Home / Forum / Sex & Verhütung / SM Freundin zeigen

SM Freundin zeigen

25. September um 18:33

Hallo,
ich bin neu hier im Forum und hätte eine Frage, aber zuerst kurz zu der Situation:
Meine Freundin ist 21 und ich 23, wir sind inzwischen fast 5 Jahre zusammen und es läuft in fast jeder Hinsicht wahnsinnig gut zwischen uns.
In letzter Zeit habe ich aber immer mehr das Verlangen nach etwas anderem: nämlich dass man im Bett gewisse Rollen einnimmt, von Zeit zu Zeit abwechselnd, einer von uns die Rolle von dem, der sich einfach fallen lässt und abwartet was der andere vorbereitet, und der andere, der eben bestimmt, und sagt, wie es nun weiter geht.
Ich habe das nach längerem Überlegen meiner Freundin also vorgeschlagen mit den Worten: „ hey, wir sind jetzt schon lange zusammen und mir geht zur Zeit etwas im Kopf vor […]. Es ist im Prinzip ein Spiel von Macht und Vertrauen, Macht, dass man eben das mit dem Partner anstellt was man will, Vertrauen, dass man eben das mit sich anstellen lässt und darauf vertraut, dass jene Macht nicht missbraucht wird. Danach reden wir über das ganze, bereden, was jeweils gut war, und was nicht so toll war. Die Rolle wird jeweils (Wöchentlich, immer Samstags) gewechselt“.
Sie meinte nur dass sie die sein wolle die eben bestimmt. Jedoch kann sie sich bisher nicht vorstellen was ich genau meine, weswegen ich auch am Samstag Anfangen werde.
Jetzt die Frage: Habt ihr eine Idee wie ich sie an das Thema SM somit heranführen kann, ohne dass sie gleich abbricht und sich zu unwohl fühlt? (sie ist recht schüchtern)
Ich weiß auch noch nicht wirklich ob mir der Gedanke nur gefällt, oder ob mir die Handlung an sich auch spaß macht.
Könnt ihr mir helfen und mir vielleicht Beispiele geben wie ich anfangen kann?
Vielen Dank,
 
hoffe um schnelle Rückmeldung 😊
 

25. September um 18:45

du meinst wenn sie dann mit verbundenen Augen vor mir liegt einfach mutig zu sein und loszulegen? oder wie genau ist das gemeint?
kannst du das präziser erklären?

Gefällt mir

25. September um 18:59

Hallo! 
Ich würde dir raten, ihr erstmal das sanfte SM näher zu bringen .  Also Augen verbinden,  fesseln, sofern sie es zulässt und dich vorsichtig rantasten. Macht ein Codewort aus welches DU unbedingt einhalten solltest, egal wie sehr dich die Situation anmacht. Mein Mann hat mich bzw. wir uns schrittweise an das Thema heran getastet und nun ist das Vertrauen beiderseits so groß, das wir es beide voll genießen können. Ab und zu fiel am Anfang auch das Codewort und er hat immer sofort aufgehört und war nicht sauer. Das war für mich Beweis genug mich ihm immer weiter fallen lassen zu können. 

Gefällt mir

25. September um 19:21
In Antwort auf babybuggy

Hallo! 
Ich würde dir raten, ihr erstmal das sanfte SM näher zu bringen .  Also Augen verbinden,  fesseln, sofern sie es zulässt und dich vorsichtig rantasten. Macht ein Codewort aus welches DU unbedingt einhalten solltest, egal wie sehr dich die Situation anmacht. Mein Mann hat mich bzw. wir uns schrittweise an das Thema heran getastet und nun ist das Vertrauen beiderseits so groß, das wir es beide voll genießen können. Ab und zu fiel am Anfang auch das Codewort und er hat immer sofort aufgehört und war nicht sauer. Das war für mich Beweis genug mich ihm immer weiter fallen lassen zu können. 

okay. Zurück zur Frage: wie fange ich denn dann an? wie arbeite ich mich/sie an das Thema heran? ich brauche konkrete vorschläge ..

Gefällt mir

25. September um 20:12
In Antwort auf fragenstellen

okay. Zurück zur Frage: wie fange ich denn dann an? wie arbeite ich mich/sie an das Thema heran? ich brauche konkrete vorschläge ..

-fesseln an den Händen, später auch Beine-Augenbinde
-leichte Klapse auf den Po
-vorsichtig durch die Haare, Haare festhalten eventuell leicht dran ziehen
-leicht fixieren, wenn es ihr gefällt immer härter zu greifen 

Du musst halt schauen was euch gefällt und das dann erweitern... 

Gefällt mir

26. September um 11:07
In Antwort auf babybuggy

-fesseln an den Händen, später auch Beine-Augenbinde
-leichte Klapse auf den Po
-vorsichtig durch die Haare, Haare festhalten eventuell leicht dran ziehen
-leicht fixieren, wenn es ihr gefällt immer härter zu greifen 

Du musst halt schauen was euch gefällt und das dann erweitern... 

Lass das Fesseln zunächst...es wird unterschätzt ^gebunden zu sein^...du hast als Mann genug Körperkraft um sie zu fix...für Momente in der Zeit...

Suche die sinnlichen Reize und  kombiniere sie langsam mit den  harten...immer die Spannung hochhalten...lass sie nie wissen ,was Du planst oder im.Schilde führst...

Teste aus wie sie reagiert...besänftige sie mit 💋💋💋

Entscheide Du über ihr Kommen...wie und wann...😇es bedarf sehr viel Einfühlungsvermögen....dieses Spiel auf hohem Niveau auszuführen...

Viel Vergnügen...und sanftes Herantasten🖒

Gefällt mir

26. September um 13:35
In Antwort auf fragenstellen

okay. Zurück zur Frage: wie fange ich denn dann an? wie arbeite ich mich/sie an das Thema heran? ich brauche konkrete vorschläge ..

Ich will Dich ja nicht direkt entmutigen, aber bei BDSM ist vieles eine Kopf-, Überzeugungs- und Vertrauenssache. 
Grundbeobachtung ist, dass dominante Menschen durchaus mal devot sein können (Switcher, bei 80:20), aber devoter leider gar nicht dominant.
Das bedeutet auf Dich übertragen, Du müsstest eine dominante Veranlagung haben und Lust dabei empfinden Deine Macht auszuleben. Typischerweise bedingt diese Lust auch Ideen, was man gerne machen würde. 
Das eine Idee, das andere ist dann die Technik. Mit der richtigen Idee lässt sich auch die richtige Technik finden....
Ein zumindest softer und harmlose Einstieg findet sich bei Shades of Gray, kannst Du zumindest als erste Ideensammlung gut benutzen.

