Home / Forum / Sex & Verhütung / Sexualität / 16 jährige hat 33 jährigen Freund

16 jährige hat 33 jährigen Freund

2. Januar 2006 um 14:12 Letzte Antwort: 5. Januar 2006 um 13:29

Meine Tochter ist 16 und hat einen 33 jährigen Freund.Seitdem lügt sie viel und ist nur noch bei Ihm.ich befürchte das die Familie,die Schule,ihr Freundeskreis leidet. Alles ist Ihr unwichtig geworden.Versucht man mit Ihr zureden,das sie erst 16 ist ,stößt man auf taube Ohren. Wer kann helfen mit Ratschlägen und Tipps,wer hat sowas selbst durchgemacht.


Danke tigger99

Mehr lesen

2. Januar 2006 um 14:26

Teenager/Ratschläge *LOL*
Hallo Tigger!

Sorry das ich schmunzeln musste...aber da deine Tochter schon 16 ist war ich überrascht das du wirklich glaubst du könntest ihr zureden. Das ist unmöglich! Glaub mir, das ist das schlimmste was du machen kannst. Teenager kann man nicht zur Vernunft bringen, die Hormone spielen verrückt und sie sind sowieso der Meinung sie wären die Größten und wüssten alles am besten. Mein Tip:
Nicht zureden zuhören...damit erreichst du wesentlich mehr und kannst dann auch bestimmt einiges heraus horchen, und wirst sehr bald merken das Teenager halb so unvernünftig sind wie wir denken, auch ohne unsere klugen Ratschläge. Hab Vertrauen in deiner Tochter, mit Überwachung und Ratschlägen erreichst du nur das ihr euch ständig streitet, und sie sich abkapselt.


Viel Glück und Starke Nerven

LG,
Sicklove

Gefällt mir
2. Januar 2006 um 15:26

16 Jahre und kein bischen Weise ....
Servus Tigger99

Ich kann deinen Schmerz gut nach empfinden. Aus der Sicht deiner Tochter ist die Situation vielleicht noch verständlich, aber aus der Sicht des Mannes (ist 33 kein Tippfehler?) ist dies mehr als bedenklich. Der Typ muss doch das Gefühl haben mit jemanden beisammen zu sein, die seine Tochter sein könnte?
Dass nun die Kommunikation mit deiner Tochter schwierig ist, kann ich gut verstehen. Ich würde mal mit diesem Freundchen ein ernstes Wort wechseln ...

LG
Neo

Gefällt mir
2. Januar 2006 um 17:47

Wiederhole:
Habe ein befreundetes Paar, sie war 16, er 36 als sie sich kennenlernten, ein Jahr später haben sie geheiratet, vor vier Jahren hatten sie silberne Hochzeit.
Muß also nix zwangsläufig 'Schlimmes' sein.

Allerdings würde es mich stutzig machen wenn der Kerl es zulässt, dass deine Tochter ihre ureigensten Angelegenheiten vernachlässigt, sprich Familie, Schule Feundeskreis. Soviel Verantwortungsgefühl sollte er schon haben, dass eben genau dies nicht passiert! Aber vielleicht ist sie im Moment ja auch da beratungsresistent?? Lügen tut sie vermutlich nur, weil sie ahnt, ansonsten ja doch nur etwas zu hören zu kriegen, was sie nicht hören will - ist aber nur Vermutung.

Kommt Zeit, kommt Rat.

asteus

Gefällt mir
2. Januar 2006 um 19:33
In Antwort auf erica_12945988

Teenager/Ratschläge *LOL*
Hallo Tigger!

Sorry das ich schmunzeln musste...aber da deine Tochter schon 16 ist war ich überrascht das du wirklich glaubst du könntest ihr zureden. Das ist unmöglich! Glaub mir, das ist das schlimmste was du machen kannst. Teenager kann man nicht zur Vernunft bringen, die Hormone spielen verrückt und sie sind sowieso der Meinung sie wären die Größten und wüssten alles am besten. Mein Tip:
Nicht zureden zuhören...damit erreichst du wesentlich mehr und kannst dann auch bestimmt einiges heraus horchen, und wirst sehr bald merken das Teenager halb so unvernünftig sind wie wir denken, auch ohne unsere klugen Ratschläge. Hab Vertrauen in deiner Tochter, mit Überwachung und Ratschlägen erreichst du nur das ihr euch ständig streitet, und sie sich abkapselt.


