartes) "Einlaß" begehrt.

Wer anderes behauptet kennt einfach seine Anatomie nicht oder hat eine Störung seiner Analreflexe

Und die Reinigung hat natürlich erst mal nix mit "schönem,liebevollen Analsex" zu tun,ebensowenig wie das Zähneputzen mit Küssen, ist aber eine Voraussetzung für einen rücksichtsvollen Umgang mit dem/der Partnerin, die eben ein sauberes "Hinterstübchen" auch "in der Tiefe" erwartet, was bei der angeratenen "oberflächlichen Reinigung" nicht gewährleistet ist

weiß Lesbos96 (die sich auch eine "romantischere" Lösung für das Fäkalproblem wünschen würde, aber darüber die wenig "ästhetischen" Fakten nicht vergißt)

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. April 2012 um 16:13


Also wer nicht mit sich, seinem Körper, seinen Körperöffnungen und Ausscheidungen jeglicher Art im reinen ist sollte vielleicht beim Blümchensex im dunklen- möglichst gewaschen, parfümiert und mit Kondom bleiben...
Wer sich aber mal z:B. an anale Vergnügungen lustvoll rantraut und dem auch mal ein bisschen Dreck egal ist wird erfreut feststellen, dass normalerweise auch ohne irgendwelche Spülungen noch nicht mal Dreck am Stecken bleibt...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

10. April 2012 um 19:00

Das ist der Grund..
... weswegen ich meine Frag auch stellte. Das ist mir vor Jahren passiert und habs seit dem gelassen... aber der Reiz ist wieder neu erwacht und das darf nicht noch mal vorkommen, weil ansonsten das anale schon prickelnd ist..

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

19. Juli 2016 um 8:32

Mal eine Antwort
^^ @petasucks: Finde ich auch. ABER [zitat]. "Am besten, ist es, der empfangende Partner hatte zuvor Stuhlgang, sodass der Darm entleert ist. Eine Dusche oder ein Bad als Hygienemaßnahme ist dann eigentlich absolut ausreichend. Wer sich damit besser fühlt, kann aber auch eine Darmspülung durchführen. Ein Irrglaube ist jedoch, dass das tatsächlich eine notwendige Vorbereitung auf den Analverkehr ist. Denn der Kot sammelt sich üblicherweise weiter hinten im Darm und erreicht den Anus erst bei der Stuhlentleerung, sodass der Penis üblicherweise auch ohne Darmspülung nicht mit Kot in Kontakt kommt." 30 Min. nach dem Stuhlgang ist ein gutes timing. also schön zeit für duschen/ baden Und bis zu 4 STD danach auch noch (bei leichter nahrungsaufnahme) haben wir festgestellt. greetz von der Küste

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen