Home / Forum / Sex & Verhütung / Absetzen Pille, NFP??

Absetzen Pille, NFP??

23. September 2005 um 16:26

hallo,
da ich die pille nun schon 5 jahre lange nehme möchte ich einfach meinen körper nicht mehr mit künstlichen hormonen belasten. mein mann war zwar am anfang nicht sehr begeistert darüber aber er ist damit einverstanden und wir überlegen nun wie wir sonst verhüten sollen da mein mann noch keine kinder möchte da er meint wir sind noch jung und haben zeit (ich 22 er 24) tja ich hätte zwar schon gerne ein baby aber ich lasse ihm daweil noch zeit wenn er noch nicht möchte.
ich habe nun schon einiges über NFP gelesen und bin aber noch ein wenig unschlüssig ob das wirklich so gut funktioniert. Wer hat mit der Temperaturmessmethode Erfahrung? Muss man die Temperatur gleich zu beginn der regel messen? wo ist der beste ort zum messen (Mund, Scheide, After)?
wenn ich die pille absetze muss ich dann mit zyklusproblemen rechnen? wie war das bei euch?
bin für jeden rat dankbar.
lg clarice

24. September 2005 um 18:57

Hi!
Zu NFP gehören ja im Prinzip alle natürlichen Methoden. Eine, die sehr sicher ist, ist die symptothermale Methode (wird in "NAtürlich und sicher" und "Natürliche Familienplanung heute" beschrieben, das erste Buch sollte man dann auch auf alle Fälle vor Beginn gelesen haben und verinnerlicht haben).
Ich habe selbst vor einpaar Monaten die Pille abgesetzt und habe nun eine Kupferspirale.
Nebenher betreibe ich die symptothermale Methode, um meinen Zyklus im Auge zu behalten.
Bei dieser Methode misst man täglich die Basaltemperatur (ein Zyklus beginnt am ersten Tag der Periode) und beobachtet den Zervixschleim (alternativ auch den Muttermund, aber das fällt vielen schwer). Irgendwann stellt man dann eine Temperaturerhöhung fest (und zusätzlich einen Umschwung von sehr fruchtbarem auf weniger fruchtbaren Schleim) und muss dann bestimmten Regeln entsprechend auswerten. In diesem Zeitraum fand dann der Eisprung statt und kurze Zeit später ist man logischerweise nicht mehr fruchtbar und kann fortan (normalerweise bis knapp 5 Tage nach Beginn der nächsten Blutung) ohne Kondom miteinander schlafen. In der restlichen Zeit muss man entweder enthaltsam leben oder Barrieremethoden verwenden (z.B. Kondom oder Dia).
Ob dein Zyklus nach dem Absetzen der Pille wieder direkt regelmäßig wird, kann ich dir nicht sagen. Bei mir war es so, dass ich bereits nach knapp 20 Tagen meinen ersten Eisprung hatte und danach 2 Zyklen zu je insgesamt 35 Tagen hatte. Im Moment befinde ich mich im 4.Zyklus nach Absetzen der Pille.
Hattest du früher unregelmäßige Zyklen, dann könnte das jetzt wieder so werden. Ansonsten benötigt der Körper bis zu 15 Zyklen, um wieder normal zu ticken, was nicht heißen soll, dass du keinesfalls direkt vorbildliche und regelmäßige Zyklen haben kannst.
Das ist halt bei jeder Frau anders.
Wenn du Fragen hast, dann frag

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2005 um 15:37

Sicherheitshalber ein paar kleine Ergänzungen zu Imandras Erläuterung
Imandra hat ja bereits alles sehr schön dargelegt. Vielleicht sollte man noch betonen, dass du den Ort der Messung beibehalten solltest und bitte nicht jeden Tag woanders misst.

Außerdem würde ich von der oralen Messung absolut abraten, da hierbei die Temperaturschwankungen innerhalb der Mundhöhle eine - in meinen Augen - viel zu große Fehlerquelle darstellen. Vaginal ist okay, rektal vielleicht eher unangenehmer.

Und bei der Auswahl des Thermometers würde ich empfehlen, eine wasserdichte Version zu kaufen, die in der Lage ist, auch die zweite Dezimalstelle hinter dem Komma nicht nur als halbes Zehntel, sondern als echtes Hundertstel darzustellen.

Und noch eine Besonderheit dieser Digitalthermometer: Verlasse dich bitte nicht auf das Piepsgeräusch, das den Messprozess als beendet darstellt. Der Piepser sagt nur, dass innerhalb einer bestimmten Zeitspanne die angezeigte Temperaturzahl nicht mehr gestiegen ist, was aber nicht ausschließt, dass der angezeigte Temperaturwert danach nicht doch noch ein wenig weiter in die Höhe geht und sich die Anzeige doch noch weiter ändert. Insofern würde ich lieber mindestens drei Minuten messen und einen vorherigen Signalton ignorieren, statt mich nur auf diesen Ton zu verlassen.


Alles Gute,

Oneforone

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

26. September 2005 um 19:33

Das finde ich (sorry) zum Kotzen
Da könnt ich mir ja schon wieder aufregen ..Dein Mann ist "nicht so begeistert"..wäre er sicher auch nicht,wenn ER Hormone nehmen müsste und das solange ihr keine Kinder wollt..Das ist ja unerhört..Er liebt dich (hoffe ich doch),mutet dir aber trotzdem diesen Schrott zu...Lies z.B. mal hier (vor allem bei 5.1 oder nur da *G*): http://www.borreliose.de/html/modules.php?op=modlo-ad&name=Sections&file=index&req=printpage&artid=32

Sorry wenn ich überreagiert haben sollte..aber ich kanns einfach nicht fassen wie die Männer sich aus ihrer Verantwortung stehlen..Zum Sex gehören ZWEI,also auch zur Verhütung!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2005 um 4:39

Rötzer-Methode
Eine besonders gute Methode ist die Rötzer-Methode,Informationen gibt es auf http://www.iner.org
Ich hoffe,der Link hilft dir weiter!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2005 um 10:30
In Antwort auf heber_11928268

Sicherheitshalber ein paar kleine Ergänzungen zu Imandras Erläuterung
Imandra hat ja bereits alles sehr schön dargelegt. Vielleicht sollte man noch betonen, dass du den Ort der Messung beibehalten solltest und bitte nicht jeden Tag woanders misst.

Außerdem würde ich von der oralen Messung absolut abraten, da hierbei die Temperaturschwankungen innerhalb der Mundhöhle eine - in meinen Augen - viel zu große Fehlerquelle darstellen. Vaginal ist okay, rektal vielleicht eher unangenehmer.

Und bei der Auswahl des Thermometers würde ich empfehlen, eine wasserdichte Version zu kaufen, die in der Lage ist, auch die zweite Dezimalstelle hinter dem Komma nicht nur als halbes Zehntel, sondern als echtes Hundertstel darzustellen.

Und noch eine Besonderheit dieser Digitalthermometer: Verlasse dich bitte nicht auf das Piepsgeräusch, das den Messprozess als beendet darstellt. Der Piepser sagt nur, dass innerhalb einer bestimmten Zeitspanne die angezeigte Temperaturzahl nicht mehr gestiegen ist, was aber nicht ausschließt, dass der angezeigte Temperaturwert danach nicht doch noch ein wenig weiter in die Höhe geht und sich die Anzeige doch noch weiter ändert. Insofern würde ich lieber mindestens drei Minuten messen und einen vorherigen Signalton ignorieren, statt mich nur auf diesen Ton zu verlassen.


Alles Gute,

Oneforone

Noch ein paar Ergänzungen
zur oralen Messung.
Natürlich kannst du auch oral messen. Das ist zwar etwas störanfälliger als die anderen beiden Möglichkeiten, jedoch durchaus empfehlenswert - man muss eben darauf achten, dass man das Thermometer immer in die gleiche Wärmetasche schiebt, dann gibt es auch keine Probleme. Ich messe seit 9 Zyklen oral und habe immer wunderbar auswertbaren Zyklen mit eindeutigen Eisprüngen. Mit der vaginalen Messen bin ich weniger gut zurechtgekommen. Man muss eben ausprobieren, was einem am besten liegt.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2005 um 11:34

NFP und NER
Also viele Unterschiede gibt es wirklich nicht, nur gibt Rötzer bis zum 6. Tag (einschließlich) frei und NFP nur einschließlich des 5 Tages. Also ist NFP dadurch nochmal sicherer (man kann ja auch den Rötzer nehmen und sich nur bis Tag 5 freigeben )

LG

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Oktober 2005 um 15:55
In Antwort auf wynona_12951399

NFP und NER
Also viele Unterschiede gibt es wirklich nicht, nur gibt Rötzer bis zum 6. Tag (einschließlich) frei und NFP nur einschließlich des 5 Tages. Also ist NFP dadurch nochmal sicherer (man kann ja auch den Rötzer nehmen und sich nur bis Tag 5 freigeben )

LG

Stimmt
NFP und NER sind sehr ähnlich.
Der Rötzer ist aber sehr interessant geschrieben. Ich finds lustig, dass da immer ausdrücklich von "ehelichem Verkehr" die Rede ist.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club

Das könnte dir auch gefallen