Forum / Sex & Verhütung

Abbruchblutung hört nicht auf

19. Januar um 16:22 Letzte Antwort: 19. Januar um 16:31

Hallo

Ich bin 40 Jahre alt und nehme seit 3 Jahren die Pille Femigoa ohne Probleme im Langzeitzyklus ein. 
Also ich nehme sie immer 3 Monate durch und geh dann in eine 7 tägige Pillenpause, wo es zur Abbruchblutung kommt. Dann wieder 3 Monate durchgehende Einnahme der Pille usw....

Diesmal jedoch ist alles anders. Bin in meine Pillenpause gegangen und die Blutung kam erst am 7.Tag. Habe dann trotzdem normal wieder mit der Pille angefangen. Jetzt habe ich bereits 5 Pillen genommen und blute immer noch.  Sogar ziemlich stark und mit Koagel. Habe auch Unterleibskrämpfe.

Muss jedoch dazu sagen, das ich zeitgleich an einer akuten Bronchitis erkrankt bin und von meinem Hausarzt ein Antibiotikum verschrieben bekommen habe. (Levofloxacin 500)
Kann das Antibiotikum den gesamten Zyklus durcheinanderbringen?

Ich hab allmählich Panik...und das Wort Gebärmutterkrebs schwirrt durch meinen Kopf....

Ich hatte noch nie  Probleme mit meinem Zyklus.
Soll ich jetzt trotz Blutung die Pille wie immer weiternehmen oder erstmal absetzen.

Ich bin gerade echt durcheinander. Muss ich mir Sorgen machen?

Danke fürs Lesen.
LG Hasimir

Mehr lesen

19. Januar um 16:31

Du musst Dir keine Sorgen machen , sondern einen Termin bei Deinem Gynäkologen !

lg 
 

Gefällt mir