Home / Forum / Sex & Verhütung / An alle "Kettenträgerinnen" - Gynefix: Verhalten nach Einsetzen

An alle "Kettenträgerinnen" - Gynefix: Verhalten nach Einsetzen

30. April 2015 um 9:49 Letzte Antwort: 30. April 2015 um 12:00

Hallo ihr Lieben

Ich trage seit gestern stolz meinen neuen 'Intimschmuck'.


Kurz vorab:

Habe mich nach langem Hin und Her jetzt für diese Verhütungsmethode entschieden. Ich vertrage Hormone einfach nicht mehr, habe die Pille jetzt über 5 Jahre genommen und hatte die letzten Monate so heftige Nebenwirkungen (Libidoverlust, Depressionen, Migräne... das volle Programm), dass ich mich einfach anders orientieren musste. Außerdem muss ich wegen meine Schilddrüse schon Hormone nehmen und irgendwie war mir einfach nicht mehr wohl dabei.

Jetzt wurde mir also gestern von einer ganz lieben Ärztin für 270 die Kette gelegt, ich hatte Schmerzen wie noch nie und ich bin echt nicht zimperlich. Tattoos und Piercings waren NICHTS dagegen.

Naja, kurz danach war das auch vergessen, hab jetzt nur noch etwas Krämpfe und Regelschmerzen, freue mich aber auf ein Leben ohne Hormone und hoffe, dass die Nebenwirkungen der Pille bald verschwinden.

Aber ich bin mir noch unsicher, wie genau ich mich jetzt verhalten soll bzw. was das 'Beste' für die Kette ist. 1 Woche kein Sex, diesen Zyklus keine Tampons etc. weiß ich, aber könnt ihr aus Erfahrung sagen, was man noch unbedingt beachten sollte? Wie ist es mit Sport? Man ist natürlich noch total vorsichtig und hat Angst, dass sie doch irgendwie noch rausplumpsen könnte, obwohl, so wie das geschmerzt hat, müsste sie bombenfest sitzen.

Und wie lange hat es bei euch gedauert, bis der Zyklus sich eingependelt hat und dieses Fremdkörpergefühl aufgehört hat? Und hat der Faden lange genervt bzw. beim Sex gestört?

Ich weiß, viele Fragen, aber ich bin so aufgeregt.

LG!

Mehr lesen

30. April 2015 um 10:08


Willkommen im Club!

Der Zyklus hat sich bei mir nach Absetzen der Pille ziemlich schnell eingependelt (nach ca. 3 Monaten).

Was Sport nach der Einlage anbelangt: Schwimmen und dergleichen würd ich auf jeden Fall erst mal sein lassen (bis alles ordentlich verheilt ist).

Das Fremdkörpergefühl hat bei mir ziemlich schnell aufgehört. Ich habe mich da einer etwas seltsamen Methode bedient: Hab meine Hand auf den Bauch gelegt und mir immer wieder mal selbst suggeriert, dass die Kette kein Fremdkörper ist, sondern gut für mich, weil eben keine Hormone mehr etc. Scheint geholfen zu haben, sie sitzt seit 3 Jahren bombenfest

Den Faden spüre ich selbst nur kurz vor der Regel, sonst nie, beim Sex gestört hat er nie.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
30. April 2015 um 12:00
In Antwort auf jasmin1220


Willkommen im Club!

Der Zyklus hat sich bei mir nach Absetzen der Pille ziemlich schnell eingependelt (nach ca. 3 Monaten).

Was Sport nach der Einlage anbelangt: Schwimmen und dergleichen würd ich auf jeden Fall erst mal sein lassen (bis alles ordentlich verheilt ist).

Das Fremdkörpergefühl hat bei mir ziemlich schnell aufgehört. Ich habe mich da einer etwas seltsamen Methode bedient: Hab meine Hand auf den Bauch gelegt und mir immer wieder mal selbst suggeriert, dass die Kette kein Fremdkörper ist, sondern gut für mich, weil eben keine Hormone mehr etc. Scheint geholfen zu haben, sie sitzt seit 3 Jahren bombenfest

Den Faden spüre ich selbst nur kurz vor der Regel, sonst nie, beim Sex gestört hat er nie.

Ist ja witzig...
Ich mache das auch schon, dass ich mir immer wieder selbst sage, dass die Kette gut für mich ist. Ist ja eh alles Kopfsache und es hilft auch schon etwas.

Schwimmen werde ich eh erstmal nicht, weil ich viel zu viel Angst vor Infektionen habe. Und das mit dem Faden beruhigt mich, da hab ich nämlich noch Bedenken.

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest