Home / Forum / Sex & Verhütung / Alles aus Liebe, oder so!?

Alles aus Liebe, oder so!?

8. Oktober 2012 um 8:54

Ich mach mir mal wieder so ein paar Gedanken, über mich und mein Verhalten, meine Beziehung zur Sexualität u.s.w. Das ganze hat den Hintergrund das ich am Wochenende ein Erlebnis hatte das mir wieder etwas zu denken gibt.

Ein paar Info's noch zur Erläuterung.
Ich hatte in meinen jungen Jahren, schon einige Erfahrungen in Sexueller hinsicht gemacht, was wahrscheinlich an meiner neugier gegenüber allem neuen liegt.
Zu dem gehört auch Analverkehr .
Was mir im Forum und auch im real Life aufgefallen ist, das Männer doch sehr darauf stehen.

Warum?
Meine Antwort darauf die ich mir selbst gegeben habe ist, das Männer dem "Reiz des Verbotenen" folgen. Sie wissen das "es" nicht gerade an der Tagesordnung in einer zwischenmenschlichen Beziehung liegt (meine Meinung).

Jetzt ist es aber bei mir so das ich "es" zwar mache, aber nicht's besonderes dabei spüre. Am Anfang war es eher unangenehm, bist ich für mich die richtige Technik heraus gefunden habe, was nicht's daran ändert das ich nicht's spüre.

Jetzt mein Frage an euch.
Macht Ihr Dinge in eurer Sexualität "Aus Liebe/Sympatie" obwohl es euch nicht gefällt oder sogar Schmerzen verursacht.

Die Anahme hier für kommt daher das ich schon ein paar mal den "Test" gemacht habe.

Beispiel:

1.Ich war in einer guten Beziehung, nach etwa 3 Monate hatte mich mein damaliger Freund gefragt ob ich auf "Sex von hinten" stehe? Ich darauf "Nicht wirklich, ich empfinde dabei keinerlei Lust und es ist eher unangenehm als ob man auf die Toilette müsste" doch er hatte mich an diesem Abend noch mehrmals gefragt ob wir "es" nicht doch machen könnten. Das ich schließlich zugestimmt habe.

2. Ich habe an einem anderen Abend zu meinem Freund wortwörtlich gesagt "Obwohl ich wenn du in mir hinten drin bist, nicht's spüre und es auch eher unangenehm ist können wir es heute Abend machen, wenn du willst"
Das hat er dann auch ohne zu zögern gemacht.


Jetzt stellt sich für mich die Frage warum macht ein Mensch sowas? Das war auch kein Einzelfall, ich habe das am Wochenende wieder einmal geteset.

Warum will man(n) etwas machen das für jemand anderes sehr unangenehm ist. Das ist jetzt keine Verallgemeinheitlichung von Männer, es gibt auch verständnissvolle (in meinem Fall aber nur 1er von 13).

Mal einen Frage an das "stark" Geschlecht:"Was würdet Ihr sagen wenn eure Frau immer etwas verlangt was ihr nicht wollt" z.B. "Du Schatz ich hätte gerne mal Sex mit einem anderen, aber ich möchte nicht das du mir dabei zusiehst",

Oder

Ich würde mal gerne während dem Sex dir meinen Dildo hinten rein schieben. wie fändest du das?


Das sind jetzt nur Beispiele man(n) braucht da nur Dinge einzusetzten die man selbst nicht haben möchte.

Gruss Jenny

8. Oktober 2012 um 13:01

Ehh Halt mal, du hast ihm gesagt es ist okay
Also das finde ich jetzt bissel "dreist" von dir ihm den schwarzen Peter zuzuschieben, wenn di es nicht machen willst, dan sag ich will das nicht.
Ich mein Hallo, wenn du sagst es ist ok für dich wenn ihr das macht, was soll er dann denken das es nicht okay ist oder wie? Um es für dich als Frau mal deutlich zu sagen, wenn du einem Mann sagst es ist okay, dann nimmt der das für voll, wir Männer sagen das was wir meinen kurz und pregnant. ALso wenn du es nicht will sag ihm das kurz und knapp und fertig, aber beschwer dich hier bitte net, wenn du ihm die Erlaubnis gibst und er es dan auch einfordert.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

8. Oktober 2012 um 14:53

Frage an das STARKE Geschlecht: Ich fühle mich angesprochen...
...weil ich mich sonst als Frau zum SCHWACHEN Geschlecht zählen müsste, wenn es nach dir ginge.

Es gab noch nichts, was einer von mir verlangt hätte, was ich nicht wollte. Es gab aber schon den Fall, dass ich mir etwas gewünscht hätte (also genau wie die 12 Männer, mit denen du verkehrtest).
Und ich habe festgestellt, dass ich auf Dauer echt darauf verzichten kann, dass mir ein Kerl nur einen Gefallen tut.
Das ist nur der halbe Spaß. Nein, das ist nicht mal der halbe Spaß.

Drum kann ich mir vorstellen, dass auch die Kerle, die mit dir Analverkehr hatten, das nicht als Bringer betrachteten.
Die hätten sich sicher mehr erwartet als ein: "Ich spür ja gar nichts...."

-Ja, es gibt Kerle, die mögen einen Dildo im Anus
-Ja, es gibt Frauen, die lieben Analverkehr (ich zum Beispiel)

Also ist nicht die Frage, was muss man alles tun, AUS LIEBE ODER SO?, sondern:
Wie findet man den, der die gleichen sexuellen Interessen hat?

Der eine war vermutlich nicht VERSTÄNDNISVOLL, sondern mochte wohl einfach keinen Analverkehr oder hatte damit noch überhaupt keine Erfahrung.

Sex von hinten:
Analverkehr geht übrigens in jeder Stellung. Probier doch einfach mal aus. Anal in Missionarsstellung zum Beispiel, dabei kann man sich küssen, an den Brüsten spielen, an der Klitti spielen, die Finger mit in die Vagina stecken (er oder du)....

Und: eine negative Haltung beeinflusst das Ergebnis natürlich erheblich.
Besser du suchst dir einen Kerl, der anale Stimulation ablehnt, davon gibt es mehr als einen.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Diskussionen dieses Nutzers
Teste die neusten Trends!
experts-club