Home / Forum / Sex & Verhütung / Analliebhaberin?!

Analliebhaberin?!

7. März 2007 um 12:18

Die Damen, guten Morgen! Manche von Euch haben doch bestimmt die Erfahrung mit AV, oder? Ihr mögt es sanft oder hart von euren liebsten genommen zu werden? Scherzfrei, lustvoll? Habt ihr schon Probleme mit den alltäglichen Leiden des Lebens? Ist der Muskel eures Po`s noch standhaft oder habt ihr Probleme der unangenehmereren Art, dass ihr nicht mehr rechtzeitig zur Toilette kommt? Kann es sein das, ähm, ihr währendessen zum WC müßt? Reinigt ihr euren Darm bevor ihr AV habt. Benutzt ihr Kondome? Gleitmittel? Fragen die meine Freundin und mich quälen und sie nicht zu einem erotischen Abenteuer der hinteren Gelüste einläd. Also, bitte eure Erfahrung!
Danke!

7. März 2007 um 12:27

Quälende Fragen
Ja, man sieht dich und deine Freundin förmlich mit Schmerz verzerrtem Blick rumlaufen.

Bei sooo viel Problemen auf einmal - solltet ihr da nicht lieber etwas suchen, das einfacher zum Sexspaß führt...?!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2007 um 12:29
In Antwort auf tuttodino

Quälende Fragen
Ja, man sieht dich und deine Freundin förmlich mit Schmerz verzerrtem Blick rumlaufen.

Bei sooo viel Problemen auf einmal - solltet ihr da nicht lieber etwas suchen, das einfacher zum Sexspaß führt...?!

Äh,
du bist doch keine Dame, nach deinem Profil zu urteilen, wirst du auch keine. Also, dezent zurückziehen und andere beratschlagen! Danke!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

7. März 2007 um 13:10

Keine Expertin
Ich habe es erst 1 mal mit meinem Schatz probiert. wir haben ertmal schön gemeinsam ein Bad genommen. Dann sind wir ins Bett. Erst hat er mich Vaginal zum Höhepunkt gebracht. Dann hat er sich ein Kondom übergezogen, und mein Hintertürchen sowie seinen Penis mit Gleitgel eingerieben. Wir haben es in der Missionarsstellung versucht. Ich habe sein Glied an meinem Arnus angesetzt und er hat nur minimalen Druck ausgeübt. Das eindringen war nur ein wenig schmerzhaft und ging besser als ich dachte. Als er einmal drin war, habe ich ihn gebeten, sich nur auf mein Verlangen hin zu bewegen, weil es doch sehr ungewohnt war. Langsam und vorsichtig, habe ich ihm einen erträglichen Rytmus vorgegeben. nach kurzer zeit, hatte ich mich an das ungewohnte Gefühl gewöhnt und es fing an sich gut anzufühlen. Es war sehr schön. Ich habe einen schnelleren Rytmus vorgegeben weil es mir so gut gefiel. Aber das war wohl etwas vorschnell. Plötzlich fing es an wieder unangenehm zu werden. Ich bat ihn sich nicht zu bewegen. Er war ganz besorgt und wollte lieber aufhören, bevor es schlimm für mich wird. Als das unangenehme Gefühl nach ein paar Sec. nicht wegging, haben wir aufgehört. Ich denke aber das wir es noch mal versuchen werden, weil es uns grundsätzlich schon gefallen hat. Aber wenn es nicht klappen sollte, wäre das auch nicht so schlimm, wir sind auch so zufrieden.
Achja, ich hatte kurz danach das Gefühl zur Toilette zu müssen, aber es war nur ein Gefühl. Und war nach ca 40 min wieder vollständig verschwunden. Ich war nämlich bereits ein paar Stundenvorher auf dem klo gewesen. So war eigentlich alles ziemlich sauber. aber sicher ist sicher, lieber mit Kondom, und Sperma im Arnus ist sicher nicht angenehmer als eine Einlauf.
Naja, hoffe ich konnte dir irgendwie helfen.
LG Chaosbeute

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

9. August 2008 um 1:32
In Antwort auf kirsty_12281826

Keine Expertin
Ich habe es erst 1 mal mit meinem Schatz probiert. wir haben ertmal schön gemeinsam ein Bad genommen. Dann sind wir ins Bett. Erst hat er mich Vaginal zum Höhepunkt gebracht. Dann hat er sich ein Kondom übergezogen, und mein Hintertürchen sowie seinen Penis mit Gleitgel eingerieben. Wir haben es in der Missionarsstellung versucht. Ich habe sein Glied an meinem Arnus angesetzt und er hat nur minimalen Druck ausgeübt. Das eindringen war nur ein wenig schmerzhaft und ging besser als ich dachte. Als er einmal drin war, habe ich ihn gebeten, sich nur auf mein Verlangen hin zu bewegen, weil es doch sehr ungewohnt war. Langsam und vorsichtig, habe ich ihm einen erträglichen Rytmus vorgegeben. nach kurzer zeit, hatte ich mich an das ungewohnte Gefühl gewöhnt und es fing an sich gut anzufühlen. Es war sehr schön. Ich habe einen schnelleren Rytmus vorgegeben weil es mir so gut gefiel. Aber das war wohl etwas vorschnell. Plötzlich fing es an wieder unangenehm zu werden. Ich bat ihn sich nicht zu bewegen. Er war ganz besorgt und wollte lieber aufhören, bevor es schlimm für mich wird. Als das unangenehme Gefühl nach ein paar Sec. nicht wegging, haben wir aufgehört. Ich denke aber das wir es noch mal versuchen werden, weil es uns grundsätzlich schon gefallen hat. Aber wenn es nicht klappen sollte, wäre das auch nicht so schlimm, wir sind auch so zufrieden.
Achja, ich hatte kurz danach das Gefühl zur Toilette zu müssen, aber es war nur ein Gefühl. Und war nach ca 40 min wieder vollständig verschwunden. Ich war nämlich bereits ein paar Stundenvorher auf dem klo gewesen. So war eigentlich alles ziemlich sauber. aber sicher ist sicher, lieber mit Kondom, und Sperma im Arnus ist sicher nicht angenehmer als eine Einlauf.
Naja, hoffe ich konnte dir irgendwie helfen.
LG Chaosbeute

Chaosbeute, ein paar INFOS für DICH und IHN
Sauberkeit 1:
Der Darm sollte mehrmals durchgespült werden. Lauwarmes Wasser aus der Dusche. (Duschkopf vorher abschrauben)

Sauberkeit 2:
Ist der letzte Stuhlgang länger als Zwei od. Drei Stunden her, benutze ein Klistier aus der Apotheke den dir dein Mann einfüllt und Spüle es gut mit Wasser aus.

Vorarbeit 1:
Vorarbeit sollte nicht nur vaginal passieren. Deine Lust in Ehren, aber eine Gründliche Streicheleinheit deiner Rosette sollte immer sein. (Massage)
Der Schließmuskel heißt nicht umsonst Schließmuskel.
Die Rosette gewöhnt sich hierbei an den Druck den die Finger ausüben.
Mit der Streichelrichtung von vorn zum Steißbein hin über die Puperze rüber. (Ideal)

Vorarbeit 2:
Entspannung, ist das was beim AV bis zum offenen Po passiert.
Natürlich solltet ihr nicht ganz so lange warten bis es zum Eindringen in den Mastdarm kommt.
Es kommt der Moment wo dein Popöchen kribblig wird und es tiefer spüren möchte.
Die Massage eines Muskels bewirkt dass der Muskel dieses als angenehm empfindet und der restliche Teil der betroffenen Muskulatur will es ebenso genießen.

Gleiten 1:
Kondome sind grundsätzlich nur vaginal zu empfehlen.
Sie trocknen beim herausziehen durch Verdunstung aus.
Das Glied hingegen hat Poren in der Haut die, die Feuchtigkeit speichert.

Gleiten 2:
Polecken gehört dazu wie der kleine Klaps auf die Bäckchen.
Beim Herausziehen etwas nachspucken bei Bedarf. (Nichts Grünes oder der Gleichen nur Schaumige Weise Spucke)

Gleiten 3:
Bremst was, dann stimmt was nicht.
Dein Mann sollte Spüren ob es PFLUTSCHT oder nicht.

Stellung 1:
Missionarischer Kirchlicher Scheiß. Köpfchen nach unten Popöchen nach OBEN.
Egal ob du auf den Rücken liegst oder nicht, dein ... sollte sich so sehr deinen Mann anbieten wie es nur geht oder reite ihn die erste Zeit.

Bis dann Motto

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen