Home / Forum / Sex & Verhütung / 15 minuten Sex zu kurz?

15 minuten Sex zu kurz?

2. November 2016 um 14:27

hatte am Wochenende ein One Night Stand und meine Partnerin meinte das ich viel zu schnell kam. Es hat etwa 15 min gedauert, ist es wirklich zu kurz?

2. November 2016 um 14:45

eine zweite runde hätte ich nicht geschafft

Gefällt mir

2. November 2016 um 14:54
In Antwort auf tribal95

hatte am Wochenende ein One Night Stand und meine Partnerin meinte das ich viel zu schnell kam. Es hat etwa 15 min gedauert, ist es wirklich zu kurz?

Ich finde das auch zu kurz. Aber naja was soll ich sagen..Wenn ich Sex habe dann aber richtig. Der längste Sex ging 4 1/2 Stunden

1 LikesGefällt mir

2. November 2016 um 15:01
In Antwort auf jenna3456

Ich finde das auch zu kurz. Aber naja was soll ich sagen..Wenn ich Sex habe dann aber richtig. Der längste Sex ging 4 1/2 Stunden

Gefällt mir

2. November 2016 um 15:02

habe selber nicht viel Erfahrung ehrlich zu sein. War mein drittes mal.

Gefällt mir

2. November 2016 um 15:22

also ausreichend oder

Gefällt mir

2. November 2016 um 19:13

haha

Gefällt mir

2. November 2016 um 22:21

halbe stunde klingt sehr unwahrscheinlich doch versuch ist es wert

Gefällt mir

3. November 2016 um 13:36

Mir geht es da wie Jenna3456 & Johannamiau. Dieses einfache "mal eben drauf hüpfen und wieder raus" hat eher was von einem kurzen schmutzigen Quickie (der zur richtigen Zeit, am richtigen Ort auch was sehr nettes sein kann). Ich finde es am besten, wenn man sich richtig Zeit nimmt die schöne erstmal auf Touren zu bringen, und dann zwischen verschiedenen Techniken (oral, Finger, GV usw.) zu wechseln  

1 LikesGefällt mir

4. November 2016 um 7:02

--Homus50-- Du scheinst noch sehr jung und unerfahren zu sein. Ich muss mein Becken nicht 40 min hin und her bewegen. Zwischen duch und abwechselnd lasse ich mich von meiner Freundin durch f...! Mein längstes war auch über 4 Stunden. Aber ich habe eine ganz andere Einstellung zum Sex, ich höre erst auf wenn meine Freundin einen Orgasmus bekommen hat. Denn das was mir gefällt göne ich auch meiner Partnerin egal wie lange es dauert. Ausserdem gibt es ja mehr Praktiken als nur mit dem Becken hin und her zu zappeln. Du musst viel entspannter auf den F.. sein. Und nicht nur daran denken das du es geschafft hast zu kommen. Ich konzentriere mich auf meine Freundin, was ihr gefällt und was sie in Extase bringt. Der Orgasmus ist doch nur eine Nebenwirkung und ist beim Sex eigentlich unwichtg. Wenn beide gut gef.. haben ist es in Ordnung- Punkt

1 LikesGefällt mir

17. Dezember 2016 um 12:37

Ich dachte immer das ist der Witz des Jahres. Last mich nicht hängen.Sogar synchron In deisem Sinne Uan Gute Nacht

Gefällt mir

17. Dezember 2016 um 14:15

Also 15 Minuten ist absoluter Durchschnitt. Mir persönlich wäre es auch zu kurz. Meistens habe ich Sex niemals unter 30 Minuten. (mindestens 1 Stunde mit Vorspiel) 

Aber ich hatte auch mal 5 Minuten sex. Ein paar Mal rein, raus und ohne Vorspiel. Also ich war sehr enttäuscht, wo ich doch besseres gewöhnt bin. 
Und auch wenn die Frau keinen Orgasmus bekommt, heißt das noch lange nicht, dass es ihr keinen Spaß macht. Falls du dir unsicher bist, dann frag sie doch einfach. Sei nicht schüchtern. Immerhin hast du mit ihr geschlafen, also rede auch mit ihr. 

1 LikesGefällt mir

17. Dezember 2016 um 15:10

Hmmm... irgendwie haben meine Frau und ich andere Vorlieben. Ich stelle mir 15-minütiges Rammeln schrecklich vor. Oder gar 30 Minuten.

Eigentlich bevorzugen wir zwei Spielarten. Entweder den Quickie, der uns beide innerhalb von 5 Minuten zum Höhepunkt bringt (darf auch gern mal in der Küche, im Vorratskeller oder auf einem Trainingesgerät sein) oder genussvollen Sex abends im Bett wenn die Kinder schlafen. Dort dauert es duchaus auch mal 45 Minuten inklusive Massage und sonstigen Verwöhnungen. Aber der eigentlich GV dauert auch da nicht viel länger als beim Quickie. Mein Frau ist bis dahin schon 1-2 mal gekommen und dann will ich zum Abschluss auch intensiv (und schnell) auf meine Kosten kommen.

Ich frage mich übringens, ob bei einem Mann alles in Ordnung ist, wenn er 30 Minuten Rammeln braucht, bis er kommt. Könnte mir vorstellen, dass er mit 50 ohne intensive Sonderbahndlung durch die Partnerin gar nicht mehr kommen kann.

1 LikesGefällt mir

17. Dezember 2016 um 16:00
In Antwort auf 6rama9

Hmmm... irgendwie haben meine Frau und ich andere Vorlieben. Ich stelle mir 15-minütiges Rammeln schrecklich vor. Oder gar 30 Minuten.

Eigentlich bevorzugen wir zwei Spielarten. Entweder den Quickie, der uns beide innerhalb von 5 Minuten zum Höhepunkt bringt (darf auch gern mal in der Küche, im Vorratskeller oder auf einem Trainingesgerät sein) oder genussvollen Sex abends im Bett wenn die Kinder schlafen. Dort dauert es duchaus auch mal 45 Minuten inklusive Massage und sonstigen Verwöhnungen. Aber der eigentlich GV dauert auch da nicht viel länger als beim Quickie. Mein Frau ist bis dahin schon 1-2 mal gekommen und dann will ich zum Abschluss auch intensiv (und schnell) auf meine Kosten kommen.

Ich frage mich übringens, ob bei einem Mann alles in Ordnung ist, wenn er 30 Minuten Rammeln braucht, bis er kommt. Könnte mir vorstellen, dass er mit 50 ohne intensive Sonderbahndlung durch die Partnerin gar nicht mehr kommen kann.

Wieso 30 Minuten brauchen?
Mein Freund könnte auch nach 5 Minuten kommen, aber er tut es Gott sei Dank nicht. ^^
Das Rauszögern können die Männer halt unterschiedlich gut...
 

Gefällt mir

17. Dezember 2016 um 16:05
In Antwort auf 6rama9

Hmmm... irgendwie haben meine Frau und ich andere Vorlieben. Ich stelle mir 15-minütiges Rammeln schrecklich vor. Oder gar 30 Minuten.

Eigentlich bevorzugen wir zwei Spielarten. Entweder den Quickie, der uns beide innerhalb von 5 Minuten zum Höhepunkt bringt (darf auch gern mal in der Küche, im Vorratskeller oder auf einem Trainingesgerät sein) oder genussvollen Sex abends im Bett wenn die Kinder schlafen. Dort dauert es duchaus auch mal 45 Minuten inklusive Massage und sonstigen Verwöhnungen. Aber der eigentlich GV dauert auch da nicht viel länger als beim Quickie. Mein Frau ist bis dahin schon 1-2 mal gekommen und dann will ich zum Abschluss auch intensiv (und schnell) auf meine Kosten kommen.

Ich frage mich übringens, ob bei einem Mann alles in Ordnung ist, wenn er 30 Minuten Rammeln braucht, bis er kommt. Könnte mir vorstellen, dass er mit 50 ohne intensive Sonderbahndlung durch die Partnerin gar nicht mehr kommen kann.

Also mein Partner hält es 30 Minuten aus weil er es möchte und sich extra für mich zurückhält. Er achtet sehr auf mich. Dadurch ist die Qualität auch sehr gut. Auch wenn ich nicht immer zum Orgasmus komme, Aber es macht Spass. Mein Partner ist übrigens 3,5 Jahre jünger als ich. 

Gefällt mir

17. Dezember 2016 um 18:01

Oh man,du Arme!

1 LikesGefällt mir

18. Dezember 2016 um 12:07
In Antwort auf cherrymo

Also mein Partner hält es 30 Minuten aus weil er es möchte und sich extra für mich zurückhält. Er achtet sehr auf mich. Dadurch ist die Qualität auch sehr gut. Auch wenn ich nicht immer zum Orgasmus komme, Aber es macht Spass. Mein Partner ist übrigens 3,5 Jahre jünger als ich. 

Du brauchst mehr als 30min lang Reibung, um zum Orgasmus zu kommen? Warst Du mal deswegen beim Frauenarzt? Das finde ich z.B. nicht normal. Aber alle Achtung an Deinen Partner, dass er das mitmacht. Ich hätte ehrlich gesagt Schwierigkeiten, mich immer so sehr kontrollieren zu müssen. Finde ich als Mann sehr abturnend.

 

Gefällt mir

18. Dezember 2016 um 14:09
In Antwort auf 6rama9

Du brauchst mehr als 30min lang Reibung, um zum Orgasmus zu kommen? Warst Du mal deswegen beim Frauenarzt? Das finde ich z.B. nicht normal. Aber alle Achtung an Deinen Partner, dass er das mitmacht. Ich hätte ehrlich gesagt Schwierigkeiten, mich immer so sehr kontrollieren zu müssen. Finde ich als Mann sehr abturnend.

 

Oh man das habt ihr jetzt ganz falsch verstanden. Manchmal komme ich auch gar nicht in den 30 Minuten. Manchmal geht es auch schneller. Aber Hauptsache, wir haben Spaß. Was ist daran unnormal? Wieso beim Arzt? 
Wenn ich mich selbst befriedige kann ich auch innerhalb von 2 Minuten kommen. Aber es macht keinen Spaß. Ich hebe es mir auf. Ich halte mich zurück, auch beim Sex. Meinem Partner macht es erst recht Spaß, sich zurück zu halten. 
Jetzt hackt doch nicht auf meinem Sexleben rum. Wir sind glücklich damit und gut ist. 

Gefällt mir

18. Dezember 2016 um 14:37
In Antwort auf cherrymo

Oh man das habt ihr jetzt ganz falsch verstanden. Manchmal komme ich auch gar nicht in den 30 Minuten. Manchmal geht es auch schneller. Aber Hauptsache, wir haben Spaß. Was ist daran unnormal? Wieso beim Arzt? 
Wenn ich mich selbst befriedige kann ich auch innerhalb von 2 Minuten kommen. Aber es macht keinen Spaß. Ich hebe es mir auf. Ich halte mich zurück, auch beim Sex. Meinem Partner macht es erst recht Spaß, sich zurück zu halten. 
Jetzt hackt doch nicht auf meinem Sexleben rum. Wir sind glücklich damit und gut ist. 

Bitte nicht falsch verstehen. Ich hacke nicht auf Dir herum. Habe nur mal meine Männer-Brille aufgesetzt. Und ich persönlich finde ständige Ablenkung zwecks längerm Durchhalten beim Sex eher frustrierend. Muss aber auch zugeben, dass meine Frau ganz und gar nicht auf Dauer-Penetration, sondern eher als Finger- und Zungenspiele steht. Daher passt es bei uns beiden gut, mit anders gestrickten Partnern wären wir vermutlich beide nicht glücklich.

Gefällt mir

18. Dezember 2016 um 19:27

naja, fürn quickie wärs vielleicht ok

1 LikesGefällt mir

19. Dezember 2016 um 17:56

Na da breche ich aber doch mal eine Lanze für die schnelleren Männer. Ich finde es irgendwie schon egoistisch, wenn sich Frau auf den Rücken legt und sagt: "jetzt arbeite Dich mal 45 min ab, schneller geht bei mir nicht." Also mit Erotik und Leidenschaft hat das für mich nichts zu tun. Da wär bei mir sofort jede Lust weg.

Ich denke wenn eine Frau soche Orgasmusschwierigkeiten bei der Penetration hat, sollte sie schon ok damit sein, dass er oder sie selbst mit der Hand nachhilft. Oder ihn ermutigen es ihr mit Hand, Zunge oder Toy zu machen, bevor oder nachdem er genossen hat.

Vielleicht gibt es ja das Exemplar Mann, das sich gerne 45 Minuten lang abarbeitet. Aber ich denke so gut wie jeder Mann bevorzugt eine schnellere und empfindungsfähigere Frau.

Gefällt mir

19. Dezember 2016 um 18:40
In Antwort auf tribal95

hatte am Wochenende ein One Night Stand und meine Partnerin meinte das ich viel zu schnell kam. Es hat etwa 15 min gedauert, ist es wirklich zu kurz?

15 Minuten? Das würde mir nicht mal für ausgiebig Schmusen und Vorspiel genügen. Aber wenn es schnell gehen "muss", d.h. Quicky angesagt ist sind 15 Minuten fast schon wieder lang

Gefällt mir

19. Dezember 2016 um 22:53
In Antwort auf bigpaulchen

15 Minuten? Das würde mir nicht mal für ausgiebig Schmusen und Vorspiel genügen. Aber wenn es schnell gehen "muss", d.h. Quicky angesagt ist sind 15 Minuten fast schon wieder lang

So ist das mit den Zeiten. 15min brauche ich manchmal um meine Frau ganz auszuziehen. Die Frage ist halt immer... was meint jemand mit den Ausdauer-Zeitangaben. Der reine GV (wie lang hält Mann in ihr aus)? Oder den kompletten Akt mit allem drum umd dran?

Gefällt mir

19. Dezember 2016 um 23:26

Ja, früher war halt das Presslufthammer herumgehopse angesagt. Sturm und Drangzeit der 80ger. Heute ist mir egal wie lange der Sex dauert, er muss nur ausgiebig und schön sein. Der reine GV der früher 100% war liegt heute bei 30 %. Es gibt noch so viele andere schöne Dinge die man zu zweit anstellen kann und sollte es dann mal 1 oder 1,5 Stunden werden ist nun halt mal so. Ich kann doch nicht nach 15 min oder nach 45 min aufhören, nur weil der deutsche irgend einen Normwahn, Normwert oder ein Zeitfenster hat. Wir hatten auch schon Heiß-Sex, wenn man sich länger nicht gesehen hat. Und wenn der dann bloß 5 min ging, war es doch trotzdem schön für uns. Es wird immer Menschen geben den 15 min ausreichen und andere den es nicht ausreicht. In diesem Sinne Uan
 

1 LikesGefällt mir

21. Dezember 2016 um 11:19

Quatsch  min ist lang, länger wäre mir zu lang, da schalt ich im kopf schon ab oder besser weiter was morgen zu erledigen ist oder so...

Gefällt mir

Frühere Diskussionen
Östrogenmangel? Wie die Vaginalflora fit halten
Von: washabichgetan
neu
20. Dezember 2016 um 17:45
Diskussionen dieses Nutzers
Du willst nichts mehr verpassen?
facebook

Das könnte dir auch gefallen