Forum / Sex & Verhütung

Affäre

26. Dezember 2019 um 22:06 Letzte Antwort: 20. Januar um 11:38

Hallo, 
mich würde interessieren, wie und warum Männer sich entscheiden fremdzugehen ? Ich meine nicht die notorischen Fremdgeher, sondern eher die die nach jahrelanger Beziehung/Ehe fremdgehen dss erste Mal. 
ist es hauptsächlich der sexuelle Reiz, was Neues im Bett etc. ? 
ist es das Alter, also eine Jüngere ? 
oder ist es die Anerkennung der Neuen? 
Stejt die Anerkennung in direkter Verbindung mit sexueller Erregung? 

Bin gespannt auf Eure Meinungen.

LG
 

Mehr lesen

Beste hilfreiche Antwort

26. Dezember 2019 um 22:25

Nicht nur Männer gehen in langjährigen Beziehungen/ Ehen fremd. Auch Frauen machen das. Man sollte also eher fragen warum passiert ein Seitensprung in langjährigen Beziehungen/ Ehen.  Und darüber im Forum diskutieren 

8 LikesGefällt mir

26. Dezember 2019 um 22:25

Nicht nur Männer gehen in langjährigen Beziehungen/ Ehen fremd. Auch Frauen machen das. Man sollte also eher fragen warum passiert ein Seitensprung in langjährigen Beziehungen/ Ehen.  Und darüber im Forum diskutieren 

8 LikesGefällt mir

26. Dezember 2019 um 22:27
In Antwort auf zimtschnecke

Nicht nur Männer gehen in langjährigen Beziehungen/ Ehen fremd. Auch Frauen machen das. Man sollte also eher fragen warum passiert ein Seitensprung in langjährigen Beziehungen/ Ehen.  Und darüber im Forum diskutieren 

Das wäre eine neue/veränderte Frage. Mich interessiert es speziell zu Männern. 

Gefällt mir

26. Dezember 2019 um 22:47
In Antwort auf suke123

Das wäre eine neue/veränderte Frage. Mich interessiert es speziell zu Männern. 

Dann warten wir mal ab auf die Antworten von den Herren. 

Gefällt mir

26. Dezember 2019 um 22:55
In Antwort auf suke123

Das wäre eine neue/veränderte Frage. Mich interessiert es speziell zu Männern. 

Dann kann ich dir dazu keine Antwort geben, aber Zimtschnecke hat es auf den Punkt gebracht.

Und vor allem sind nicht alle Männer so, ich habe es erst vor ein paar Tagen erlebt. Ich hatte Kolleg/inn/en eingeladen, und ich wußte, einer der älteren Herren, verheiratet, anscheinend alles in Ordung zu Hause, hat ein Faible für  eine der anwesenden Kolleginnen. Aber es ging ja nur darum, zusammen zu sitzen.

Sie haben geflirtet, das war nicht zu übersehen. Aber, er hatte sich besonnen, und gefragt, wann geht die nächste Straßenbahn. In die hat er sich gehockt, nich fand das einen guten Zug von ihm.

Gefällt mir

26. Dezember 2019 um 23:46
In Antwort auf suke123

Hallo, 
mich würde interessieren, wie und warum Männer sich entscheiden fremdzugehen ? Ich meine nicht die notorischen Fremdgeher, sondern eher die die nach jahrelanger Beziehung/Ehe fremdgehen dss erste Mal. 
ist es hauptsächlich der sexuelle Reiz, was Neues im Bett etc. ? 
ist es das Alter, also eine Jüngere ? 
oder ist es die Anerkennung der Neuen? 
Stejt die Anerkennung in direkter Verbindung mit sexueller Erregung? 

Bin gespannt auf Eure Meinungen.

LG
 

Das kann viele Ursachen haben. 
Vernachlässigung in der Beziehung, Plötzliches überkommen der Geilheit auf was neues wenn die Beziehung schlecht läuft und man denkt das so etwas nie wieder kommt. Es kommt auf die Gesamtsituation sicher an. Ein Mann der in einer Beziehung mit allem Glücklich ist bekommt man nur durch aggressives Bedrängen rum denke ich.
Für mich g7bt es nichts schöneres w3nn eine Frau mir zeigt das Sie mich will. Leider passiert das nicht mehr .

Gefällt mir

27. Dezember 2019 um 0:15
In Antwort auf rainmaker34

Das kann viele Ursachen haben. 
Vernachlässigung in der Beziehung, Plötzliches überkommen der Geilheit auf was neues wenn die Beziehung schlecht läuft und man denkt das so etwas nie wieder kommt. Es kommt auf die Gesamtsituation sicher an. Ein Mann der in einer Beziehung mit allem Glücklich ist bekommt man nur durch aggressives Bedrängen rum denke ich.
Für mich g7bt es nichts schöneres w3nn eine Frau mir zeigt das Sie mich will. Leider passiert das nicht mehr .

Warum passiert das nicht mehr????

Gefällt mir

27. Dezember 2019 um 4:28

Männer sind doch genauso wie Frauen total unterschiedlich. Die Vorstellung, jeder sei verfuehrbar, ist übertrieben, wenn in der Beziehung alles stimmt. Ich bin erst fremdgegangen, nachdem das Sexualleben seit Jahren tot war und ich mich zudem richtiggehend neu verliebt habe.

Gefällt mir

27. Dezember 2019 um 7:00

Wahrscheinlich weil sie zu Hause Frauen sitzen haben, die meinen Sex sei nicht mehr wichtig. Oder alle Jubeljahre reicht mal. 

Zählt aber für beide Seiten. Wer Fremdgeht dem fehlt eindeutig was. Egal ob Mann oder Frau

2 LikesGefällt mir

27. Dezember 2019 um 14:59
In Antwort auf melanie117888

Wahrscheinlich weil sie zu Hause Frauen sitzen haben, die meinen Sex sei nicht mehr wichtig. Oder alle Jubeljahre reicht mal. 

Zählt aber für beide Seiten. Wer Fremdgeht dem fehlt eindeutig was. Egal ob Mann oder Frau

Jein. In den meisten Fällen stimmt ja, was Du schreibst.

Es gibt aber auch notorische Fremdgänger und Fremdgängerinnen. Das sind Männer und Frauen, die für ihr Ego und ihre sexuelle Bestätigung immer etwas Neues benötigen.

Folglich haben wir es mit zwei unterschiedlichen Gruppen zu tun.

Gefällt mir

27. Dezember 2019 um 15:04
In Antwort auf zimtschnecke

Warum passiert das nicht mehr????

Zwei, das wäre jetzt ein anderes Thema. Ich denke das für meine Partnerin es nicht mehr so wichtig ist. Aber wie gesagt das würde den Rahmen sprengen.  Jedoch wenn man dem Partner nicht mehr zeigt das man ihn begehrt,das dieser bei entsprechender Gelegenheit Fremdgeht. Es kommt auf die Gesamt Situation an. 
Man soll niemals nie sagen. 

Gefällt mir

27. Dezember 2019 um 15:35

Es gehören immer zwei dazu. Ich schätze mal dass in langjährigen Beziehungen zuviel Routine,  zu wenig Zweisamkeit,  zu wenig begehren für den anderen,  zuviel Alltagstrott ausschlaggebend für einen Seitensprung seien können.  Also die genannten Faktoren und die passende Gelegenheit zum fremdgehen.  Ich selbst hab noch nie einen Seitensprung gemacht.  Klar gibt es attraktive Männer in meinem Umfeld.  Aber zum äußersten habe ich es nie kommen lassen.  Zumal ich für mich persönlich den Eindruck habe dass Frauen, die verheiratet sind und Kinder haben nicht mehr so den Reiz haben. Bei verheiratet Männern ist das wohl anders. Warum ? Konnte mir noch keiner sagen.  

Gefällt mir

27. Dezember 2019 um 15:54

Fremd geht man wenn es in der Beziehung absolut nicht passt und eine Lösung sowieso nicht in Sicht ist. 
Nur wird man leider immer schnell abgestempelt. 
Das warum und wieso interessiert dann nicht mehr. 

2 LikesGefällt mir

27. Dezember 2019 um 16:15

Es gibt aber auch Menschen, die den Begriff 'Eheliche Treue' für sich ganz anders definieren. 

2 LikesGefällt mir

27. Dezember 2019 um 20:46
In Antwort auf zimtschnecke

Es gehören immer zwei dazu. Ich schätze mal dass in langjährigen Beziehungen zuviel Routine,  zu wenig Zweisamkeit,  zu wenig begehren für den anderen,  zuviel Alltagstrott ausschlaggebend für einen Seitensprung seien können.  Also die genannten Faktoren und die passende Gelegenheit zum fremdgehen.  Ich selbst hab noch nie einen Seitensprung gemacht.  Klar gibt es attraktive Männer in meinem Umfeld.  Aber zum äußersten habe ich es nie kommen lassen.  Zumal ich für mich persönlich den Eindruck habe dass Frauen, die verheiratet sind und Kinder haben nicht mehr so den Reiz haben. Bei verheiratet Männern ist das wohl anders. Warum ? Konnte mir noch keiner sagen.  

Verheiratete Männer mit Kind sind für die Frau attraktiv weil Sie Sicherheit in Beziehung und Zukunftsicherheit Symbolisieren. Sprich er ist Erwachsen und eine Beziehungsmensch. Da muss Frau nicht mehr viel tun sondern hat ein komplettes Paket,aber das meine 7ch nicht abwertend. Frauen mit Kind könnten für schlaue Fremdgeher leichte Beute sein aber wir Männer sind zu doof das zu sehen. Leichte Beute in dem Sinne von,,,,die Dame hat Angst niemanden mehr zu bekommen.

Gefällt mir

27. Dezember 2019 um 20:50
In Antwort auf laila_18888333

Fremd geht man wenn es in der Beziehung absolut nicht passt und eine Lösung sowieso nicht in Sicht ist. 
Nur wird man leider immer schnell abgestempelt. 
Das warum und wieso interessiert dann nicht mehr. 

Leider ja. Wenn es knallt ist es meist zu spät

Gefällt mir

27. Dezember 2019 um 21:10
In Antwort auf rainmaker34

Verheiratete Männer mit Kind sind für die Frau attraktiv weil Sie Sicherheit in Beziehung und Zukunftsicherheit Symbolisieren. Sprich er ist Erwachsen und eine Beziehungsmensch. Da muss Frau nicht mehr viel tun sondern hat ein komplettes Paket,aber das meine 7ch nicht abwertend. Frauen mit Kind könnten für schlaue Fremdgeher leichte Beute sein aber wir Männer sind zu doof das zu sehen. Leichte Beute in dem Sinne von,,,,die Dame hat Angst niemanden mehr zu bekommen.

Ach so, und das eine Frau mit Kind aus einer gescheiterten Beziehung/ Ehe kommt und Sehnsucht nach einer richtigen Beziehung hat gibt's bei dir wohl nicht. Was heißt hier leichte Beute?  Und vergiss nicht, nicht jede Frau sucht das komplett Paket.  Ein Mann mit Kind heißt auch dass immer die Ex-Frau dabei ist.  Da hätte ich ja nicht wirklich Bock drauf. Und finanziell bin ich trotz Ehe auf eigenen Beinen gestellt.  

1 LikesGefällt mir

27. Dezember 2019 um 21:20
In Antwort auf rainmaker34

Verheiratete Männer mit Kind sind für die Frau attraktiv weil Sie Sicherheit in Beziehung und Zukunftsicherheit Symbolisieren. Sprich er ist Erwachsen und eine Beziehungsmensch. Da muss Frau nicht mehr viel tun sondern hat ein komplettes Paket,aber das meine 7ch nicht abwertend. Frauen mit Kind könnten für schlaue Fremdgeher leichte Beute sein aber wir Männer sind zu doof das zu sehen. Leichte Beute in dem Sinne von,,,,die Dame hat Angst niemanden mehr zu bekommen.

Also auf eine eifersüchtige Ehefrau hätte ich ja überhaupt keinen Bock.  Männer können schlecht Spuren verwischen wenn sie bei einer anderen Frau waren. 
und verheiratete Frauen sind keine leichte Beute.  Die suchen den Seitensprung wenn zuhause tote Hose ist 

2 LikesGefällt mir

27. Dezember 2019 um 21:26
In Antwort auf zimtschnecke

Ach so, und das eine Frau mit Kind aus einer gescheiterten Beziehung/ Ehe kommt und Sehnsucht nach einer richtigen Beziehung hat gibt's bei dir wohl nicht. Was heißt hier leichte Beute?  Und vergiss nicht, nicht jede Frau sucht das komplett Paket.  Ein Mann mit Kind heißt auch dass immer die Ex-Frau dabei ist.  Da hätte ich ja nicht wirklich Bock drauf. Und finanziell bin ich trotz Ehe auf eigenen Beinen gestellt.  

Doch doch. Bitte nicht wieder alles gleich falsch verstehen. Doch Sie kann diese Sehnsucht nach einer Beziehung haben oder nach Ewigkeiten nur Lust auf Zärtlichkeiten haben. Das ist unterschiedlich. 

1 LikesGefällt mir

27. Dezember 2019 um 21:27
In Antwort auf zimtschnecke

Also auf eine eifersüchtige Ehefrau hätte ich ja überhaupt keinen Bock.  Männer können schlecht Spuren verwischen wenn sie bei einer anderen Frau waren. 
und verheiratete Frauen sind keine leichte Beute.  Die suchen den Seitensprung wenn zuhause tote Hose ist 

Ich sprach von alleinstehenden Frauen mit Kind. Und sagte nicht das sie es sind sondern es sein können

Gefällt mir

27. Dezember 2019 um 21:31

Ich nicht. Bevor ich eine Affäre starte gucke ich lieber auf meine Beziehung.  Was da fehlt. Und wenn die Beziehung nicht zu halten ist beende ich diese lieber als zweigleisig zu fahren.  Affären bedeuten doch auch immer jede Menge Ärger.  Oder? 

2 LikesGefällt mir

27. Dezember 2019 um 21:52
In Antwort auf zimtschnecke

Ich nicht. Bevor ich eine Affäre starte gucke ich lieber auf meine Beziehung.  Was da fehlt. Und wenn die Beziehung nicht zu halten ist beende ich diese lieber als zweigleisig zu fahren.  Affären bedeuten doch auch immer jede Menge Ärger.  Oder? 

Ja Männer können das echt nicht weil Sie sich brüsten müssen was sie doch für tolle Kerle sind, das und auch dumm. Ein Gentleman schweigt und genießt.  Aber es ist die gesamte Situation die Fremdgehen entstehen lassen kann.

Gefällt mir

27. Dezember 2019 um 22:05
In Antwort auf rainmaker34

Ja Männer können das echt nicht weil Sie sich brüsten müssen was sie doch für tolle Kerle sind, das und auch dumm. Ein Gentleman schweigt und genießt.  Aber es ist die gesamte Situation die Fremdgehen entstehen lassen kann.

Meinte eher klassische Spuren,  Damenparfüm, anderes Verhalten beim Mann etc. 
Glaube kaum dass ein Mann nach Hause kommt und seiner Frau sagt das er bei einer anderen Frau war nur um sein Ego zu pushen 

Gefällt mir

27. Dezember 2019 um 22:20
In Antwort auf zimtschnecke

Meinte eher klassische Spuren,  Damenparfüm, anderes Verhalten beim Mann etc. 
Glaube kaum dass ein Mann nach Hause kommt und seiner Frau sagt das er bei einer anderen Frau war nur um sein Ego zu pushen 

 Ein so dumm gehöre dann schon in die Oscar Kategorie 🤗 . Aber er wird sich früher oder später verraten. Die Klassiker sind ja schon durchschaut mit Parfüm  usw.
 Aber er wwirdirgendwann zu selbstsicher und unvorsichtig. Und Frauen durchschauen uns Männer immer. Sie haben den Universellen Schlüssel um in uns rein zu schauen. Und wir sind so dumm und lassen Sie🤪. Weil uns immer Offenheit und ehrlichkeit eingetrichtert wird und ich persönlich denke das es gut ist,aber es ist unser kryptonit.

Gefällt mir

27. Dezember 2019 um 22:31

es gibt ja unterschiedliches fremdgehen-- normalo ONS, oder das zu gewissen damen in gewissen etablissements. welches ist also gemeint?? 

Gefällt mir

27. Dezember 2019 um 22:34
In Antwort auf bimetall2019

es gibt ja unterschiedliches fremdgehen-- normalo ONS, oder das zu gewissen damen in gewissen etablissements. welches ist also gemeint?? 

Also Fremdgehen ist Fremdgehen da spielt das WIE keine Rolle. Und das WO spielt auch keine Rolle.

Gefällt mir

27. Dezember 2019 um 22:35
In Antwort auf bimetall2019

es gibt ja unterschiedliches fremdgehen-- normalo ONS, oder das zu gewissen damen in gewissen etablissements. welches ist also gemeint?? 

Alle Varianten denke ich mal. 

Gefällt mir

27. Dezember 2019 um 22:46

Ich hatte eine längere Affäre mit einem verheirateten Mann. Jaja, Steine bitte später werfen. Bei ihm war es klassisch: lange Ehe, kaum noch Sex oder Zärtlichkeiten, ihre Konzentration lag auf den Kindrn (sie hat 16 Jahre lang nicht mehr gearbeitet und war komplett daheim,) typisches auseinander leben, dazu kam noch eine Fernbeziehung - er lebt und arbeitet unter der Woche 300km weit weg - sie hatte mit den Kindern ihr eigenes Leben dort, er seines unter der Woche hier, auf Dauer geht das einfach nicht gut. Dadurch hatte er es einfach. Ich war damals in einer Ausnahmesituation und ein leichtes Opfer. Nervt mich jetzt im Nachhinein auch.
Hab es dann beendet weil ich seiner Frau helfen sollte, als sie ihr eigenes Geschäft startete (nach 16 Jahren!!!) - ich war lange genug sein Spielzeug. 

Gefällt mir

27. Dezember 2019 um 22:50
In Antwort auf gill_18308988

Ich hatte eine längere Affäre mit einem verheirateten Mann. Jaja, Steine bitte später werfen. Bei ihm war es klassisch: lange Ehe, kaum noch Sex oder Zärtlichkeiten, ihre Konzentration lag auf den Kindrn (sie hat 16 Jahre lang nicht mehr gearbeitet und war komplett daheim,) typisches auseinander leben, dazu kam noch eine Fernbeziehung - er lebt und arbeitet unter der Woche 300km weit weg - sie hatte mit den Kindern ihr eigenes Leben dort, er seines unter der Woche hier, auf Dauer geht das einfach nicht gut. Dadurch hatte er es einfach. Ich war damals in einer Ausnahmesituation und ein leichtes Opfer. Nervt mich jetzt im Nachhinein auch.
Hab es dann beendet weil ich seiner Frau helfen sollte, als sie ihr eigenes Geschäft startete (nach 16 Jahren!!!) - ich war lange genug sein Spielzeug. 

Sowas ist Schade aber eindeutig der Klassiker. Ich bin mal gespannt wohin mich meine Reise bringt.

Gefällt mir

27. Dezember 2019 um 23:02
In Antwort auf rainmaker34

Sowas ist Schade aber eindeutig der Klassiker. Ich bin mal gespannt wohin mich meine Reise bringt.

Hast du denn ein bestimmtes Ziel? 

Gefällt mir

27. Dezember 2019 um 23:10
In Antwort auf zimtschnecke

Hast du denn ein bestimmtes Ziel? 

Ziel? Sind wir bei Google Maps(Spaß🤗. Na klar. Eine erfüllte Beziehung und Ausgewogenes Sexleben.  Irgendwann auch mal die Frauen verstehen auch wenn es mich den Verstand kostet🤗. Aber im Grunde will ich nur wie Steve Rodgers( Für die Damen,das ist Cpt. America. alias Chris  Evans...KREISCH SCHREI.) Am Ende auf einer Bank sitzen und lächeln.( Das Ende von Avengers Endgame....MEIN GOTT BIN ICH EIN NERD😁🙃🤗

Gefällt mir

27. Dezember 2019 um 23:26
In Antwort auf rainmaker34

Ziel? Sind wir bei Google Maps(Spaß🤗. Na klar. Eine erfüllte Beziehung und Ausgewogenes Sexleben.  Irgendwann auch mal die Frauen verstehen auch wenn es mich den Verstand kostet🤗. Aber im Grunde will ich nur wie Steve Rodgers( Für die Damen,das ist Cpt. America. alias Chris  Evans...KREISCH SCHREI.) Am Ende auf einer Bank sitzen und lächeln.( Das Ende von Avengers Endgame....MEIN GOTT BIN ICH EIN NERD😁🙃🤗

Hast einen leicht schrägen Humor.  

Gefällt mir

27. Dezember 2019 um 23:40
In Antwort auf rainmaker34

Ziel? Sind wir bei Google Maps(Spaß🤗. Na klar. Eine erfüllte Beziehung und Ausgewogenes Sexleben.  Irgendwann auch mal die Frauen verstehen auch wenn es mich den Verstand kostet🤗. Aber im Grunde will ich nur wie Steve Rodgers( Für die Damen,das ist Cpt. America. alias Chris  Evans...KREISCH SCHREI.) Am Ende auf einer Bank sitzen und lächeln.( Das Ende von Avengers Endgame....MEIN GOTT BIN ICH EIN NERD😁🙃🤗

Die Damen verstehen? Das ist für einen Mann unmöglich und sinnlos. Erfüllte Beziehungen setzen vielmehr voraus, dass der Mann zwar weibliche Bedürfnisse erkennt und ihnen gerecht wird. Aber verstehen geht etwas weiter, es würde unser Weltbild wanken lassen. Frauen hingegen verstehen uns nur zu gut, das ist beschämend. Ausgewogene Sexualität, das gibt es bei Heterosexuellen nur selten. Von diesem Maennertraum sollten wir uns verabschieden. Irreales birgt Frustpotential.

Gefällt mir

27. Dezember 2019 um 23:43
In Antwort auf zimtschnecke

Hast einen leicht schrägen Humor.  

Schräg,
Schräg ist wenn du einen Schrank von Ikea aufbaust🙃. Ich bin Wie Lego.. Am Ende merkste das Teile übrig sind🥴

Gefällt mir

27. Dezember 2019 um 23:48
In Antwort auf zauderer22

Die Damen verstehen? Das ist für einen Mann unmöglich und sinnlos. Erfüllte Beziehungen setzen vielmehr voraus, dass der Mann zwar weibliche Bedürfnisse erkennt und ihnen gerecht wird. Aber verstehen geht etwas weiter, es würde unser Weltbild wanken lassen. Frauen hingegen verstehen uns nur zu gut, das ist beschämend. Ausgewogene Sexualität, das gibt es bei Heterosexuellen nur selten. Von diesem Maennertraum sollten wir uns verabschieden. Irreales birgt Frustpotential.

Frauen bleiben für Männer ein ewiges Rätsel.  
 

Gefällt mir

27. Dezember 2019 um 23:50
In Antwort auf zimtschnecke

Frauen bleiben für Männer ein ewiges Rätsel.  
 

Was ja auch reizen kann. Auch wenn es oft die Nerven sind🥴🥴🥴🤗. 

Gefällt mir

28. Dezember 2019 um 0:02
In Antwort auf rainmaker34

Was ja auch reizen kann. Auch wenn es oft die Nerven sind🥴🥴🥴🤗. 

Es ist nicht wirklich reizvoll zu erfahren, dass Dein Status oder Geldbeutel die Bereitwilligkeit der Partnerin stimuliert. Das macht auf Dauer impotent.

Gefällt mir

28. Dezember 2019 um 0:10
In Antwort auf zauderer22

Es ist nicht wirklich reizvoll zu erfahren, dass Dein Status oder Geldbeutel die Bereitwilligkeit der Partnerin stimuliert. Das macht auf Dauer impotent.

Ist nicht immer so aber weiß  was du meinst. Nicht alle Frauen sind Schla... und nicht alle Typen  Arsc......er. Aber jede Gattung hat das entsprechende Gen in sich. Aber nie verallgemeinern. Wie sagt man. Man kann nicht mit und kann nicht ohne.

1 LikesGefällt mir

28. Dezember 2019 um 10:02
In Antwort auf rainmaker34

Ist nicht immer so aber weiß  was du meinst. Nicht alle Frauen sind Schla... und nicht alle Typen  Arsc......er. Aber jede Gattung hat das entsprechende Gen in sich. Aber nie verallgemeinern. Wie sagt man. Man kann nicht mit und kann nicht ohne.

So ungefähr ist es.

Allerdings würde ich mich nie darauf einlassen, Frauen mit Status und Geld anzulocken. Würde wahrscheinlich sogar klappen, aber ich würde es verabscheuen.

Aber zurück zum Thema Affaire:

Zimtschnecke würde ja gerne die wahren Gründe wissen. Ich bin zwar der Ansicht, dass es verschiedene Möglichkeiten gibt. Es gibt Männer und auch Frauen, die immer etwas Neues benötigen. Meine Vermutung aber ist, die sind in der Minderheit.

Es ist das immer wieder das alte Leidwesen: Die Ehefrau (seltener der Ehemann) hat keine Lust mehr. Der Ehemann ist unwillig oder unfähig, mit ihr so zu kommunizieren, dass eine gemeinsame Lösung gefunden wird.

Manchmal liegt die Ursache darin, dass sie von ihm massiv emotional vernachlässigt wurde. Dass Frauen vor allem in der Zeit, die für das Großwerden der Kinder wichtig ist, ihre Lust verlieren, liegt ja nicht nur an den Frauen, sondern auch an der unbewussten mangelnden Zuwendung durch ihre Männer (welche die Mutterrolle im Sinne von "Mutter = rein und unerotisch" einfach mal so akzeptieren und mit Leidensmiene erdulden). Es kommt noch hinzu, dass Frauen in dieser Rolle von anderen Frauen mehr oder weniger bestärkt werden (auch in solchen Foren). Auch in Zeitschriftenartikeln für Frauen. Neulich habe ich ungefähr Folgendes in Zusammenhang mit dem Thema Familienschlafzimmer und seine Probleme gefunden: "Hand auf Herz. Keiner Mutter ist in dieser Zeit Sex sehr wichtig. Da ist doch ein Elternschlafzimmer für uns Frauen eher eine Entlastung."

Es dürfte aber mindestens ebenso häufig vorkommen, dass erst jetzt in dieser Periode der Kindererziehung Frauen zu einer Art Outcoming genötigt sind. Outcoming in dem Sinne, dass ihnen an dieser "Sache" nie sehr viel gelegen hat. So absolut asexuell waren sie aber auch nicht, schließlich tut es weh, ohne alle Lustgefühle nur die Zeugung voranzutreiben. Um die sich aber bei diesen Frauen letztendlich alles dreht. In der neuesten Wortschöpfung der queeren Szene wird so etwas als "gray asexuell" bezeichnet, wenn ich es richtig verstanden habe. Lust kann nur von außen kommen, mann/frau ist erstmal demotiviert.

Ich habe so etwas von ein paar Frauen schon gehört. Und noch mehr von Frauen, die über andere Frauen berichten. Nie richtige Lust gehabt, endlich froh, dass der "Alte" mit anderen Frauen abzieht. Das gibt es immer noch relativ häufig. Einige Männer kriegen regelrecht die Lizenz zum Fremdgehen. -

Allerdings: Ausgerechnet diejenige Bekannte, welche genau das von sich behauptet hat (endlich kein Sex mehr, hat nie Spaß gemacht, einen Mann brauche ich nicht, habe dafür tolle Kinder), hat neulich gestanden, dass sie einen Freund hat. Da muss ein Wunder geschehen sein.

Einige Psychologen sind heutzutage der Meinung, die Vernachlässigung von Frauen durch Männer sei hier an allem schuld. Mag sein - glaube ich aber nicht so recht.

Meine eigene Erfahrung ist, dass meine Exfrau mir so etwas nie vorgeworfen hat, sondern im Gegenteil die Ursache letztendlich bei sich selbst gesucht hat. In der Endphase der Ehe - ausgerechnet da wurde sie nach eigenem Bekunden regelrecht verrückt auf Sex. Da war es aber schon zu spät.

Sie hat gestanden, dass ihr die Bedeutung von Sexualität für sich selbst und die Zufriedenheit in der Partnerschaft bei ihren Karriereanforderungen völlig "untergegangen" sei, dass sie das leider zu spät erkannt habe, dass es - so glaubt sie - nicht an mir gelegen habe.

Aber sicher lag es auch an mir: Ich war immer passiv, habe nie drum "gekämpft", weder dämlich verbissen unerotisch wie so einige mit Leidensmiene noch souverän durch Werbung und Zärtlichkeit. Statt dessen einfach akzeptiert und mich ebenfalls in die Arbeit gestürzt.

Bis das "Unglück" passierte:

Das Unglück war eine Frau, die behauptete, in mich verliebt zu sein. Eine sehr attraktive Frau. Nicht nur äußerlich. Gemeinsame Interessen auf literarischem Gebiet.

Ich hatte mit ihr Sex, weil ich verliebt war und Lust hatte. Eben beides. Nur Lust auf Sex: das hätte bei einem Typen wie mir nicht gereicht. Ja, es war Verliebtsein.

Nach einem halben Jahr war die Affaire beendet, die Ehe aber auch.

Heute denke ich, dass die Sache mit der Lust sehr anstrengend, sehr schwer ist. Und auch Glückssache. Es soll sogar solche Beziehungen geben, die absolut disharmonisch sind, aber in sexueller Hinsicht ist alles perfekt.

Es ist also nicht nur die Sache mit der Lust, die uns Kummer bereitet. Es ist generell das Zusammenleben von Männern und Frauen und ihre Unfähigkeit zur Kommunikation.
 

2 LikesGefällt mir

28. Dezember 2019 um 10:20
In Antwort auf zauderer22

So ungefähr ist es.

Allerdings würde ich mich nie darauf einlassen, Frauen mit Status und Geld anzulocken. Würde wahrscheinlich sogar klappen, aber ich würde es verabscheuen.

Aber zurück zum Thema Affaire:

Zimtschnecke würde ja gerne die wahren Gründe wissen. Ich bin zwar der Ansicht, dass es verschiedene Möglichkeiten gibt. Es gibt Männer und auch Frauen, die immer etwas Neues benötigen. Meine Vermutung aber ist, die sind in der Minderheit.

Es ist das immer wieder das alte Leidwesen: Die Ehefrau (seltener der Ehemann) hat keine Lust mehr. Der Ehemann ist unwillig oder unfähig, mit ihr so zu kommunizieren, dass eine gemeinsame Lösung gefunden wird.

Manchmal liegt die Ursache darin, dass sie von ihm massiv emotional vernachlässigt wurde. Dass Frauen vor allem in der Zeit, die für das Großwerden der Kinder wichtig ist, ihre Lust verlieren, liegt ja nicht nur an den Frauen, sondern auch an der unbewussten mangelnden Zuwendung durch ihre Männer (welche die Mutterrolle im Sinne von "Mutter = rein und unerotisch" einfach mal so akzeptieren und mit Leidensmiene erdulden). Es kommt noch hinzu, dass Frauen in dieser Rolle von anderen Frauen mehr oder weniger bestärkt werden (auch in solchen Foren). Auch in Zeitschriftenartikeln für Frauen. Neulich habe ich ungefähr Folgendes in Zusammenhang mit dem Thema Familienschlafzimmer und seine Probleme gefunden: "Hand auf Herz. Keiner Mutter ist in dieser Zeit Sex sehr wichtig. Da ist doch ein Elternschlafzimmer für uns Frauen eher eine Entlastung."

Es dürfte aber mindestens ebenso häufig vorkommen, dass erst jetzt in dieser Periode der Kindererziehung Frauen zu einer Art Outcoming genötigt sind. Outcoming in dem Sinne, dass ihnen an dieser "Sache" nie sehr viel gelegen hat. So absolut asexuell waren sie aber auch nicht, schließlich tut es weh, ohne alle Lustgefühle nur die Zeugung voranzutreiben. Um die sich aber bei diesen Frauen letztendlich alles dreht. In der neuesten Wortschöpfung der queeren Szene wird so etwas als "gray asexuell" bezeichnet, wenn ich es richtig verstanden habe. Lust kann nur von außen kommen, mann/frau ist erstmal demotiviert.

Ich habe so etwas von ein paar Frauen schon gehört. Und noch mehr von Frauen, die über andere Frauen berichten. Nie richtige Lust gehabt, endlich froh, dass der "Alte" mit anderen Frauen abzieht. Das gibt es immer noch relativ häufig. Einige Männer kriegen regelrecht die Lizenz zum Fremdgehen. -

Allerdings: Ausgerechnet diejenige Bekannte, welche genau das von sich behauptet hat (endlich kein Sex mehr, hat nie Spaß gemacht, einen Mann brauche ich nicht, habe dafür tolle Kinder), hat neulich gestanden, dass sie einen Freund hat. Da muss ein Wunder geschehen sein.

Einige Psychologen sind heutzutage der Meinung, die Vernachlässigung von Frauen durch Männer sei hier an allem schuld. Mag sein - glaube ich aber nicht so recht.

Meine eigene Erfahrung ist, dass meine Exfrau mir so etwas nie vorgeworfen hat, sondern im Gegenteil die Ursache letztendlich bei sich selbst gesucht hat. In der Endphase der Ehe - ausgerechnet da wurde sie nach eigenem Bekunden regelrecht verrückt auf Sex. Da war es aber schon zu spät.

Sie hat gestanden, dass ihr die Bedeutung von Sexualität für sich selbst und die Zufriedenheit in der Partnerschaft bei ihren Karriereanforderungen völlig "untergegangen" sei, dass sie das leider zu spät erkannt habe, dass es - so glaubt sie - nicht an mir gelegen habe.

Aber sicher lag es auch an mir: Ich war immer passiv, habe nie drum "gekämpft", weder dämlich verbissen unerotisch wie so einige mit Leidensmiene noch souverän durch Werbung und Zärtlichkeit. Statt dessen einfach akzeptiert und mich ebenfalls in die Arbeit gestürzt.

Bis das "Unglück" passierte:

Das Unglück war eine Frau, die behauptete, in mich verliebt zu sein. Eine sehr attraktive Frau. Nicht nur äußerlich. Gemeinsame Interessen auf literarischem Gebiet.

Ich hatte mit ihr Sex, weil ich verliebt war und Lust hatte. Eben beides. Nur Lust auf Sex: das hätte bei einem Typen wie mir nicht gereicht. Ja, es war Verliebtsein.

Nach einem halben Jahr war die Affaire beendet, die Ehe aber auch.

Heute denke ich, dass die Sache mit der Lust sehr anstrengend, sehr schwer ist. Und auch Glückssache. Es soll sogar solche Beziehungen geben, die absolut disharmonisch sind, aber in sexueller Hinsicht ist alles perfekt.

Es ist also nicht nur die Sache mit der Lust, die uns Kummer bereitet. Es ist generell das Zusammenleben von Männern und Frauen und ihre Unfähigkeit zur Kommunikation.
 

Gut geschrieben,
und denke das Es einfach verschiedene Lebensabschnitte für Frau und Mann gibt. Wieso aber ein anderer Teil wie Sex dann aussterben muss verstehe ich nicht, da dieser Punkt  für mich persönlich  ein Eckpfeiler ist. Das bedeutet  nicht das wenn es keinen Sex gibt, die Beziehung  beendet ist.
kklr irgendwann schon aber man kann auch nur drüber reden. Dem anderen damit zeigen...DU ICH WEIß  ES LÄUFT JETZT NIX ABER ICH DENKE DABEI AN DICH UND DU BIST MIR WICHTIG...
JJedoch ist das oft nicht so und man wird unzufrieden. Man ist verletzt das der andere das nicht versteht und irgendwann nimmt alles seinen Lauf.

1 LikesGefällt mir

28. Dezember 2019 um 11:27
In Antwort auf zimtschnecke

Es gehören immer zwei dazu. Ich schätze mal dass in langjährigen Beziehungen zuviel Routine,  zu wenig Zweisamkeit,  zu wenig begehren für den anderen,  zuviel Alltagstrott ausschlaggebend für einen Seitensprung seien können.  Also die genannten Faktoren und die passende Gelegenheit zum fremdgehen.  Ich selbst hab noch nie einen Seitensprung gemacht.  Klar gibt es attraktive Männer in meinem Umfeld.  Aber zum äußersten habe ich es nie kommen lassen.  Zumal ich für mich persönlich den Eindruck habe dass Frauen, die verheiratet sind und Kinder haben nicht mehr so den Reiz haben. Bei verheiratet Männern ist das wohl anders. Warum ? Konnte mir noch keiner sagen.  

Was dazu mir in meinem persönlichen Umfeld auffällt, verheiratete Frauen mit Kindern scheinen tatsächlich nicht so sehr den Reiz auf Männer auszuüben, andererseits finden eben diese Frauen Männer anziehend, die sich rührend um ihre Familien kümmern.

Gefällt mir

28. Dezember 2019 um 11:32
In Antwort auf zimtschnecke

Ich nicht. Bevor ich eine Affäre starte gucke ich lieber auf meine Beziehung.  Was da fehlt. Und wenn die Beziehung nicht zu halten ist beende ich diese lieber als zweigleisig zu fahren.  Affären bedeuten doch auch immer jede Menge Ärger.  Oder? 

Das sehe ich ebenso. Aber es sehen eben nicht alle so, es gibt Leute, die sehen im Fremdgehen einen Hilferuf. So in der Art "Kümmere dich (wieder) mehr um mich". Ich halte das aber auch für den falschen Weg, eine Beziehung, die am scheitern ist, zu retten.

Gefällt mir

28. Dezember 2019 um 11:37
In Antwort auf candy_2082

Was dazu mir in meinem persönlichen Umfeld auffällt, verheiratete Frauen mit Kindern scheinen tatsächlich nicht so sehr den Reiz auf Männer auszuüben, andererseits finden eben diese Frauen Männer anziehend, die sich rührend um ihre Familien kümmern.

Ich denke das Mann mit Kind den Frauen signalisiert das auf Ihn verlass ist. Er Ernährer ist und Sicherheit bietet. 
Wenn Frau ein Kind hat, denke ich das Single Männer Angst vor der Verantwortung haben. Sie wollen ja erst mal Spass mit der Frau und nicht gleich ein fremdes Kind haben.
Wobei doch auch Frauen mit Kind attraktiv sein können. Es sind doch trotzdem noch Frauen die sich nach Liebe senden.

Gefällt mir

28. Dezember 2019 um 11:52
In Antwort auf rainmaker34

Ich denke das Mann mit Kind den Frauen signalisiert das auf Ihn verlass ist. Er Ernährer ist und Sicherheit bietet. 
Wenn Frau ein Kind hat, denke ich das Single Männer Angst vor der Verantwortung haben. Sie wollen ja erst mal Spass mit der Frau und nicht gleich ein fremdes Kind haben.
Wobei doch auch Frauen mit Kind attraktiv sein können. Es sind doch trotzdem noch Frauen die sich nach Liebe senden.

Der Mann mit Kind, vor allem verheiratet, vermittelt mir, dass er Verantwortung übernimmt. Der Ernährer braucht er nicht mal zu sein, es gibt inzwischen auch Fälle, in denen bleibt der Mann zuhause und die Frau geht arbeiten, es arbeiten beide.

Er übernimmt Verantwortung für seine Familie, das macht ihn attraktiv für mich, weil ich mir das für mich auch wünsche.

Gefällt mir

28. Dezember 2019 um 11:53
In Antwort auf candy_2082

Der Mann mit Kind, vor allem verheiratet, vermittelt mir, dass er Verantwortung übernimmt. Der Ernährer braucht er nicht mal zu sein, es gibt inzwischen auch Fälle, in denen bleibt der Mann zuhause und die Frau geht arbeiten, es arbeiten beide.

Er übernimmt Verantwortung für seine Familie, das macht ihn attraktiv für mich, weil ich mir das für mich auch wünsche.

Schön gesagt !! ..... 

Gefällt mir

28. Dezember 2019 um 12:10
In Antwort auf candy_2082

Der Mann mit Kind, vor allem verheiratet, vermittelt mir, dass er Verantwortung übernimmt. Der Ernährer braucht er nicht mal zu sein, es gibt inzwischen auch Fälle, in denen bleibt der Mann zuhause und die Frau geht arbeiten, es arbeiten beide.

Er übernimmt Verantwortung für seine Familie, das macht ihn attraktiv für mich, weil ich mir das für mich auch wünsche.

So meinte ich es. Nicht nur finanziell sondern eben eine Sicherheit in allem. Nicht böse gemeint 

Gefällt mir

28. Dezember 2019 um 12:14
In Antwort auf candy_2082

Der Mann mit Kind, vor allem verheiratet, vermittelt mir, dass er Verantwortung übernimmt. Der Ernährer braucht er nicht mal zu sein, es gibt inzwischen auch Fälle, in denen bleibt der Mann zuhause und die Frau geht arbeiten, es arbeiten beide.

Er übernimmt Verantwortung für seine Familie, das macht ihn attraktiv für mich, weil ich mir das für mich auch wünsche.

Solche Männer gibt es und glaub mir. Jede Single Mami kann jeden Mann bekommen. Wir Männer funktionieren ganz einfach. Leider hakt es immer an der Schnittstelle  Mann/Frau  und  Frau/Mann😁

Gefällt mir

28. Dezember 2019 um 12:31
In Antwort auf rainmaker34

Also Fremdgehen ist Fremdgehen da spielt das WIE keine Rolle. Und das WO spielt auch keine Rolle.

Das sehe ich ganz anders. 
Ich komme problemlos damit klar, wenn mein Mann mal Sex mit einer anderen Frau hat.
Niemals damit klarkommen würde ich, wenn das in unserem Haus oder gar in unserem Bett passieren würde. 
Ich zwinge meinem Mann keine Lügen auf. 
Alle Männer nutzen die Gelegenheit, auch mal eine andere Frau zu vögeln. 
Er muß mir das nicht sagen. 
Er muß mich deshalb aber auch nicht belügen. 

1 LikesGefällt mir

28. Dezember 2019 um 14:10
In Antwort auf ppetrap

Das sehe ich ganz anders. 
Ich komme problemlos damit klar, wenn mein Mann mal Sex mit einer anderen Frau hat.
Niemals damit klarkommen würde ich, wenn das in unserem Haus oder gar in unserem Bett passieren würde. 
Ich zwinge meinem Mann keine Lügen auf. 
Alle Männer nutzen die Gelegenheit, auch mal eine andere Frau zu vögeln. 
Er muß mir das nicht sagen. 
Er muß mich deshalb aber auch nicht belügen. 

Ei dann ist es ja kein Fremdgehen wenn du es weißt  und erlaubst. Das ist ja auch ok wenn das klappt. Sowas kann funktionieren. 

Gefällt mir

28. Dezember 2019 um 14:11
In Antwort auf ppetrap

Das sehe ich ganz anders. 
Ich komme problemlos damit klar, wenn mein Mann mal Sex mit einer anderen Frau hat.
Niemals damit klarkommen würde ich, wenn das in unserem Haus oder gar in unserem Bett passieren würde. 
Ich zwinge meinem Mann keine Lügen auf. 
Alle Männer nutzen die Gelegenheit, auch mal eine andere Frau zu vögeln. 
Er muß mir das nicht sagen. 
Er muß mich deshalb aber auch nicht belügen. 

Also ich hatte die Gelegenheit schon aber außer  etwas flirten hab ich nicht riskiert 

Gefällt mir