1 LikesGefällt mir

26. September um 14:30
In Antwort auf fragenstellen

Hallo,
ich bin neu hier im Forum und hätte eine Frage, aber zuerst kurz zu der Situation:
Meine Freundin ist 21 und ich 23, wir sind inzwischen fast 5 Jahre zusammen und es läuft in fast jeder Hinsicht wahnsinnig gut zwischen uns.
In letzter Zeit habe ich aber immer mehr das Verlangen nach etwas anderem: nämlich dass man im Bett gewisse Rollen einnimmt, von Zeit zu Zeit abwechselnd, einer von uns die Rolle von dem, der sich einfach fallen lässt und abwartet was der andere vorbereitet, und der andere, der eben bestimmt, und sagt, wie es nun weiter geht.
Ich habe das nach längerem Überlegen meiner Freundin also vorgeschlagen mit den Worten: „ hey, wir sind jetzt schon lange zusammen und mir geht zur Zeit etwas im Kopf vor […]. Es ist im Prinzip ein Spiel von Macht und Vertrauen, Macht, dass man eben das mit dem Partner anstellt was man will, Vertrauen, dass man eben das mit sich anstellen lässt und darauf vertraut, dass jene Macht nicht missbraucht wird. Danach reden wir über das ganze, bereden, was jeweils gut war, und was nicht so toll war. Die Rolle wird jeweils (Wöchentlich, immer Samstags) gewechselt“.
Sie meinte nur dass sie die sein wolle die eben bestimmt. Jedoch kann sie sich bisher nicht vorstellen was ich genau meine, weswegen ich auch am Samstag Anfangen werde.
Jetzt die Frage: Habt ihr eine Idee wie ich sie an das Thema SM somit heranführen kann, ohne dass sie gleich abbricht und sich zu unwohl fühlt? (sie ist recht schüchtern)
Ich weiß auch noch nicht wirklich ob mir der Gedanke nur gefällt, oder ob mir die Handlung an sich auch spaß macht.
Könnt ihr mir helfen und mir vielleicht Beispiele geben wie ich anfangen kann?
Vielen Dank,
 
hoffe um schnelle Rückmeldung 😊
 

kerzen im zimmer sind immer was schönes und ideal für den einstieg (kerzenwachs)

Gefällt mir

26. September um 14:33

Und es gibt das ein oder andere zu beachten,was die Gesundheit betrifft!!!

Gefällt mir

26. September um 14:39

Oh ja...... je nachdem wo die Kerzen platziert werden

Gefällt mir

26. September um 15:53
In Antwort auf fragenstellen

Hallo,
ich bin neu hier im Forum und hätte eine Frage, aber zuerst kurz zu der Situation:
Meine Freundin ist 21 und ich 23, wir sind inzwischen fast 5 Jahre zusammen und es läuft in fast jeder Hinsicht wahnsinnig gut zwischen uns.
In letzter Zeit habe ich aber immer mehr das Verlangen nach etwas anderem: nämlich dass man im Bett gewisse Rollen einnimmt, von Zeit zu Zeit abwechselnd, einer von uns die Rolle von dem, der sich einfach fallen lässt und abwartet was der andere vorbereitet, und der andere, der eben bestimmt, und sagt, wie es nun weiter geht.
Ich habe das nach längerem Überlegen meiner Freundin also vorgeschlagen mit den Worten: „ hey, wir sind jetzt schon lange zusammen und mir geht zur Zeit etwas im Kopf vor […]. Es ist im Prinzip ein Spiel von Macht und Vertrauen, Macht, dass man eben das mit dem Partner anstellt was man will, Vertrauen, dass man eben das mit sich anstellen lässt und darauf vertraut, dass jene Macht nicht missbraucht wird. Danach reden wir über das ganze, bereden, was jeweils gut war, und was nicht so toll war. Die Rolle wird jeweils (Wöchentlich, immer Samstags) gewechselt“.
Sie meinte nur dass sie die sein wolle die eben bestimmt. Jedoch kann sie sich bisher nicht vorstellen was ich genau meine, weswegen ich auch am Samstag Anfangen werde.
Jetzt die Frage: Habt ihr eine Idee wie ich sie an das Thema SM somit heranführen kann, ohne dass sie gleich abbricht und sich zu unwohl fühlt? (sie ist recht schüchtern)
Ich weiß auch noch nicht wirklich ob mir der Gedanke nur gefällt, oder ob mir die Handlung an sich auch spaß macht.
Könnt ihr mir helfen und mir vielleicht Beispiele geben wie ich anfangen kann?
Vielen Dank,
 
hoffe um schnelle Rückmeldung 😊
 

Guckt euch 50 Shades of Grey an :P

Gefällt mir

26. September um 16:37
In Antwort auf melaxo

Guckt euch 50 Shades of Grey an :P

Und lächele darüber*gg*

Gefällt mir

26. September um 17:18

also wie wir anfangen und wie wir langsam die rolle des jeweils anderen einnehmen und das 'Eis brechen' habt ihr keine anderen Ideen?
wie gesagt, 50 shades of grey ist meiner meinung nach etwas zu monoton, sie nur zu schlagen erfüllt ja nicht so wirklich den Zweck des Vorhabens?

Gefällt mir

26. September um 18:21

nein ich glaube wir sind schon beide bereit dazu zu tauschen ..

Gefällt mir

26. September um 18:24

Nippelklemmen ist mal ein guter vorschlag!

Gefällt mir

26. September um 22:42

Erstmal sollte SIE wissen ,wie sich das anfühlt...wenn Sie die Wahrnehmung ^Schmerz^ an den Gipfeln nicht kennt ,wird sie es nicht aushalten...

Du musst den Gegenpol der LUST hochhalten...fang mit Kneifen ,Ziehen an ...Klammern welcher Art auch immer brauchen Gewöhnung...auch muss sie wissen wie ihr Körper reagiert ,wenn das Schmerzpotential steigt und was beim Lösen passiert.

...es gibt Wäscheklammern mit Widerstandsregulation...klein anfangen...

An alle ,die Ratschläge geben...das sind Einsteiger...und auch das Beobachten und Wissen über körperliche Reaktionen ist extrem wichtig!!!!

Geht gemeinsam auf die^Verband-Seite(der BDSMler^....und informiert Euch vorab...
 

Gefällt mir

26. September um 22:50

Klar...ne Anfängrin erfreust Du als DOM mit durchgefärbten Kerzen...am besten Schwarz oder Rot,was😳?
Teelichter....zum Beginn....Metall erwärmt sich langsam...kann Frau sich auf Temperatur einstellen.. .und tropfenweise anfangen....weiter Abstand ....geringer werden....Erregungszonen austesten...Kühlen (Eis) als Gegenpol nicht vergessen...

Gefällt mir

27. September um 17:28

Ihr braucht Inspiration?

Lesen hilft.
Es gibt tausende Bücher, die jede Spielart in narrativer oder deskriptiver Form darstellen. Anschliessend kann man darüber sprechen, was einen angesprochen hat.

Zu lang? Zu aufwendig?
Es gibt zahlreiche Fragebögen nach Vorlieben, die kann man gemeinsam durchgehen, die eigene Phantasie einfliessen lassen und dann entscheiden, was einen erregt.
Zum Beispiel: bdsmcode.de, sm-hamburg.de oder als Gay-Variante: sm-81.com

Es ist euer Spiel, dafür gibt es keinen Masterplan.
S.


 

Gefällt mir

27. September um 18:33

Wenn sie noch gar keine Erfahrung damit hat, würde ich das ganze nicht so offiziell aufziehen. Eher mit Kleinigkeiten anfangen, sich langsam herantasten. Mit dem Bademantel-Gürtel die Hände ans Bett binden, die Augen verbinden, leichte Klapse, etwas härterer Sex, mal leicht an den Haaren ziehen... Immer vorsichtig und ihre Reaktion abwarten. Man kann sich nach und nach steigern, sowas muss nicht von heute auf morgen passieren.
Wenn ihr switchen wollt, dann rede mit ihr darüber, welche Praktiken du schön fändest, was du dir in der devoten Rolle wünschen würdest. Damit sie eine ungefähre Vorstellung davon bekommt. Mit der Zeit kann das ja immer mehr werden, aber gerade wenn sie schüchtern ist und davon noch wenig Ahnung hat, würde ich nicht direkt die SM-Sessions aufziehen. Lieber ein Miteinander und sich ganz langsam mit Kleinigkeiten herantasten. Nicht so offiziell, sie nicht direkt in die Rolle der Domina setzen, sodass es sie total überfordert. Macht lieber ein spielerisches Miteinander daraus, ganz ungezwungen. 

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Beliebte Diskussionen

Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen