Home / Forum / Sex & Verhütung / Wie geht Teebeuteln?

Wie geht Teebeuteln?

25. September 2004 um 20:39

Also mein Freund hat mich letztens drauf angeschsprochen, ob wir das nicht mal ausprobieren wollen. Anscheinend soll er es im Fersehen aufgegriffen haben.... Allerdings kann ich mir unter diesem Begriff "Teebeuteln" nichts vorstollen. Könnt ihr mir da mal weiterhelfen?

Danke im voraus

LG Heiligenschein

25. September 2004 um 20:49

Warum...
... fragst du denn nicht einfach mal deinen Freund? Der sollte ja wenigstens wissen, was er da vorschlägt.

Vielleicht will er aber auch nur mal am Bändchen ziehen.

Grüße
Imandra

1 LikesGefällt mir

26. September 2004 um 3:17

Hm...
sei mir nich böse, aba ich glaub der hat dich veräppelt... das erinnert mich an die letzte folge sex and the city...

1 LikesGefällt mir

26. September 2004 um 4:14
In Antwort auf melli84

Hm...
sei mir nich böse, aba ich glaub der hat dich veräppelt... das erinnert mich an die letzte folge sex and the city...

Also...
soweit ich den Begriff kenne, heißt das Stellung 69, aberdiesmal ist der Mann oben und die Frau kann sich seinem ,,Teebeutel" widmen.
Ist ne tolle Sache...

3 LikesGefällt mir

26. September 2004 um 22:40
In Antwort auf Imandra

Warum...
... fragst du denn nicht einfach mal deinen Freund? Der sollte ja wenigstens wissen, was er da vorschlägt.

Vielleicht will er aber auch nur mal am Bändchen ziehen.

Grüße
Imandra

Iiiiihhhhhhh....
... und ihn dann in eine Tasse heißes Wasser hängen, oder was?

Robse

Gefällt mir

28. September 2004 um 13:02

Darunter versteht man...
.... die hoden in den mund zu nehmen.... ;o)

1 LikesGefällt mir

8. Oktober 2004 um 19:26
In Antwort auf melli84

Hm...
sei mir nich böse, aba ich glaub der hat dich veräppelt... das erinnert mich an die letzte folge sex and the city...

=)
*g*, ja, daran dachte ich auch sofort....

Gefällt mir

26. Juli 2006 um 15:09

Teeboiteln
heii zusammen... also teeboiteln kann man soo erklähren... die teetasse ist der mund...
der tee ist der saber...
die teeboitel sind das zwischen den beine (rechts und links) **hoden**
und normalerweise wird der teeboitel in das teetasschen getumpft... und wider hinausgenommen und hinei getumpft...

so kann man das vergleichen...


p.s. das können zwei männer machen
das kann ein mann und eine frau machen
aber das können nicht zwei frauen machen


lg teebütälär

4 LikesGefällt mir

26. Juli 2006 um 15:14

Ist das
was anderes als teebeutelweitwurf??

Gefällt mir

26. Juli 2006 um 18:22

Ganz klar, das ist...
stippen stippen stippen, umwickeln mit dem Band des Büddels auf dem Löffel, Beutel ausquetschen, Brühe fertig.
Beutel leer und verbraucht und ab in den Müll

Sorry noch nie gehört, soll das sowas wie Büddel in Mund bedeuten??

1 LikesGefällt mir

26. Juli 2006 um 19:38

Anleitung:
Hi Heiligenschein, also das funktioniert folgendermaßen:

du liegst auf dem Rücken, dein freund ist über dir. er "krabbelt" langsam nach oben, und du hast währenddessen die gelegenheit seine brust und seinen bauch zu lecken.
wenn er mit seinem besten stück über deinen kopf ist, dann nimmst du seine lenden mit den händen und führst seine hoden damit in deinen mund, sein ständer wird dann an deiner Stirn sein. Streichle mit deiner Zunge seinen Hoden in deinem Mund.
PS: Kann sein dass nicht beide Eier reingehen, aber das ist nicht schlimm, geht vielen so.

Grüße
Knödl

3 LikesGefällt mir

6. August 2007 um 14:28
In Antwort auf melli84

Hm...
sei mir nich böse, aba ich glaub der hat dich veräppelt... das erinnert mich an die letzte folge sex and the city...

HM....
KEIN PLAN VOM Teebeuteln oder was????

Gefällt mir

28. Dezember 2007 um 17:39

Flexen
teebeuteln bedeutet,dass man den sack in den mund der frau taucht und sie dran saugt

1 LikesGefällt mir

4. Oktober 2010 um 2:31

Wie geht Teebeuteln?
also meine liebe Heiligenschein Beim "Teebeuteln" nimmt die Frau die Hoden des Mannes in den Mund, währenddessen er diese auf und ab bewegt. Ganz wie beim Tee kochen halt. ...
hoffe die frage ist so mit für dich beantwortet

Gefällt mir

4. Oktober 2010 um 3:06

Zufrieden
war die Beutelratte, stets wenn sie was zu beuteln hatte.

1 LikesGefällt mir

5. Oktober 2010 um 15:43

Muss man eigentlich...
für jede sexuelle Aktion einen eigenen Begriff erfinden?
Früher hatten wir Petting und Sex. War das nicht genug?

cheers

Gefällt mir

6. Oktober 2010 um 22:03

Nur so aus Neugierde...
...wieso hast du denn das deinen Freund nicht gleich gefragt?
Wär doch viel einfacher gewesen.
Das ist nun kein so gewöhnlicher Begriff, dass es einem peinlich sein müsste, ihn nicht zu kennen

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen

Nach oben