Home / Forum / Sex & Verhütung / 26, weiblich, Jungfrau - wie sag ich es ihm?

26, weiblich, Jungfrau - wie sag ich es ihm?

11. September 2014 um 10:26 Letzte Antwort: 11. September 2014 um 11:48

Um mich und meine Geschichte verstehen zu können fang ich einfach von vorne an.

Das erste Mal so richtig verliebt war ich mit 15 fast 16.Ich lernte ihn 2003 kennen auf einem Geburtstag. Und ab und an wünsche ich mir sogar, dass ich ihn niemals kennengelernt habe, denn wirklich gut hat er es mit mir nie gemeint. Ich hatte einfach nur noch ihn im Kopf. Ich war total verliebt und hätte vermutlich alles für ihn getan. Doch der wollte keine Beziehung mit mir. Wir hatten uns oft auf Partys getroffen und hatten regelmäßig was miteinander, obwohl er zu diesem Zeitpunkt noch vergeben war. Ich hatte mit ihm meine ersten sexuellen Erfahrungen gemacht.... Petting usw. Ich war richtig heftig in ihn verliebt und hab mir immer eingeredet, dass er mir irgendwann sicherlich eine Chance geben wird. Und so ließ ich mich immer mehr auf ihn ein. Doch irgendwann wurden ihm unsere kleinen Spiele einfach zu wenig. Er wollte mehr.... An dem Abend als er mit mir schlafen wollte war ich so verkrampft, dass es einfach nur wehtat. Und weil das nicht geklappt hat wollte er eben, dass ich ihn auf eine andere Art und Weise befriedige doch das wollte ich nicht, also versuchte er mich hin und wieder dazu zu überreden, was ich eigentlich nicht wollte. Doch aus Angst, dass ich ihn dann ganz verliere hab ich es auch meistens gemacht. Man war jung und naiv! Ich ließ mich von ihm zu vielen zwingen was ich heut bereue. Ich sollte ihm einen blasen, doch anschließend hat er mich nicht mal mehr geküsst, vielleicht aus ekel. Wir hatten mehrere Male versucht miteinander zu schlafen, aber ich konnte mich nicht entspannen. Er war danach immer sehr sauer und gab mir kein Halt er nahm mich danach nicht mal in den Arm. Da vaginal nicht funktionierte wollte er anal. Als ich mich dagegen gewehrt habe kam es zum riesen Krach. Noch in derselben Woche habe ich erfahren, dass er mich 2 Tage später mit einer anderen Frau betrog. Er war mein erster Freund und ich hatte nicht die nötige Erfahrung. Er war einfach nicht befriedigt und suchte gleich Ersatz.

Ich hatte verdammt lange gebraucht um diesen Mann zu vergessen. Im Jahr 2008 hatten wir uns wieder gesehen und uns lange unterhalten, aber später am Abend als er versuchte mich zu verführen habe ich endlich gecheckt, dass dieser Mann mir und meinem Leben einfach nicht gut tut. Er wollte einfach nur eine Frau mehr auf seiner Liste. Seit diesem Tag verachte ich ihn und das was er mir angetan hat.

Ich hab lange gebraucht um mich überhaupt wieder einem Mann zu öffnen und so richtig gelungen ist mir das erste wieder Anfang des Jahres. Sicherlich hatte ich zwischendurch gefallen an Männern gefunden, allerdings wurden meine Gefühle nie erwidert. Ich selber würde von mir behaupten, dass ich ein Talent fürs Griff ins Klo habe.

Doch seitdem Chris (36) in meinem Leben ist leb ich wieder. Wir sind noch in keiner festen Beziehung, aber wir sehen uns regelmäßig küssen uns, reden miteinander, kuscheln Ich hab auch schon viermal bei ihm übernachtet. Allerdings merke ich immer wieder meine Unsicherheit. Ab und an fang ich sogar an zu zittern, wenn er mich berührt, aber ich hab es bis nun immer wieder geschafft diese Situation zu überspielen. In den Nächten in seinem Arm fühl ich mich einfach nur wohl und hab selbst im Schlaf das Gefühl als wollte er mich beschützen. Jedoch geht es in den Nächten immer weiter. In der ersten Nacht haben wir einfach nur miteinander gekuschelt und geknutscht. In der zweiten Nacht gingen seine Hände schon mehr auf Wanderschaft, ich bin da eher etwas zurückhaltend. In der dritten Nacht kam es zum Petting. Und in der vierten Nacht kam der Oralverkehr dazu. Wir haben bisher noch nicht miteinander geschlafen. Entweder er will uns noch Zeit geben oder er ahnt schon längst was. Vielleicht ist er auch einfach nur ein Gentleman! Ich würde ihm so gerne von meinen Ängste erzählen und ihm mein Geheimnis anvertrauen? Durch die vorherigen Versuche ist das Jungfernhäutchen zwar angerissen, allerdings ist es noch vorhanden, deshalb kann und will ich ihm das nicht verheimlichen. Ich hab einfach Angst, dass er davon rennt, schließlich ist er schon 36. Und hat mit seinen vorherigen Beziehungen (es waren langjährige Beziehungen mit zwei Frauen) sicherlich jede Menge Erfahrungen gesammelt. Was soll ich nur tun?

Mehr lesen

11. September 2014 um 11:39

Keine Lügen
Ich will es ihm ja garnicht verheimlichen. Da ich genau weiß, dass er es merken wird. Meinst du echt ein Mann sieht dies als Geschenk an?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
11. September 2014 um 11:48

Vielleicht...
Vielleicht sieht er es auch als Zumutung an!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen