Home / Forum / Sex & Verhütung / Anal-pro und contra

Anal-pro und contra

21. Juli 2004 um 18:44

mein Mann würde sehr gern Anal-Sex mit mir haben, ich persönlich empfinde schon seine Finger als unangenehm. Da seine Männlichkeit schon sehr gut entwickelt ist, tut mir jeder Eindringungsversuch schon ab dem ersten Zentimeter weh (auch mit Gel).
Mein Mann wirft mir nun vor, ich wäre nur zickig, da ja laut diverser Berichte in anderen Foren im Net und auf genügend Bildmaterial ja ganz deutlich erkennbar sei, das mindestens 80% der Frauen keine Schmerzen beim Analverkehr hätten und diesen als äußerst angenehm und geil empfinden würden. Ich wiederum glaube dies ganz und gar nicht, da ich auch von verschiedenen Freundinnen zum diesem Thema eher negative Äußerungen gehört habe.

Bin ich nun wirklich so auf dem falschen Dampfer und eine der wenigen Ausnahmen, die eben nicht auf anal stehen?

21. Juli 2004 um 19:26

Sag...
... deinem Mann er soll sich mal vorbeugen und dann schieb ihm einen Dildo entspechender Grösse rein. Bin gespannt was er meint... kannst ja dann antworten "er soll mal nicht so zickig sein..."

X

3 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2004 um 22:33

Du bist nicht allein
mir tuts auch weh und ich empfinde nix, und deshalb lassen wirs.

L.G.

Lola

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. Juli 2004 um 22:36

Gute idee
die idee von x find ich klasse!
aber wirklich. klar tut das weh, ich kann viele leute, die sich darüber beklagt haben! lass es sein! außerdem solltst du solche sachen lasssen, die dir keinen spaß bereiten! und nicht laufen probieren...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2004 um 9:59

Aber...
es kann auch sehr schön sein.

Mein Freund ist sehr dominant eingestellt und ich liebe das total.

Wir haben dies über mehrere Versuche realisiert.
Er war zärtlich dabei und hat sich Zeit gelassen.

Wir praktizieren es nicht immer - aber die Abwechsung bingt es halt.

Es macht total Spaß mit ihm - so viel Spaß, dass wir teilweise kein Gel mehr benötigen.
Und er ist wirklich nicht "unterentwickelt" ;o)

Ich hätte nie gedacht, dass ich als Frau dabei so viel fühle ...

Mit dem richtigen Partner geht alles - ABER NATÜRLICH NUR, wenn man will.

Mein Freund hätte ein Nein ohne murren akzeptiert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2004 um 10:41

Daumen hoch
Schließe mich den beiden obigen Vorposterinnen 100%ig an.

Ein klares "Nein" läßt sich doch durch Druck seitens der Gegenseite nicht zu einem wirklich überzeugenden "Ja" ändern.

Zudem: Den Verweiß auf die angeblichen 80% der analfreudigen Frauen halte ich erstens für sehr übertrieben (oder arbeitet er in der Marktforschung und hat zu diesem Thema letztens eine quantitative und vor allem repräsentative Erhebung unter mindestens 1.000 Frauen in Deutschland durchgeführt???) und zweitens ist dieses "Guck-mal-andere-Frauen-sind-nicht-so-verklemmt-wi-e-Du"-Druckmittel ("zickig") eine grobe Verfehlung seinerseits (ich sag nur "Kompetenzüberschreitung") und kann u.U. Eure Beziehung arg gefährden.

Man kann seinen Partner mit Argumenten und viel Verständnis (hat er schon mal davon gehört?) über eine natürliche Scheu hinweghelfen und diesen für eine neue Variante der Sexualität überzeugen bzw. begeistern.

Druck, Beleidigungen, Zwänge und ein "Na-gut-ihm/ihr-zuliebe-mache-ich-das-mal-mit" bringen im Endeffekt nur Frustrationen bei mindestens einem der beiden Partner mit sich und nicht selten (meine Hypothese) werden solche Beziehungen an obigen Differenzen scheitern.

Darum: Ein "Nein" bleibt ein "Nein" und das hat er (egal, wieviele Latten er noch am Zaun hat) gefälligst zu akzeptieren.

Grüße,
Igelmännchen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2004 um 10:49
In Antwort auf pallu_12485085

Daumen hoch
Schließe mich den beiden obigen Vorposterinnen 100%ig an.

Ein klares "Nein" läßt sich doch durch Druck seitens der Gegenseite nicht zu einem wirklich überzeugenden "Ja" ändern.

Zudem: Den Verweiß auf die angeblichen 80% der analfreudigen Frauen halte ich erstens für sehr übertrieben (oder arbeitet er in der Marktforschung und hat zu diesem Thema letztens eine quantitative und vor allem repräsentative Erhebung unter mindestens 1.000 Frauen in Deutschland durchgeführt???) und zweitens ist dieses "Guck-mal-andere-Frauen-sind-nicht-so-verklemmt-wi-e-Du"-Druckmittel ("zickig") eine grobe Verfehlung seinerseits (ich sag nur "Kompetenzüberschreitung") und kann u.U. Eure Beziehung arg gefährden.

Man kann seinen Partner mit Argumenten und viel Verständnis (hat er schon mal davon gehört?) über eine natürliche Scheu hinweghelfen und diesen für eine neue Variante der Sexualität überzeugen bzw. begeistern.

Druck, Beleidigungen, Zwänge und ein "Na-gut-ihm/ihr-zuliebe-mache-ich-das-mal-mit" bringen im Endeffekt nur Frustrationen bei mindestens einem der beiden Partner mit sich und nicht selten (meine Hypothese) werden solche Beziehungen an obigen Differenzen scheitern.

Darum: Ein "Nein" bleibt ein "Nein" und das hat er (egal, wieviele Latten er noch am Zaun hat) gefälligst zu akzeptieren.

Grüße,
Igelmännchen

Nachtrag / @ Igelmaennchen
Verweiß=Verweis

Igelmännchen (der sein Abitur bitte beim nächsten Reißwolf abgibt)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2004 um 11:04

Ich bin auch zickig

weil ich keinen Anal-Sex will,Mein Mann ist auch so einer der ein "NEIN" nicht akzeptiert und der Meinung ist er müsste es jedesmal versuchen!!!Aber da ich das nicht will,ist er sexuell frustriert,behauptet unser Sex wäre langweilig und rechtfertigt somit seine 300 Euro monatlich die er für Sex-Seiten im I-Net ausgibt. So denke ich das unsere Ehe wohl zu 40 Prozent nur am Anal-Sex und 60 Prozent anderer Problemchen scheitern wird.

Ich bin eben eine Zicke die das nicht will,und sich auch nicht überreden lässt

LG
Sissi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2004 um 11:15
In Antwort auf eartha_12831082

Ich bin auch zickig

weil ich keinen Anal-Sex will,Mein Mann ist auch so einer der ein "NEIN" nicht akzeptiert und der Meinung ist er müsste es jedesmal versuchen!!!Aber da ich das nicht will,ist er sexuell frustriert,behauptet unser Sex wäre langweilig und rechtfertigt somit seine 300 Euro monatlich die er für Sex-Seiten im I-Net ausgibt. So denke ich das unsere Ehe wohl zu 40 Prozent nur am Anal-Sex und 60 Prozent anderer Problemchen scheitern wird.

Ich bin eben eine Zicke die das nicht will,und sich auch nicht überreden lässt

LG
Sissi

Da
... hast Du Recht, Sissi,

überreden lassen bringt nichts.

Aber drüber reden!

Evlt. hat man ja den eigenen Sturkopf eingeschaltet.

Ein generelles NEIN für immer und ewig - gibt es nicht (ausser Extremsituationen).

Ich meine nicht nur den OV - aber auch den.

Als ich 22 war stand für mich auch fest - NIEMALS ...

Und nun ... !

Ich spüre das Eindringen seines Penis auch vaginal. Aber wenn sein Penis in meinen Po eindringt - da wird jeder Millimeter zum Wahnsinn.

Ich möchte es nicht mehr missen - auch wenn ich es nicht bei jedem Sex erleben muss.

Abgesehen davon, bin ich viel zu neugierig auf die Dinge, die noch kommen...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2004 um 11:16

Ich glaub das gar nicht
dass es wirklich Männer gibt, die so egoistisch sind. Der Vorschlag von X ist klasse. Ich wäre gerne dabei Lass Dir bloss nichts erzählen. Und mal ganz ehrlich, was willst Du mit einem Typen, der Deine Gefühle so wenig respektiert? Und sich andere im Netz angucken finde ich auch sehr beleidigend. Schiess den Typen in den Wind!
Pipi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2004 um 11:25

Alleine die Formulierung...
...Pro/contra finde ich ein wenig unangebracht!
Wie bei allen Spielarten der Liebe, die ja auch gerade wegen dem Variationsreichtum so spannend sind, gilt: Beide sollten es wollen!
Es ist egal worum es sich handelt, ich kann da nur von mir aus sagen: wenn eine Frau irgendetwas nicht will, oder es sie nicht erregt, oder sie es suspekt findet aufgrund von Erfahrungen, dann sollte es auch nicht praktiziert werden! Ich finde es echt bescheuert, wenn jemand mir zu liebe es etwas tut, was er selber aber ablehnt, oder es ihm selbst soagr wehtut!

Und ich kann auch die Vorgehensweise nicht so ganz nachvollziehen! Wenn ich eine Spielart oder eine Variante reizvoll finde, dann ist das oberste Gebot, die Frau mit ins Boot zu holen und rauszufinden ob und wenn ja wie wir das umsetzen können! Offenheit und Ehrlichkeit!

Und wenn eine Frau keine Bock hat einen Schwanz in ihrem After zu spüren oder eben das Sperma lieber ausspuckt statt es zu schlucken oder whatever....wird der Mann ganz bestimmt keinen Micrometter näher an sein "Ziel" kommen indem er seine Partnerin als Zicke tituliert und damit eine noch höhere Grenze der Überwindung schaft!

Nicht allzu clever, der Geschlechtsgenosse!

Take care

Lovemate

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2004 um 11:26

Hallo??
...kleineente...

dann solltest Du mal weiter lesen.

Sie ist 22. Mit 22 nimmt man auch gerne das an, was andere (Frauen in diesem Fall) erzählen und raten.

Das ist ja auch ok. Jedoch kann man oder Frau auch hier nicht die Entscheidung für das Leben fällen.

Es kann sein, dass sie in 5 oder 10 Jahren mit dem richtigen Partner da anders drüber denkt.

Es kann aber auch sein, dass sie es nie möchte - was ja auch ok ist.

Es geht nur darum, den OV nicht nur als schmerzhafte Opfergabe der Frauen darzustellen.

You understand??

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2004 um 12:14
In Antwort auf sue6264

Da
... hast Du Recht, Sissi,

überreden lassen bringt nichts.

Aber drüber reden!

Evlt. hat man ja den eigenen Sturkopf eingeschaltet.

Ein generelles NEIN für immer und ewig - gibt es nicht (ausser Extremsituationen).

Ich meine nicht nur den OV - aber auch den.

Als ich 22 war stand für mich auch fest - NIEMALS ...

Und nun ... !

Ich spüre das Eindringen seines Penis auch vaginal. Aber wenn sein Penis in meinen Po eindringt - da wird jeder Millimeter zum Wahnsinn.

Ich möchte es nicht mehr missen - auch wenn ich es nicht bei jedem Sex erleben muss.

Abgesehen davon, bin ich viel zu neugierig auf die Dinge, die noch kommen...

@Sue & kleine Ente
Hallo ihr 2,

ich habe auch schon sehr schönen Anal-Sex gehabt,aber eben nicht mit meinem Mann.Vieleicht liegt es daran,das bei ihm das Vertrauen nicht habe und Angst habe das er nicht aufhört wenns weh tut.Er ist mächtig gut bestückt!!!So wie bei den häufigen Versuchen,die wir hatten,da hat ihn nur eine Ohrfeige bewegt aufzuhören.Von daher kann ich mir sehr wohl vorstellen wieder Anal-Sex zu machen,halt nur nicht mit ihm!!!

LG
Sissi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2004 um 12:19
In Antwort auf ludvik_12705941

Sag...
... deinem Mann er soll sich mal vorbeugen und dann schieb ihm einen Dildo entspechender Grösse rein. Bin gespannt was er meint... kannst ja dann antworten "er soll mal nicht so zickig sein..."

X

Danke
erstmal vorne weg, es freut mich, dass sich doch so viele entschlossen haben, zu diesem etwas heiklen Thema ihre Meinung zu schreiben.
Nun bin ich aber keine 22 wie oben jemand geschrieben hat, sondern 42 und hab sicher schon genügend Lebens- und Liebeserfahrung um mir nicht die Meinung anderer Leute zu eigen zu machen.
Grundsätzlich habe ich zu Anal-Sex nie "NEIN" zu meinem Mann gesagt. Ich würde ja auch, wenn es denn funktionieren tät und nicht schmerzhaft wäre, aber wie gesagt, schon beim ersten Zentimeter erweist sich die Sache als äußerst kompliziert.
Leider ist halt mein Mann der Meinung, das mein Verhalten oder Nicht-Können unsere Ehe gefährdet, wenn dann noch ein paar andere größere und kleinere Probleme dazukommen,sieht es halt dann um den Fortbestand unserer Beziehung nicht so toll aus.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2004 um 12:22
In Antwort auf ludvik_12705941

Sag...
... deinem Mann er soll sich mal vorbeugen und dann schieb ihm einen Dildo entspechender Grösse rein. Bin gespannt was er meint... kannst ja dann antworten "er soll mal nicht so zickig sein..."

X

X
super Idee von X!!!
vielleicht kann man den anders nicht überzeugen, dass das nix mit zickig sein zu tun hat...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2004 um 12:23
In Antwort auf murphy_12152125

Danke
erstmal vorne weg, es freut mich, dass sich doch so viele entschlossen haben, zu diesem etwas heiklen Thema ihre Meinung zu schreiben.
Nun bin ich aber keine 22 wie oben jemand geschrieben hat, sondern 42 und hab sicher schon genügend Lebens- und Liebeserfahrung um mir nicht die Meinung anderer Leute zu eigen zu machen.
Grundsätzlich habe ich zu Anal-Sex nie "NEIN" zu meinem Mann gesagt. Ich würde ja auch, wenn es denn funktionieren tät und nicht schmerzhaft wäre, aber wie gesagt, schon beim ersten Zentimeter erweist sich die Sache als äußerst kompliziert.
Leider ist halt mein Mann der Meinung, das mein Verhalten oder Nicht-Können unsere Ehe gefährdet, wenn dann noch ein paar andere größere und kleinere Probleme dazukommen,sieht es halt dann um den Fortbestand unserer Beziehung nicht so toll aus.

Ha
ich würde mal sagen, dass eher ER mit SEINEM Verhalten die Ehe gefährdet wenn er so weiter macht...

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2004 um 12:32
In Antwort auf eartha_12831082

@Sue & kleine Ente
Hallo ihr 2,

ich habe auch schon sehr schönen Anal-Sex gehabt,aber eben nicht mit meinem Mann.Vieleicht liegt es daran,das bei ihm das Vertrauen nicht habe und Angst habe das er nicht aufhört wenns weh tut.Er ist mächtig gut bestückt!!!So wie bei den häufigen Versuchen,die wir hatten,da hat ihn nur eine Ohrfeige bewegt aufzuhören.Von daher kann ich mir sehr wohl vorstellen wieder Anal-Sex zu machen,halt nur nicht mit ihm!!!

LG
Sissi

Genau ...
das ist es.

Du kannst es Dir mit ihn nicht vorstellen. Also blockst Du innerlich ab.

Du wirst verkrampft sein, weil die Angst grösser ist als das Bedürfnis.

Es kommt auch in diesem Falle nicht nur auf die Grösse des Penis an, sondern an dem Partner (in diesem Fall halt männl. Partner).

Ich gebe LOVEMATE total recht.

Über so eine Sache zu grübeln ist total falsch. Denn so ist man im Kopf zu beschäftigt um sich "fallen zu lassen".

Es ergibt sich doch während des Sex alles von ganz alleine. Ich gehe doch nicht in die Kiste (oder wo auch immer hin) mit dem Gedanken, jetzt machen wir mal ne Runde OV, dann noch 10 Min. 69 usw. usw. )

Menno - Sex ist so ne wunderbare Sache, die sich höchstens tot diskutieren lässt.