Viel Glück und Starke Nerven

LG,
Sicklove

Naja...
Hey, also ich hab ja Respekt vor Erwachsenen und vor Ihren Erfahrungen. Ich bin 18 und wenn meine Mum mir von Ihrem Leben erzählt dann höre ich Ihr zu und wenn ich in gewisse Situationen komme, denke ich : Was hätte meine Mum gemacht??? Aber das du hier behauptest wir würden alle nie zuhören und würden denken wie währen die grßten...Schwachsinn. Wir denken glaub ich nur das wir recht haben Also meine Eltern haben mir als ich 16 war, verboten, einen Freund zu haben, weil dieser schwarz war und ich nicht. Die wollten das ich unbedingt mit nem Langsmann zusammen bin...ist das richtig?? Ich glaube das ist eine von vielen Beispielen, as Eltern auch Fehler machen. Und hätte sich die Frau mit der 16 - jährigen Tochter etwas intensiver um sie gelümmert und ihr früher beigebracht das 16 und 33 einfach zu groß sind, vor allem wenn das Mädchen nicht besonders reif denkt, wäre das nicht passiert. Ich finde es ehrlich gesagt auch etwas verantwortungslos, das ihre Mutter nur zu reden versucht. Sie ist Ihre Mutter und das Kind hat drauf zu hören, bis e reif ist und nicht nur bis es 18 ist. Denn man kann 18 sein und immer noch blöd ...wenn Ihr versteht was ich meine. Ich denke auch nicht das ich jetz ales darf nur weil ich 18 bin...

Also ein Apell an die Mum: Du darfst deine Tochter nicht einfach nur versuchen zuzuquatschen, handle!! Lade den "Freund" mal ein. Sprich alleine mit IHm, warm er ausgerechnet deine Tochter will und die beiden überhaupt aufeinander gekommen sind. Vielleicht entpuppt sich der 33-jährige auch als Asi der deine Tochter nachher nur poppen will weil er pervers is oder so...

Gefällt mir
5. Januar 2006 um 13:29
In Antwort auf salal_12095837

Naja...
Hey, also ich hab ja Respekt vor Erwachsenen und vor Ihren Erfahrungen. Ich bin 18 und wenn meine Mum mir von Ihrem Leben erzählt dann höre ich Ihr zu und wenn ich in gewisse Situationen komme, denke ich : Was hätte meine Mum gemacht??? Aber das du hier behauptest wir würden alle nie zuhören und würden denken wie währen die grßten...Schwachsinn. Wir denken glaub ich nur das wir recht haben Also meine Eltern haben mir als ich 16 war, verboten, einen Freund zu haben, weil dieser schwarz war und ich nicht. Die wollten das ich unbedingt mit nem Langsmann zusammen bin...ist das richtig?? Ich glaube das ist eine von vielen Beispielen, as Eltern auch Fehler machen. Und hätte sich die Frau mit der 16 - jährigen Tochter etwas intensiver um sie gelümmert und ihr früher beigebracht das 16 und 33 einfach zu groß sind, vor allem wenn das Mädchen nicht besonders reif denkt, wäre das nicht passiert. Ich finde es ehrlich gesagt auch etwas verantwortungslos, das ihre Mutter nur zu reden versucht. Sie ist Ihre Mutter und das Kind hat drauf zu hören, bis e reif ist und nicht nur bis es 18 ist. Denn man kann 18 sein und immer noch blöd ...wenn Ihr versteht was ich meine. Ich denke auch nicht das ich jetz ales darf nur weil ich 18 bin...

Also ein Apell an die Mum: Du darfst deine Tochter nicht einfach nur versuchen zuzuquatschen, handle!! Lade den "Freund" mal ein. Sprich alleine mit IHm, warm er ausgerechnet deine Tochter will und die beiden überhaupt aufeinander gekommen sind. Vielleicht entpuppt sich der 33-jährige auch als Asi der deine Tochter nachher nur poppen will weil er pervers is oder so...

Hallo
hallo letavia
ich wollte meine tochter nicht zulabern,und zuhören tu ich ihr auch immer.wann jemand "reif "ist ,ist ansichts sache. es gibt auch 30 jährige die nicht erwachsen sind und 16 jährige die erwachsen sind.
da es menschen gibt, die sich zu wesentlich älteren oder jüngeren hingezogen fühlen.es geht mir drum das sie eigenständig bleibt und nicht das anhangsel von "ihrem" mann.man kann einen mann lieben,aber trotzdem auch für aeine familie und freunde dasein.

Gefällt mir