Home / Forum / Sex & Verhütung / Analsex - Schmerzen

Analsex - Schmerzen

3. Juni 2009 um 19:36

Hallo,

Ich bin 19 und habe Probleme.... Beim Analsex habe ich schmerzen... und zwar höllische Schmerzen... Ich bin bei weitem nicht empfindlich aber es geht soweit das ich anfange zu heulen und zu schreien...
Wir also ich und mein Freund haben es probiert... Also mit allem Gleitcreme, langsam größere Dildos etc alles kein Problem...
Und als er Eindrang tat es weh...
Das gleiche Problem hatte ich bei anderen Partnern auch
Bin ihc anders? Ich will so gerne mal einen Analen Orgasmus erleben und merken wie es ich anfühlt in den Po gespritzt zu werden... aber mit Schmerzen geht es nicht...

Helft mir btite

28. Juli 2009 um 16:21


Mir gehts genauso ich finde manche können es ab und manche nicht ich würde es auch gerne mal erleben aber mit gleitgel vergiss bringt nichts tut weh! Würde auch gerne mal wissen was man gegen tun kann ich glaube nicht viel vielleicht eine betäbungsspritze naja denn merkt man ja nichts mehr Nein sorry ich weiss es wirklich nicht würde es wirklich auch gerne wissen lg

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2009 um 16:37
In Antwort auf knuddelcorimaus


Mir gehts genauso ich finde manche können es ab und manche nicht ich würde es auch gerne mal erleben aber mit gleitgel vergiss bringt nichts tut weh! Würde auch gerne mal wissen was man gegen tun kann ich glaube nicht viel vielleicht eine betäbungsspritze naja denn merkt man ja nichts mehr Nein sorry ich weiss es wirklich nicht würde es wirklich auch gerne wissen lg

Hey
Vielleicht liegt es auch an der Stellung?
Als ich es mit meinem jetzigen Freund das erste mal probier habe (und ich hatte schon vorher Analsex, nur halt noch nicht mit ihm), haben wir es Doggy-Style probiert und bei dem Versuch ihn eindringen zu lassen bin ich halb gestorben vor Schmerzen.
Ich habe ihm sofort gesagt, er soll aufhören, obwohl er vllt .gerade mal wenige cm drin war und habe anschließend wie ein Häufchen Elend auf dem Bett gesessen und sogar gezittert.
Ich war auch völlig verwirrt, da es vorher immer geklappt hatte. Allerdings war das das erste mal in dieser Position gewesen.
Den zweiten Versuch haben wir noch in der gleichen Nacht gestartet.
Ich lag auf dem Rücken, mehr oder weniger wie ein Käfer und er hat 2 Finger hinten reingesteckt, während er meine Klitoris geleckt hat. Danach ist er (wie beim ersten Versuch auch mit Gleitgel) problemlos eingedrungen.

Bei mir liegt es also eindeutig an der Stellung und wichtig ist es für mich, dass ich schon beim analen fingern durch klitorale Stimulation abgelenkt werde um mich richtig zu entspannen.
Ist er erstmal drin, können wir die Positionen beliebig wechseln.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2009 um 22:22
In Antwort auf zoejane89

Hey
Vielleicht liegt es auch an der Stellung?
Als ich es mit meinem jetzigen Freund das erste mal probier habe (und ich hatte schon vorher Analsex, nur halt noch nicht mit ihm), haben wir es Doggy-Style probiert und bei dem Versuch ihn eindringen zu lassen bin ich halb gestorben vor Schmerzen.
Ich habe ihm sofort gesagt, er soll aufhören, obwohl er vllt .gerade mal wenige cm drin war und habe anschließend wie ein Häufchen Elend auf dem Bett gesessen und sogar gezittert.
Ich war auch völlig verwirrt, da es vorher immer geklappt hatte. Allerdings war das das erste mal in dieser Position gewesen.
Den zweiten Versuch haben wir noch in der gleichen Nacht gestartet.
Ich lag auf dem Rücken, mehr oder weniger wie ein Käfer und er hat 2 Finger hinten reingesteckt, während er meine Klitoris geleckt hat. Danach ist er (wie beim ersten Versuch auch mit Gleitgel) problemlos eingedrungen.

Bei mir liegt es also eindeutig an der Stellung und wichtig ist es für mich, dass ich schon beim analen fingern durch klitorale Stimulation abgelenkt werde um mich richtig zu entspannen.
Ist er erstmal drin, können wir die Positionen beliebig wechseln.

Warnung
Finde dein Vorgehen dir selbst gegenüber rücksichtslos. Nur weil du anale Lust per AV erleben willst, setzt du dich solchen traumatischen Erfahrungen aus, die im ungünstigsten Fall zum Einreissen des Sphincter Ani (mit nachfolgender Inkontinenz) führen können.

Wie aus meinen bisherigen Forenbeiträgen ersichtlich ist, habe ich überhaupt nichts gegen anale Praktiken, sofern sie behutsam & vorsichtig ausgeführt werden. Mit den Schmerzen signalisiert dir dein Körper einfach, daß er weder willens noch bereit ist, sich vom Penis deines Freundes im Po penetrieren zu lassen.

Wenn ihr beide nicht dazu fähig/bereit seid, auf diese Signale zu achten und euch langsam & geduldig an den Akt "heranzutasten" werdet ihr wenig Freude/Lust bei solchen "Vergewaltigungsversuchen" erfahren.

Tipps, wie man(n)/frau es besser macht sind in diesem Forum schon so oft gegeben worden, daß ich mir eine Wiederholung wohl ersparen kann

medint Lesbos96

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

28. Juli 2009 um 22:23
In Antwort auf zoejane89

Hey
Vielleicht liegt es auch an der Stellung?
Als ich es mit meinem jetzigen Freund das erste mal probier habe (und ich hatte schon vorher Analsex, nur halt noch nicht mit ihm), haben wir es Doggy-Style probiert und bei dem Versuch ihn eindringen zu lassen bin ich halb gestorben vor Schmerzen.
Ich habe ihm sofort gesagt, er soll aufhören, obwohl er vllt .gerade mal wenige cm drin war und habe anschließend wie ein Häufchen Elend auf dem Bett gesessen und sogar gezittert.
Ich war auch völlig verwirrt, da es vorher immer geklappt hatte. Allerdings war das das erste mal in dieser Position gewesen.
Den zweiten Versuch haben wir noch in der gleichen Nacht gestartet.
Ich lag auf dem Rücken, mehr oder weniger wie ein Käfer und er hat 2 Finger hinten reingesteckt, während er meine Klitoris geleckt hat. Danach ist er (wie beim ersten Versuch auch mit Gleitgel) problemlos eingedrungen.

Bei mir liegt es also eindeutig an der Stellung und wichtig ist es für mich, dass ich schon beim analen fingern durch klitorale Stimulation abgelenkt werde um mich richtig zu entspannen.
Ist er erstmal drin, können wir die Positionen beliebig wechseln.

Warnung
Finde dein Vorgehen dir selbst gegenüber rücksichtslos. Nur weil du anale Lust per AV erleben willst, setzt du dich solchen traumatischen Erfahrungen aus, die im ungünstigsten Fall zum Einreissen des Sphincter Ani (mit nachfolgender Inkontinenz) führen können.

Wie aus meinen bisherigen Forenbeiträgen ersichtlich ist, habe ich überhaupt nichts gegen anale Praktiken, sofern sie behutsam & vorsichtig ausgeführt werden. Mit den Schmerzen signalisiert dir dein Körper einfach, daß er weder willens noch bereit ist, sich vom Penis deines Freundes im Po penetrieren zu lassen.

Wenn ihr beide nicht dazu fähig/bereit seid, auf diese Signale zu achten und euch langsam & geduldig an den Akt "heranzutasten" werdet ihr wenig Freude/Lust bei solchen "Vergewaltigungsversuchen" erfahren.

Tipps, wie man(n)/frau es besser macht sind in diesem Forum schon so oft gegeben worden, daß ich mir eine Wiederholung wohl ersparen kann

meint Lesbos96

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2009 um 0:11


manche frauen sind auch einfach zu eng gebaut......
evtl...hast du das gleiche problem
oder übe durch sb mit vibros....

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2009 um 2:55

Analsex Schmerzen
du bist vielleicht verstopft
einlauf abführmittel schon probiert

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest