Home / Forum / Sex & Verhütung / Am verzweifeln

Am verzweifeln

7. März 2013 um 8:41

hallo, bin neu hier und komme gleich mit einem Problem, das mich sehr beschäftigt. Ich bin 17 und seit zehn Monaten mit meinem ersten Freund zusammen. Ich bin auch seine erste Freundin. Als wir irgendwann anfingen uns über Sex zu unterhalten meinte er, das er die Frau "untenrum" nicht besonders attraktiv findet und er die Vagina eher als "ungewohnt und komisch" ansieht. Ich hab ihn dann gefragt ob er vielleicht mal irgendwas erlebt hat was dazu geführt hat, aber er meinte nein. Er meinte auch, dass er phasenweise reichlich Pornofilme geschaut hat, aber die Nahaufnahmen nie mochte. Brüste, Po und alles andere mag er sehr. Ungefähr nach vier Monaten begann ich ihn oral zu befreidigen, was er auch immer genießt und wobei er auch nach wenigen Minuten zum Orgasmus kommt. Er allerdings berührt mich da unten nur durch den Slip, hatte es mal "ohne" versucht, es dann aber in Zukunft gelassen. Natürlich war mein erster Gedanke, das er vielleicht auf Männer steht, es aber noch nicht weiß :/ . Ich hatte ihn dann auch mal direkt darauf angesprochen aber er sagte nein. Außer dieser Sache gibt es auch nichts, was darauf hindeuten würde. Wir haben nach 7 Monaten das erstemal miteinander geschlafen, danach noch viermal und es dauerte jedesmal über eine Stunde und dadurch wurde auch ich befriedigt. Bis auf einmal kam er dabei aber nicht zum Orgasmus, obwohl wir einiges ausprobiert haben und ich ihn immer wieder frage worauf er steht. Er sagt dann aber immer, das er es genießt, ich alles so mache wie es ihm gefällt und das Gefühl unvergleichlich sei. Er meint aber auch, das wir es nicht zu oft tun sollten damit es etwas besonderes bleibt. Aber oral befriedigt möchte er fast jedesmal werden, wenn wir uns sehen. Ich weiß nicht ob ich ihm das glauben kann, denn ich habe das Gefühl, das er es nicht so toll findet obwohl er dabei immer sehr "standhaft" ist. Ich meine am Anfang soll es ja bekanntlich so sein das man kaum was anderes tun will und übereinander herfällt und ich bin deshalb schrecklich verunsichert.Was würdet Ihr mir raten wie ich damit umgehen soll? Vielen Dank schonmal für Eure Antworten...ich hoffe ich bin nicht zu schnell mit der Tür ins Haus gefallen und im richtigen Forum gelandet

Mehr lesen

20. März 2013 um 1:15

Lass dir das nicht gefallen!
Huch, noch gar keine Antworten? Na dann wirds ja mal Zeit!

Was du geschrieben hast beschreibt ja sehr gut, wie unglücklich du mit der Situation bist, was ich auch sehr gut nachempfinden kann! Ich stelle es mir sehr verletzend vor so von dem eigenen Freund behandelt zu werden und deshalb ist dieses Verhalten auch nichts, was du ihm zu Liebe einfach so hinnehmen solltest.
In der Liebe, Partnerschaft und Sexualität sollten beide Partner immer gleichberechtigt sein. Und das was du schreibst hört sich meiner Meinung nach nach einem ziemlich großen Ungleichgewicht an!! Es kann doch nicht angehen, dass du deinen Freund ständig oral befriedigst und im Gegenzug nichts dafür erhälst. Das ist auf Dauer einfach viel zu unfair und sorgt dafür, dass du selber einfach ständig frustriert bist. Das ist ein unzumutbarer Zustand!
Deinem Freund ist das vielleicht nicht ganz klar und vielleicht ist es auch keine böse Absicht, aber wenn er weiter so verfährt dann nutzt er idch einfach aus, das ist mal klar! Der Spruch, dass er den Geschlechtsakt nicht so oft praktizieren will, damit es etwas besonderes bleibt ist absoluter Schwachsinn und eine faule Ausrede. Er hat offensichtlich einfach gar keinen Bock darauf und möchte sich lieber zurücklehnen und sich von dir befriedigen lassen. Das finde ich absolut unmöglich!
Ganz offensichtlich hat er irgendein Problem das ihm selbst noch nicht recht bewusst ist, entweder ist er in seinem Reifegrad einfach noch nicht weit genug fortgeschritten um die weibliche Anatomie zu schätzen, ist zu unsicher oder hat im schlimmsten Fall vielleicht sogar eine sexuelle Störung. Ganz egal was es ist - du musst ihm klarmachen, dass dich die Situation immens stört und du so nicht weitermachen möchtest und kannst.
Wenn sich dennoch an der Situation nichts ändert dann solltest du dich mit dem Gedanken anfreunden, dass dein Freund eventuell nicht der Richtige sein könnte.. das mag vielleicht hart klingen, aber Männer die egoistisch im Bett sind sind oft auch auf anderer Ebene egoistisch und unfair und liebe Frauen und Mädchen fallen leider viel zu oft auf sowas rein, wenn sie verliebt sind. Aber man muss einfach auch an sich selbst und die eigenen Bedürfnisse denken und darf sich eben nicht alles gefallen lassen. Nur so kann man auch auf Dauer in einer BEziehung glücklich werden!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club