Aber in einem Stimme ich völlig zu - wer einer der Partner etwas nicht möchte, muss der andere das einfach akzeptieren. Wo kämen wir denn sonst hin ;o)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2004 um 12:36

Warum?@Imandra
Hallo Imandra,

das weiß ich selbst nicht mehr,aber ich denke ich habe einfach zu früh geheiratet(mit 16). Wegen dem Druck der Familie und weil ein Kind da war.Heute sehe ich das alles anders.Aber ich bin wild entschlossen aus dem Druck der Familie nun auszubrechen(die wohnen sowieso 400km weg).Ich habe nun seit 3 jahren versucht die Ehe oder was das auch immer ist,zu retten,kitten usw. und sehe es hat keinen Zweck mehr!Und bevor ich die nächsten 6 Jahre darunter leide,werde ich nun mein Leben & das meiner Kinder selbst in die Hand nehmen,auf die Gefahr das meine Familie nix mehr von mir wissen will!Aber ich muß echt raus....

LG
Sissi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2004 um 12:38
In Antwort auf murphy_12152125

Danke
erstmal vorne weg, es freut mich, dass sich doch so viele entschlossen haben, zu diesem etwas heiklen Thema ihre Meinung zu schreiben.
Nun bin ich aber keine 22 wie oben jemand geschrieben hat, sondern 42 und hab sicher schon genügend Lebens- und Liebeserfahrung um mir nicht die Meinung anderer Leute zu eigen zu machen.
Grundsätzlich habe ich zu Anal-Sex nie "NEIN" zu meinem Mann gesagt. Ich würde ja auch, wenn es denn funktionieren tät und nicht schmerzhaft wäre, aber wie gesagt, schon beim ersten Zentimeter erweist sich die Sache als äußerst kompliziert.
Leider ist halt mein Mann der Meinung, das mein Verhalten oder Nicht-Können unsere Ehe gefährdet, wenn dann noch ein paar andere größere und kleinere Probleme dazukommen,sieht es halt dann um den Fortbestand unserer Beziehung nicht so toll aus.

Hi
.. amigabaer,

ich war das mit den 22. Hab mich da vertan mit einer anderen Posterin.

Also - unter solchen Umständen ist er diesen Gedanken auch nicht wert.

Er erpresst Dich, Dir wird es bei ihm oder mit ihm keinen Spass machen können, da Du viel zu sehr unter Druck stehst.

Falls Du so dumm sein solltest (was Du bestimmt nicht bist- bitte nicht falsch verstehen) ...

kommt er demnächst mit der nächsten Schweinerei um die Ecke. Vielleicht mal nen flotten Dreier .. und wehe dem, Du machst nicht mit, dann sehe ich den Fortbestand unserer Ehe gefährdet....

Wat ein A....

Kopf hoch ,o)

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2004 um 12:40
In Antwort auf murphy_12152125

Danke
erstmal vorne weg, es freut mich, dass sich doch so viele entschlossen haben, zu diesem etwas heiklen Thema ihre Meinung zu schreiben.
Nun bin ich aber keine 22 wie oben jemand geschrieben hat, sondern 42 und hab sicher schon genügend Lebens- und Liebeserfahrung um mir nicht die Meinung anderer Leute zu eigen zu machen.
Grundsätzlich habe ich zu Anal-Sex nie "NEIN" zu meinem Mann gesagt. Ich würde ja auch, wenn es denn funktionieren tät und nicht schmerzhaft wäre, aber wie gesagt, schon beim ersten Zentimeter erweist sich die Sache als äußerst kompliziert.
Leider ist halt mein Mann der Meinung, das mein Verhalten oder Nicht-Können unsere Ehe gefährdet, wenn dann noch ein paar andere größere und kleinere Probleme dazukommen,sieht es halt dann um den Fortbestand unserer Beziehung nicht so toll aus.

Du bist auch nicht gemeint!

Sondern ich (22),aber irgendwie scheitert meine Ehe auch an diesem Thema und anderen!

LG
Sissi

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2004 um 14:32
In Antwort auf sue6264

Hi
.. amigabaer,

ich war das mit den 22. Hab mich da vertan mit einer anderen Posterin.

Also - unter solchen Umständen ist er diesen Gedanken auch nicht wert.

Er erpresst Dich, Dir wird es bei ihm oder mit ihm keinen Spass machen können, da Du viel zu sehr unter Druck stehst.

Falls Du so dumm sein solltest (was Du bestimmt nicht bist- bitte nicht falsch verstehen) ...

kommt er demnächst mit der nächsten Schweinerei um die Ecke. Vielleicht mal nen flotten Dreier .. und wehe dem, Du machst nicht mit, dann sehe ich den Fortbestand unserer Ehe gefährdet....

Wat ein A....

Kopf hoch ,o)

Kommt schon noch mehr
mein Mann hat schon noch mehr interessante Vorlieben: vollbekleidet sich im Schlamm wälzen,baden In- und Outdoor nur in Klamotten, mich in Klamotten (zu allen möglichen und unmöglichen Zeiten) mit Lebensmittel und Speiseöl vollzukleistern und sich dann wundern, dass mir nicht sofort einer abgeht. Und noch einiges mehr.
Manches seiner Vorlieben wie die Dinge mit Wasser und ab und zu Schlamm gehen ja noch und ich mache da auch zuweilen gern mit, aber wer wird schon geil, wenn er mitten unter der Hausarbeit unvorbereitet einen Becher Pudding in den Pulliausschnitt gekippt bekommt?

Leider schaffe ich es nicht, so schnell von 0 auf 100 zu kommen und schon ist er wieder frustriert und beginnt an unserer Beziehung zu zweifeln.......
Ach ja, die Anfrage nach einem Swingerclub hat er auch schon an mich gerichtet. Nur mal so zum Schauen, meinte er, was da abgeht.
Das brauch ich nun aber wirklich nicht, weder zum Schauen, noch zu was anderem.

Gruß

Ammigabear

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2004 um 14:36
In Antwort auf jamelia

Ha
ich würde mal sagen, dass eher ER mit SEINEM Verhalten die Ehe gefährdet wenn er so weiter macht...

Auch meine Meinung
ich finde auch, das er mit seinen Ansichten sehr unserer Ehe schadet, vor allem kapier ich halt nicht, das mein Mann zwar mir ständig beteuert wie sehr er mich liebt und begehrt und dann ohne speziellen Kick selten mehr was läuft. Und das nach dreijähriger Beziehung.........

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. Juli 2004 um 20:03

Durcheinander
nein Imandra, da bringst Du was durcheinander.
Die,welche 26 Jahre verheiratet ist,oder besser gesagt mit 16 geheiratet hat, bin ich nicht. Ich bin mit meinen jetzigen 2.Ehemann erst seit 3 Jahren zusammen. Und seine sexuellen Vorstellungen werden halt immer exzentrischer. Angefangen hat es mit Wetlook(baden in Klamotten) über Schlamm, hin zu Lebensmittel usw.bis zum anal.
Für ihn ist es ,laut seinen Aussagen, einfach selbstverständlich, das wenn man den Partner liebt, sämtliche sexuelle Spielarten begeistert mitmacht, egal ob man es selber will oder nicht.
Leider habe ich keine so außergewöhnlichen Forderungen wie er, so dass er mir seine eigenen Ansichten nirgendwo groß beweisen muß.

Gruß
ammigabear

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2004 um 0:20
In Antwort auf murphy_12152125

Durcheinander
nein Imandra, da bringst Du was durcheinander.
Die,welche 26 Jahre verheiratet ist,oder besser gesagt mit 16 geheiratet hat, bin ich nicht. Ich bin mit meinen jetzigen 2.Ehemann erst seit 3 Jahren zusammen. Und seine sexuellen Vorstellungen werden halt immer exzentrischer. Angefangen hat es mit Wetlook(baden in Klamotten) über Schlamm, hin zu Lebensmittel usw.bis zum anal.
Für ihn ist es ,laut seinen Aussagen, einfach selbstverständlich, das wenn man den Partner liebt, sämtliche sexuelle Spielarten begeistert mitmacht, egal ob man es selber will oder nicht.
Leider habe ich keine so außergewöhnlichen Forderungen wie er, so dass er mir seine eigenen Ansichten nirgendwo groß beweisen muß.

Gruß
ammigabear

Was Dein MAnn so alles erzählt.. tztz


Das ist ja wirklich schrecklich, was Dir da wiederfährt. Macht er denn Deine Spielarten mit? Und das kann ja z.B. auch sein, dass Du einfach mal ganz normal lieb und zärtlich Sex haben willst. Ist ja auch ne "Spielart". Wenn ich mir das mal bildlich vorstelle, auch mit einem entsprechendem Gesichtsausdruck Deinerseits...
Aber was Du willst, scheint ihn ja überhaupt nicht zu interessieren. Das ist ja völlige Respektlosigkeit.

Wie kannst Du jemanden lieben, der Dich und Deine Gefühle so wenig wahrnimmt, oder es ihm zumindest sch**ssegal ist?

Zum AV und allen anderen Krempel, den er von Dir verlangt: Wenn Du all' das mitmachst, verlierst Du da nicht ein Stück weit Deine Würde? Ich weiss nicht, ob ich noch in den Spiegel schauen könnte, wenn ich mich so nötigen lassen würde.

Meiner Meinung nach zerstört er nicht nur eure Ehe, sondern auch über kurz oder lang Dich.
Aber Du wirst schon Deine Gründe haben, wieso Du das alles mehr oder weniger mit Dir machen lässt, und die würden mich echt mal interessieren (?)

Wünsche Dir von Herzen bessere Zeiten und einen besseren Mann,
Endymia

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

23. Juli 2004 um 1:11
In Antwort auf xue_12298819

Was Dein MAnn so alles erzählt.. tztz


Das ist ja wirklich schrecklich, was Dir da wiederfährt. Macht er denn Deine Spielarten mit? Und das kann ja z.B. auch sein, dass Du einfach mal ganz normal lieb und zärtlich Sex haben willst. Ist ja auch ne "Spielart". Wenn ich mir das mal bildlich vorstelle, auch mit einem entsprechendem Gesichtsausdruck Deinerseits...
Aber was Du willst, scheint ihn ja überhaupt nicht zu interessieren. Das ist ja völlige Respektlosigkeit.

Wie kannst Du jemanden lieben, der Dich und Deine Gefühle so wenig wahrnimmt, oder es ihm zumindest sch**ssegal ist?

Zum AV und allen anderen Krempel, den er von Dir verlangt: Wenn Du all' das mitmachst, verlierst Du da nicht ein Stück weit Deine Würde? Ich weiss nicht, ob ich noch in den Spiegel schauen könnte, wenn ich mich so nötigen lassen würde.

Meiner Meinung nach zerstört er nicht nur eure Ehe, sondern auch über kurz oder lang Dich.
Aber Du wirst schon Deine Gründe haben, wieso Du das alles mehr oder weniger mit Dir machen lässt, und die würden mich echt mal interessieren (?)

Wünsche Dir von Herzen bessere Zeiten und einen besseren Mann,
Endymia

Nicht immer
wie gesagt, meine Spielarten sind nicht sooo ausgefallen und die macht er dann meistens schon mit-um mir diese Tatsache dann nächstens wieder aufs Butterbrot zu schmieren, dass er ja angeblich für mich alles täte und ich nichts für ihn.

Unsere Diskussionen entstehen ja dadurch, dass ich oft nicht gewillt bin mich in den besten Klamotten in den Schlamm zu legen oder sonstwas zu ruinieren.Liebe heißt für meinen Mann, alles für den anderen zu tun, ohne lange nachzudenken.

Im Übrigen so wie es momentan aussieht, läuft er über kurz oder lang eh auf eine Trennung hinaus.
Ich entspräche nicht ganz seinen Vorstellungen......

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Juli 2004 um 1:51

Bleib bei deiner Meinung
Wenn du nicht willst das dein (noch?) Mann mit seinem Ding in deinen Anus eindringt dann solltest du dich wirklich nicht überreden lassen. Weil außer Schmerzen, Frust und Verstopfungen bringt dir das nichts. Ich denke dein Mann bräuchte entschuldigt meine ausdrucksweise einen gehörigen Tritt in den Ar***. Ich habe noch nie erlebt das jemand seinem/seiner Partner/in vorwirft sie oder er sei zickig weil sie/er etwas nicht will was ihm/ihr schmerzen bereitet. Das ist doch absoluter Schwachsinn. Solche Männer gehören meiner Meinung nach kastiert.

mfG
Terror-Lia
Wer Rechtschreibefehler findet darf sie behalten

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen