Home / Forum / Sex & Verhütung / 1 Jahr Sexprobleme..

1 Jahr Sexprobleme..

2. Dezember 2018 um 21:41

Hallo Leute,

ich wende mich an euch um einfach mal eure Meinung bzw. euren Rat zu dem Thema im Titel dieses Beitrags zu bekommen.

Ich bin jetzt seit fast 2 Jahren mit meinem Freund zusammen. Also weder sehr kurz, noch besonders lang. Wir sind beide Anfang-Mitte zwanzig.

Seit gut einem Jahr läuft im Bett wirklich alles schief bzw. gar nicht mehr.. am Anfang war alles noch heiß und wir haben mehr Zeit im Bett verbracht also woanders, aber das ist mittlerweile mehr als Geschichte. Ich bin so verzweifelt und weiß wirklich nicht mehr was ich noch machen soll, weil er einfach nicht mehr (oder nur selten) mit mir schlafen will..

Folgendes habe ich alles schon (mittlerweile seit über einem Jahr probiert):
- Ich bin aktiv gewesen und habe Initiative beim Sex gezeigt, alles kam also von mir aus. Das ging in die Hose. Er hat mir jedes Mal gesagt er fühlt sich unter Druck gesetzt mit mir schlafen zu müssen und wir hatten gar keinen Sex mehr...
- Ich habe eine Zeit lang gar nichts gemacht. Nicht über Sex geredet, keine Anspielungen, Annäherungen etc. gemacht. Resultat: auch kein Sex. Von ihm kam nichts.
- Ich habe es indirekt versucht indem ich mich oft ziemlich rausgeputzt habe. Kurze Kleider, Dessous, Styling, etc. .. Resultat: nichts, nichts, nichts.
- Dann habe ich noch versucht einfach mal das Gespräch mit ihm zu suchen. Wollte wissen was ihn bewegt, ob er Stress im Job hat, ob er Fantisien von Sex hat die er gerne mal machen möchte, ob er denn zufrieden ist. Resultat: ich habe diese Art von Gespräch bestimmt 10 Mal versucht zu starten und wurde immer abgewürgt mit den verschiedensten Ausreden (es ist Sonntag Abend ich möchte darüber jetzt nicht sprechen; Ich bin zu müde; etc.)

Jetzt bin ich einfach am Ende meiner Kraft. Ich leide so sehr unter unserem nicht vorhandenen und wenn dann sehr schlechten Sex. Ich verstehe nicht wo sein Wesen von früher hin ist, als er mich am liebsten den ganzen Tag nicht anziehen lassen wollte...

Wisst ihr irgendwas? Könnt ihr mir helfen? Rat?

Ich bin sehr traurig und unglücklich. Und das geht schon ziemlich lange so...

Danke!

2. Dezember 2018 um 22:20

Ja ich finde auch er ist mir eine Antwort schuldig.

Also er ist happy in der Beziehung und ich mit allem anderen auch. Ich habe ihn so direkt noch nicht gefragt, wie er sich das mit uns im Bezug auf das Thema in Zukunft vorstellt. 
Das werde ich erstmal tun, würde mich auch wirklich mal interessieren... 

Vielen Dank schonmal. Ich werde mich danach wieder melden.

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

2. Dezember 2018 um 22:56

Wetten Dein Freund schläft mit einer anderen oder er ist schwul

5 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2018 um 7:37

Hast du die Pille angefangen oder abgesetzt? Mir ist sowas ähnliches passiert nachdem ich die Pille angefangen hatte. dadurch hatte sich wohl etwas mein Intimgeruch geändert und mein damaliger Freund konnte diesen dann gar nicht mehr leiden...Sexflaute!!!

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2018 um 10:48
In Antwort auf christinel_95

Hallo Leute,

ich wende mich an euch um einfach mal eure Meinung bzw. euren Rat zu dem Thema im Titel dieses Beitrags zu bekommen.

Ich bin jetzt seit fast 2 Jahren mit meinem Freund zusammen. Also weder sehr kurz, noch besonders lang. Wir sind beide Anfang-Mitte zwanzig.

Seit gut einem Jahr läuft im Bett wirklich alles schief bzw. gar nicht mehr.. am Anfang war alles noch heiß und wir haben mehr Zeit im Bett verbracht also woanders, aber das ist mittlerweile mehr als Geschichte. Ich bin so verzweifelt und weiß wirklich nicht mehr was ich noch machen soll, weil er einfach nicht mehr (oder nur selten) mit mir schlafen will..

Folgendes habe ich alles schon (mittlerweile seit über einem Jahr probiert):
- Ich bin aktiv gewesen und habe Initiative beim Sex gezeigt, alles kam also von mir aus. Das ging in die Hose. Er hat mir jedes Mal gesagt er fühlt sich unter Druck gesetzt mit mir schlafen zu müssen und wir hatten gar keinen Sex mehr...
- Ich habe eine Zeit lang gar nichts gemacht. Nicht über Sex geredet, keine Anspielungen, Annäherungen etc. gemacht. Resultat: auch kein Sex. Von ihm kam nichts.
- Ich habe es indirekt versucht indem ich mich oft ziemlich rausgeputzt habe. Kurze Kleider, Dessous, Styling, etc. .. Resultat: nichts, nichts, nichts.
- Dann habe ich noch versucht einfach mal das Gespräch mit ihm zu suchen. Wollte wissen was ihn bewegt, ob er Stress im Job hat, ob er Fantisien von Sex hat die er gerne mal machen möchte, ob er denn zufrieden ist. Resultat: ich habe diese Art von Gespräch bestimmt 10 Mal versucht zu starten und wurde immer abgewürgt mit den verschiedensten Ausreden (es ist Sonntag Abend ich möchte darüber jetzt nicht sprechen; Ich bin zu müde; etc.)

Jetzt bin ich einfach am Ende meiner Kraft. Ich leide so sehr unter unserem nicht vorhandenen und wenn dann sehr schlechten Sex. Ich verstehe nicht wo sein Wesen von früher hin ist, als er mich am liebsten den ganzen Tag nicht anziehen lassen wollte...

Wisst ihr irgendwas? Könnt ihr mir helfen? Rat? 

Ich bin sehr traurig und unglücklich. Und das geht schon ziemlich lange so...

Danke!

Reden ist gut, auch wenn Du es schon x-Mal probiert hast, und notwendig. Die Rahmenbedingungen müssen dazu stimmen. Das kann bei einem feinen Nachtessen sein oder in einer anderen entspannten Situation. 

Wie er sich das vorstellt in Zukunft ist eine sehr gute Frage! Anders rum wäre es auch interessant zu wissen, ob er und/oder Du selber zur Befriedigung beiträgt und es selber macht. Wenn er es sich macht, aber Dich beiseite schiebt, wäre das ja sehr mühsam. Wenn Du es machst, wäre es interessant zu wissen, wie er dazu steht. 

Und Neues? Gäbs da Spielraum?

Oder ihn anders reizen? So im Sinne von, Du, ich habe Lust, entweder gemeinsam oder einsam? 

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2018 um 11:14
In Antwort auf christinel_95

Hallo Leute,

ich wende mich an euch um einfach mal eure Meinung bzw. euren Rat zu dem Thema im Titel dieses Beitrags zu bekommen.

Ich bin jetzt seit fast 2 Jahren mit meinem Freund zusammen. Also weder sehr kurz, noch besonders lang. Wir sind beide Anfang-Mitte zwanzig.

Seit gut einem Jahr läuft im Bett wirklich alles schief bzw. gar nicht mehr.. am Anfang war alles noch heiß und wir haben mehr Zeit im Bett verbracht also woanders, aber das ist mittlerweile mehr als Geschichte. Ich bin so verzweifelt und weiß wirklich nicht mehr was ich noch machen soll, weil er einfach nicht mehr (oder nur selten) mit mir schlafen will..

Folgendes habe ich alles schon (mittlerweile seit über einem Jahr probiert):
- Ich bin aktiv gewesen und habe Initiative beim Sex gezeigt, alles kam also von mir aus. Das ging in die Hose. Er hat mir jedes Mal gesagt er fühlt sich unter Druck gesetzt mit mir schlafen zu müssen und wir hatten gar keinen Sex mehr...
- Ich habe eine Zeit lang gar nichts gemacht. Nicht über Sex geredet, keine Anspielungen, Annäherungen etc. gemacht. Resultat: auch kein Sex. Von ihm kam nichts.
- Ich habe es indirekt versucht indem ich mich oft ziemlich rausgeputzt habe. Kurze Kleider, Dessous, Styling, etc. .. Resultat: nichts, nichts, nichts.
- Dann habe ich noch versucht einfach mal das Gespräch mit ihm zu suchen. Wollte wissen was ihn bewegt, ob er Stress im Job hat, ob er Fantisien von Sex hat die er gerne mal machen möchte, ob er denn zufrieden ist. Resultat: ich habe diese Art von Gespräch bestimmt 10 Mal versucht zu starten und wurde immer abgewürgt mit den verschiedensten Ausreden (es ist Sonntag Abend ich möchte darüber jetzt nicht sprechen; Ich bin zu müde; etc.)

Jetzt bin ich einfach am Ende meiner Kraft. Ich leide so sehr unter unserem nicht vorhandenen und wenn dann sehr schlechten Sex. Ich verstehe nicht wo sein Wesen von früher hin ist, als er mich am liebsten den ganzen Tag nicht anziehen lassen wollte...

Wisst ihr irgendwas? Könnt ihr mir helfen? Rat? 

Ich bin sehr traurig und unglücklich. Und das geht schon ziemlich lange so...

Danke!

Hallo Christine,
ich weiss natürlich nicht, was mit deinem Freund los ist.
Auf jeden Fall habe ich den Eindruck, dass du vieles versucht hast um herauszubekommen, was mit ihm los ist.
Für mich stellt sich die Frage, WARUM er deinem Gespräch ausweicht und
nicht über sein 'Problem' sprechen kann. Dies ist auffallend.
Vielleicht gibt es ja noch ganz andere Dinge, von denen du noch gar nichts weisst?
Z.B. Finanzielle Nöte? Süchte, die du nicht ahnst bzw. er versteckt? Eventuell sogar eine andere Frau?
Vielleicht konnte ich dir mit diesen Gedanken dir einen kleinen Rat geben.

lg
sandy 

4 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

3. Dezember 2018 um 13:58
In Antwort auf christinel_95

Hallo Leute,

ich wende mich an euch um einfach mal eure Meinung bzw. euren Rat zu dem Thema im Titel dieses Beitrags zu bekommen.

Ich bin jetzt seit fast 2 Jahren mit meinem Freund zusammen. Also weder sehr kurz, noch besonders lang. Wir sind beide Anfang-Mitte zwanzig.

Seit gut einem Jahr läuft im Bett wirklich alles schief bzw. gar nicht mehr.. am Anfang war alles noch heiß und wir haben mehr Zeit im Bett verbracht also woanders, aber das ist mittlerweile mehr als Geschichte. Ich bin so verzweifelt und weiß wirklich nicht mehr was ich noch machen soll, weil er einfach nicht mehr (oder nur selten) mit mir schlafen will..

Folgendes habe ich alles schon (mittlerweile seit über einem Jahr probiert):
- Ich bin aktiv gewesen und habe Initiative beim Sex gezeigt, alles kam also von mir aus. Das ging in die Hose. Er hat mir jedes Mal gesagt er fühlt sich unter Druck gesetzt mit mir schlafen zu müssen und wir hatten gar keinen Sex mehr...
- Ich habe eine Zeit lang gar nichts gemacht. Nicht über Sex geredet, keine Anspielungen, Annäherungen etc. gemacht. Resultat: auch kein Sex. Von ihm kam nichts.
- Ich habe es indirekt versucht indem ich mich oft ziemlich rausgeputzt habe. Kurze Kleider, Dessous, Styling, etc. .. Resultat: nichts, nichts, nichts.
- Dann habe ich noch versucht einfach mal das Gespräch mit ihm zu suchen. Wollte wissen was ihn bewegt, ob er Stress im Job hat, ob er Fantisien von Sex hat die er gerne mal machen möchte, ob er denn zufrieden ist. Resultat: ich habe diese Art von Gespräch bestimmt 10 Mal versucht zu starten und wurde immer abgewürgt mit den verschiedensten Ausreden (es ist Sonntag Abend ich möchte darüber jetzt nicht sprechen; Ich bin zu müde; etc.)

Jetzt bin ich einfach am Ende meiner Kraft. Ich leide so sehr unter unserem nicht vorhandenen und wenn dann sehr schlechten Sex. Ich verstehe nicht wo sein Wesen von früher hin ist, als er mich am liebsten den ganzen Tag nicht anziehen lassen wollte...

Wisst ihr irgendwas? Könnt ihr mir helfen? Rat? 

Ich bin sehr traurig und unglücklich. Und das geht schon ziemlich lange so...

Danke!

Ich würde wahrscheinlich nochmal versuchen zu ergründen warum er nicht (mehr) mit mir schlafen möchte und direkt fragen. An einer körperlichen oder psychischen Ursache könnte man gemeinsam versuchen etwas zu ändern. Weicht er diesen Fragen weiterhin aus, dann wäre auch meine Vermutung eine andere Frau. Hast du ihm gesagt, wie sehr du die körperliche Nähe vermisst? 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2018 um 10:53

Ich kann deine Situation sehr gut nachvollziehen da es mir fast genauso geht. Nur dass meine äußeren Umstände anders sind.
reden funktioniert nicht, verführen funktioniert nicht, ignorieren funktioniert nicht...


Leider hab ich keinen Rat. Nur wollte ich dir sagen dass du nicht alleine bist

2 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2018 um 11:36
In Antwort auf christinel_95

Hallo Leute,

ich wende mich an euch um einfach mal eure Meinung bzw. euren Rat zu dem Thema im Titel dieses Beitrags zu bekommen.

Ich bin jetzt seit fast 2 Jahren mit meinem Freund zusammen. Also weder sehr kurz, noch besonders lang. Wir sind beide Anfang-Mitte zwanzig.

Seit gut einem Jahr läuft im Bett wirklich alles schief bzw. gar nicht mehr.. am Anfang war alles noch heiß und wir haben mehr Zeit im Bett verbracht also woanders, aber das ist mittlerweile mehr als Geschichte. Ich bin so verzweifelt und weiß wirklich nicht mehr was ich noch machen soll, weil er einfach nicht mehr (oder nur selten) mit mir schlafen will..

Folgendes habe ich alles schon (mittlerweile seit über einem Jahr probiert):
- Ich bin aktiv gewesen und habe Initiative beim Sex gezeigt, alles kam also von mir aus. Das ging in die Hose. Er hat mir jedes Mal gesagt er fühlt sich unter Druck gesetzt mit mir schlafen zu müssen und wir hatten gar keinen Sex mehr...
- Ich habe eine Zeit lang gar nichts gemacht. Nicht über Sex geredet, keine Anspielungen, Annäherungen etc. gemacht. Resultat: auch kein Sex. Von ihm kam nichts.
- Ich habe es indirekt versucht indem ich mich oft ziemlich rausgeputzt habe. Kurze Kleider, Dessous, Styling, etc. .. Resultat: nichts, nichts, nichts.
- Dann habe ich noch versucht einfach mal das Gespräch mit ihm zu suchen. Wollte wissen was ihn bewegt, ob er Stress im Job hat, ob er Fantisien von Sex hat die er gerne mal machen möchte, ob er denn zufrieden ist. Resultat: ich habe diese Art von Gespräch bestimmt 10 Mal versucht zu starten und wurde immer abgewürgt mit den verschiedensten Ausreden (es ist Sonntag Abend ich möchte darüber jetzt nicht sprechen; Ich bin zu müde; etc.)

Jetzt bin ich einfach am Ende meiner Kraft. Ich leide so sehr unter unserem nicht vorhandenen und wenn dann sehr schlechten Sex. Ich verstehe nicht wo sein Wesen von früher hin ist, als er mich am liebsten den ganzen Tag nicht anziehen lassen wollte...

Wisst ihr irgendwas? Könnt ihr mir helfen? Rat? 

Ich bin sehr traurig und unglücklich. Und das geht schon ziemlich lange so...

Danke!

Für viele Paare scheint die Sexualität ein Problem zu sein. Und sehr viele Paare sind der Meinung, das braucht jetzt halt ne Zeit, bis es zwischen uns klappt. Genau das Gegenteil tritt ein. So wie der Sex ist zu Anfang, so wird er auch bleiben.
Warum höre ich gerade von Frauen, in meiner ersten Ehe war der Sex eher die Pflichtnummer und reden ging schon gar nicht. Und warum traut sich der Mann zu Hause nicht, den Mund aufzumachen zum Thema Sex, weil er sie vermutlich nicht verletzen will.
Ausser Haus sagen doch die Männer auch wozu sie Lust haben. 
Mag sein, dass die Männer zu Hause mit einer starken Frau eingeschüchtert sind. Dass die Versagensängste sich breit machen. Ansich ist Sex die beste Nebensächlichkeit, die dafür sorgt, dass man sich sehr nahe sein darf. Vielleicht sollten Paare erst mal versuchen den Partner zu erforschen, sich zu streicheln, zu massieren mit warmem ÖL. Ohne dass man den GV am selben Tag vollzieht. Alles andere kommt doch dann automatisch, wenn beide das wollen. 
Warum ist die Frau nach der ersten Trennung dann auf einmal ne ganz andere im Bett? Das muss doch seinen Grund haben. Haben beide erst mal dazu gelernt und erfahren, dass sie weit mehr wollen als nur penetrieren?
Meine besten Erfahrungen hatte ich auch erst über 40, nachdem mir klar war, dass die meistens Frauen keinen Spass am Sex haben und es nur dem Partner zuliebe mitmachen. So kann das ja nichts werden. Warum macht auf einmal eine Frau Dinge mit, die in der ersten Ehe tabu waren?
In jungen Jahren sagt man, der Sex ist unheimlich geil, doch mit dem Alter weiss man, dass der Sex noch weitaus schöner wird, wenn man sich traut auch mal schmutzige Gedanken haben zu dürfen. Warum kann ich mit einer Geliebten in ein Stundenhotel mit Whirlpool und Bett, was eine Ehefrau niemals mitmachen würde? Was läuft denn hier zu quer?
Man sagt doch, andere 4 Wände erfrischen und tun der Liebe auch ganz gut.
Fragen über Fragen, die sicher viele von uns beidem Geschlechtern mal bewegen. Warum es so schwer ist, die körperliche Liebe langfristig als Spass zu geniessen.

 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

5. Dezember 2018 um 12:07
In Antwort auf knuddelbaer10

Für viele Paare scheint die Sexualität ein Problem zu sein. Und sehr viele Paare sind der Meinung, das braucht jetzt halt ne Zeit, bis es zwischen uns klappt. Genau das Gegenteil tritt ein. So wie der Sex ist zu Anfang, so wird er auch bleiben.
Warum höre ich gerade von Frauen, in meiner ersten Ehe war der Sex eher die Pflichtnummer und reden ging schon gar nicht. Und warum traut sich der Mann zu Hause nicht, den Mund aufzumachen zum Thema Sex, weil er sie vermutlich nicht verletzen will.
Ausser Haus sagen doch die Männer auch wozu sie Lust haben. 
Mag sein, dass die Männer zu Hause mit einer starken Frau eingeschüchtert sind. Dass die Versagensängste sich breit machen. Ansich ist Sex die beste Nebensächlichkeit, die dafür sorgt, dass man sich sehr nahe sein darf. Vielleicht sollten Paare erst mal versuchen den Partner zu erforschen, sich zu streicheln, zu massieren mit warmem ÖL. Ohne dass man den GV am selben Tag vollzieht. Alles andere kommt doch dann automatisch, wenn beide das wollen. 
Warum ist die Frau nach der ersten Trennung dann auf einmal ne ganz andere im Bett? Das muss doch seinen Grund haben. Haben beide erst mal dazu gelernt und erfahren, dass sie weit mehr wollen als nur penetrieren?
Meine besten Erfahrungen hatte ich auch erst über 40, nachdem mir klar war, dass die meistens Frauen keinen Spass am Sex haben und es nur dem Partner zuliebe mitmachen. So kann das ja nichts werden. Warum macht auf einmal eine Frau Dinge mit, die in der ersten Ehe tabu waren?
In jungen Jahren sagt man, der Sex ist unheimlich geil, doch mit dem Alter weiss man, dass der Sex noch weitaus schöner wird, wenn man sich traut auch mal schmutzige Gedanken haben zu dürfen. Warum kann ich mit einer Geliebten in ein Stundenhotel mit Whirlpool und Bett, was eine Ehefrau niemals mitmachen würde? Was läuft denn hier zu quer?
Man sagt doch, andere 4 Wände erfrischen und tun der Liebe auch ganz gut.
Fragen über Fragen, die sicher viele von uns beidem Geschlechtern mal bewegen. Warum es so schwer ist, die körperliche Liebe langfristig als Spass zu geniessen.

 

ich sehe das leider ein wenig anders. der Sex bleibt nie so wie es in der ersten Zeit war. Warum weil die Menschen die ihn haben sich verändern.
und ich kann aus eigener Erfahrung sprechen wenn nur ein Partner über den Tellerrand schauen will und sich traut schmutzige Gedanken zu haben (wie du es ausdrückst) dann ist dieser Partner auch alleine im Hotelzimmer.
 

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Dezember 2018 um 18:42

Findest du echt?

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Dezember 2018 um 23:07

Flirte mit anderen Männern Verschwind mal 3 Tage; wenn du zurückkomst, sag ihm, du wärst in der zeit viel lieber mit ihm zusmmengewesen, dürftes aber nicht sagen, wo du warst. nein, wirklich nicht. es hätte aber nichs mit ihm zu tun

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

6. Dezember 2018 um 23:36

Hallo,
Du schreibst selber schon:


"Seit gut einem Jahr läuft im Bett wirklich alles schief bzw. gar nicht mehr.. am Anfang war alles noch heiß und wir haben mehr Zeit im Bett verbracht also woanders, aber das ist mittlerweile mehr als Geschichte."

Es sieht so aus, als sein bei IHM total die Luft raus!  Wer sich so gibt wie Dein Freund, weiß nur noch nicht wie er die Beziehung beenden kann. Unter normalen Bedingungen arbeiten beide Partner daran, eine Beziehung in jeder Weise aufzubauen und zu festigen. Dazu gehört natürlich auch regelmäßig Sex. Das ist hier wohl absolut leider nicht mehr der Fall.

Du wirst Dich wohl damit abfinden müssen, dass Eure Beziehung gerade gescheitert ist und zu einem Ende kommt.

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Teste die neusten Trends!
experts-club