Home / Forum / Sex & Verhütung / 1 Jahr ohne Sex

1 Jahr ohne Sex

29. April um 10:10

Hallo zusammen, ich hoffe ihr könnt mir ein paar Anreize geben was ich oder mein Partner verändern können  

Zu uns: Ich bin w25 und er ist 27. Wir sind seit 2.5 Jahren zusammen und wohnen seit letzem Jahr zusammen. Wir lieben uns und wünschen uns eine gemeinsame Zukunft. Ich würde alles für ihn machen genauso wie er für mich  


Unser Problem ist, wir hatten seit einem Jahr keinen Sex mehr und langsam verzweifle ich ich kann mich einfach überhaupt nicht mehr auf ihn einlassen so sehr ich es auch versuche es klappt nicht. Wir haben schon häufiger darüber geredet und uns beiden ist nicht klar woran es liegt.


Anfangs hatten wir auch schon Probleme. Die ersten 3 Monate war er super nervös und es lief nicht vernünftig. Als diese Zeit überwunden war hatten wir fantastischen Sex alles lief super. Leider bekam ich dann Blasenentzündungen. Innerhalb von 6 Monaten habe ich immer wieder nach dem Sex Blasenentzündungen bekommen was meine Lust so richtig zunichte gemacht hat . Als mein Immunsystem dann wieder aufgebaut war haben wir dann langsam wieder versucht das Feuer zu entfachen aber es hat einfach nicht mehr so geknistert. Dazu kommt dass ich sehr eng gebaut bin und mir die ersten Male immer sehr sehr weh tun. Quasi jeder Versuch endet nun eig so dass ich große Schmerzen habe, deswegen abbreche und traurig bin. Oder aber ich werde gar nicht mehr erregt weil ich immer so viele negative Erfahrungen im Hinterkopf habe. Meinen Freund verunsichert das natürlich auch. Er will mir nicht weh tun, weiß oft nicht mehr wie er sich verhalten soll und häufig merke ich dass er seine Erregung versteckt weil er mich nicht bedrängen möchte  


Eine Trennung deswegen ist für uns ausgeschlossen. Wir wissen wie toll unser Sex sein kann. Hat jemand von euch Vorschläge wie er wieder selbstsicherer wird und ich endlich wieder Erregung spüren kann? 


Sry für den langen Text. Danke an alle die sich die Zeit zum lesen genommen haben VG Jackie
 

29. April um 10:39

Hast Du Dich vom Frauenarzt wegen der Schmerzen checken lassen?
Wie wäre es denn, den GV mal zurückzustellen und stattdessen die Lust manuell oder oral zu schaffen? Im nächsten Schritt wäre es ja auch ein Versuch wert, wenn Ihr es probiert nachdem er Dich zum Beispiel oral zum Orgasmus gebracht hat. Dann bist Du entspannter und schon auf einem höheren Lustplateau?

1 LikesGefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. April um 8:34

Vielen Dank für all eure Antworten ! Mit den Blasenentzündungen war ich damals in Behandlung. Dinge wie die Hygiene wurden da natürlich besprochen eine Ursache konnte allerdings nicht gefunden werden. Dass die Pille Auslöser sein kann hat mir natürlich niemand erzählt. Auch dass sie Schmerzen verursachen kann war mir vorher nicht klar. Bei so vielen gefährlichen Nebenwirkungen ist es doch mal eine Überlegung Wert sie abzusetzen. Ich nehme die Pille seit ich 16 bin vorher hatte ich keinen Sex und weiß d.h nicht wie es ohne wäre 😅
Gegen Clamydien wurde ich vor kurzem erst getestet.

Die Idee mit den Filmchen habe ich direkt mal vorgeschlagen. Mein Freund war begeistert. Er hatte die Idee wohl auch schon, hat sich aber nicht getraut es vorzuschlagen  

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. April um 8:38

Du hast vollkommen Recht. Rein biologisch macht es ja auch nur Sinn dass es passt ich habe ehrlich gesagt auch schon Albträume gehabt wie schlimm das sein muss so ein Kind zu bekommen, wenn nicht einmal Sex Schmerzfrei ist Vlt. Liegt es ja wirklich an der Pille.

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. April um 12:57

Hey Du,
solche Änste kenne ich von früher.

Sex hat zu BE geführt, das dann zu Ängsten, nun ja..

Mir haben viele Dinge in KOmbination geholfen und seitdem klappts prima.

Versuche, ziemlich bald nach dem Sex auf die Toilette zu gehen, das spült. Niemals mit ganz leerer oder ganz voller Blase, das ist auch nicht besonders gut / angenehm.

Es gibt Vaginaltabletten (Ich nehme VAGi-C), die man nach dem Sex einführen kann.

Ansonsten achte auf warme Füße, trink viel (gerne auch mal ohne Beschwerden einen Nieren- und Blasentee) und achte darauf, dass Du ein langes Vorspiel hast, mit viel Zeit etc.
Tastet euch langsam wieder heran, erwartet nicht zu viel..

du wirst sehen, wenn es einmal klappt, klappts auch noch einmal.

Ansonsten gibt es beim Hausarzt auch sehr niedrig dosiertes Antibiotikum das man für 2-3 Monate einnimmt (Kondome nicht vergessen!).

Ich kann Dir nicht genau sagen, was davon mir geholfen hat, aber ich bleibe seitdem zu 95% verschont

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

30. April um 13:47

Die normalen Tipps zur Blasenentzündungsvermeidung kennen wir schon und werden schon intuitiv angewandt. Ich habe auch schon einige Tests beim Hausarzt durch. Er findet keine Erklärung für die Entzündungen. Es macht dabei auch keinen Unterschied ob wir ein Kondom benutzt haben oder nicht. Gerade bei Blasenentzündungen sollte Antibiotikum vermieden werden weil es dem Immunsystem unglaublich schadet. 

@doridori hast du die Pille abgesetzt? Ich bin aufgrund des Thromboserisikos eh schon lange am zweifeln aber wie du sagst sind die Alternativen mau. NFP wäre mir viel zu Aufwendig, bei Kupferkette/ Spirale habe ich Angst vor dem Eingriff. Und bei Kondomen kann halt immer was schief gehen. Schwanger werden möchte ich die nächsten Jahre auch noch nicht. Ist eine schwierige Entscheidung

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

29. Mai um 8:44
In Antwort auf jackie16535

Hallo zusammen, ich hoffe ihr könnt mir ein paar Anreize geben was ich oder mein Partner verändern können  

Zu uns: Ich bin w25 und er ist 27. Wir sind seit 2.5 Jahren zusammen und wohnen seit letzem Jahr zusammen. Wir lieben uns und wünschen uns eine gemeinsame Zukunft. Ich würde alles für ihn machen genauso wie er für mich  


Unser Problem ist, wir hatten seit einem Jahr keinen Sex mehr und langsam verzweifle ich ich kann mich einfach überhaupt nicht mehr auf ihn einlassen so sehr ich es auch versuche es klappt nicht. Wir haben schon häufiger darüber geredet und uns beiden ist nicht klar woran es liegt.


Anfangs hatten wir auch schon Probleme. Die ersten 3 Monate war er super nervös und es lief nicht vernünftig. Als diese Zeit überwunden war hatten wir fantastischen Sex alles lief super. Leider bekam ich dann Blasenentzündungen. Innerhalb von 6 Monaten habe ich immer wieder nach dem Sex Blasenentzündungen bekommen was meine Lust so richtig zunichte gemacht hat . Als mein Immunsystem dann wieder aufgebaut war haben wir dann langsam wieder versucht das Feuer zu entfachen aber es hat einfach nicht mehr so geknistert. Dazu kommt dass ich sehr eng gebaut bin und mir die ersten Male immer sehr sehr weh tun. Quasi jeder Versuch endet nun eig so dass ich große Schmerzen habe, deswegen abbreche und traurig bin. Oder aber ich werde gar nicht mehr erregt weil ich immer so viele negative Erfahrungen im Hinterkopf habe. Meinen Freund verunsichert das natürlich auch. Er will mir nicht weh tun, weiß oft nicht mehr wie er sich verhalten soll und häufig merke ich dass er seine Erregung versteckt weil er mich nicht bedrängen möchte  


Eine Trennung deswegen ist für uns ausgeschlossen. Wir wissen wie toll unser Sex sein kann. Hat jemand von euch Vorschläge wie er wieder selbstsicherer wird und ich endlich wieder Erregung spüren kann? 


Sry für den langen Text. Danke an alle die sich die Zeit zum lesen genommen haben VG Jackie
 

Für alle die eventuell ähnliche Probleme haben. Ich habe nun vor 3 Wochen meine Pille abgesetzt und siehe da, kaum 2 Wochen später können wir kaum die Finger voneinander lassen. Was vorher unüberwindbar wirkte und nicht einmal ein Finger gepasst hat können wir plötzlich ganz normal Sex haben. Der Unterschied ist dermaßen überwältigend. Ich hoffe die Blasenentzündungen sind damit nun auch Geschichte. Jetzt muss ich mich nur noch irgendwie dazu überwinden können mir eine Gynefix einsetzen zu lassen

Gefällt mir Hiflreiche Antwort !

Frühere Diskussionen
Pillenpause Schutz (Swingo 20)
Von: doola95
neu
28. Mai um 21:14
Lust auf mehr Farbe in deinem Leben?
wallpaper