Home / Forum / Sex & Verhütung / Abspritzen, wieviel?

Abspritzen, wieviel?

20. September 2004 um 22:34

Hallo,
ich habe neulich in einem Porno gesehen, wie ein Kerl abgespritz hat, das war echt sehr viel, bei meinem Freund ist es wesentlich weniger.
Wieviel wird den normalerweise abgespritzt?
Ich habe keine Ahnung in welcher Messeinheit das gemessen wird, vielleicht in "Suppenlöffeln", das kann man sie gut vorstellen.
Danke von Lorene

20. September 2004 um 23:43

Ja so ist das ...
Lange Abstinenz: ca. ein Suppenlöffel voll.
Regelmäßiger Sex, 2 bis 3 mal die Woche: Ein Kaffeelöffel voll.
Und dann kommt es auch noch darauf an wie lange der Sex dauert, wenn es ganz schnell geht kommt weniger Ejakulat zu Tage, als wenn die schönste Nebensache der Welt sehr lange dauert, so mit immer wieder bis kurz vor den Höhepunkt bringen und wieder abkühlen lassen ......
Mmmmmmmmhhhhhhhh ja.

McDee

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2004 um 0:17

"..wieviel ?"
Pornos sind nur in den seltensten Fällen ein brauchbarer Maßstab für irgendeine ernsthafte Frage.
Eine bessere Anwort auf diese Frage gibt der Name einer Poppgruppe, welche in den siebziger Jahren gegründet wurde. Die Gruppe nannte sich nach einem entsprechenden nächtlichen Erlebnis des Gruppengründers "10cc".

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2004 um 10:33

Well
Das Zeug ist ja nicht in großen Mengen im Köprer vorhanden, sondern muss gebildet werden. Und das dauert ein bisschen.

Insofern: bei häufigem Abspritzen wird es logischerweise weniger, weil hat das Reservoir leer bzw. leerer ist. Das kann soweit gehen, dass beim wiederholten mal in kurzer Zeit fast gar nichts mehr kommt. (Was übrigens für den Mann ein besonders gutes Gefühl sein kann).

Umgekehrt: selten gekommen - größere Menge.

Man kann das auch etwas beeinflussen. Wenn man als Mann mehrfach sich befriedigt bis zu dem Punkt, an dem man fast kommt, und dann aufhört. Dann bildet der Körper nach, obwohl noch was da ist. D.h. man kann die Menge so etwas erhöhen.

Wie es bei den Pornos soviel sein kann, ist mir aber auch nicht klar. Ein Fake ist ja nicht, zumindest bei Filmen lässt sich das ja kaum faken.
Entweder benutzen die Darsteller die oben beschriebene Technik für eine ganze Woche oder sie haben eine Störung.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2004 um 10:37

Mannomann
der arme freund >tztz<

aber zu deiner information, die internationale maßeinheit für den ausstoß von sperma heisst

MV

das bedeutet nicht meyer-vorfelder sondern
MAULVOLL,
wobei die maulgröße in einer weiteren tabelle definiert wird, bei der es darauf ankommt, wieweit man dasselbe aufreissen kann.

gut schluck

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

21. September 2004 um 17:10

Also...
bei nem ex von mir war es so richtig viel! so um die 3 esslöffel bestimmt! liegt vielleicht daran das er rieseige hoden hat, kann das sein oder lieg ich da falsch? würd mich mal interessieren ob die größe des hodens was damit zu tun hat?

gruß sunny

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

22. September 2004 um 0:16

Sehr viel bei mir
ich habe alle diese Beiträge gelesen, das alles klingt von ehrlich bis wisenschaftlich.
Kurz und gut bei mir sind es ehrlich bestimmt im Durchschnitt 5 Suppenlöffel, wenn ich eine Zeit ohne Sex lebe ist es noch mehr, ca.7-8 Löffeleinheiten.

Gruss Raffael

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper

Das könnte dir auch gefallen