Home / Forum / Sex & Verhütung / Gynefix - wer hat damit Erfahrung ?

Gynefix - wer hat damit Erfahrung ?

11. November 2007 um 20:14

Hallo,

ich will hier mal einen Thread zum Thema Gynefix starten, da mich diese Kupferkette wirklich seeehr interessiert und ich denke das das eine echte Alternative zur Pille wäre.
Leider ist diese Kette bei uns in Deutschland ja kaum verbreitet und ich persönlich müsste fast 3 Stunden Autofahrt auf mich nehmen um an einen Frauenarzt zu kommen, der das überhaupt macht.

wer hat eine Gynefix? bei welchem FA habt ihr sie euch legen lassen? war der Schmerz dabei heftig? wieviel hat sie gekostet? usw.

Über jeden Gynefix-Erfahrungsbericht bin ich dankbar.

LG schokolilith

12. November 2007 um 8:46

Hey...
also ich hab die gynefix jetzt schon ein halbes jahr und bin sehr zufrieden damit. ich hab sie mir bei dr. eckert in maikammer (bei neustadt) legen lassen. es tat zwar weh, aber das waren nur einige sekunden... danach gings wieder. ich hab 180 gezahlt und dabei sind dann auch noch 2 nachkontrollen mit ultraschall und natürlich die gute beratung.

ich hab vorher 9 jahre lang die pille genommen und das wollte ich nicht mehr. bin froh, dass ich es jetzt gemacht habe.

ich komme super damit klar, hab eigentlich so gut wie keine zwischenblutungen und auch nicht mehr schmerzen oder stäkere blutungen bei der periode.

Gefällt mir

12. November 2007 um 9:56

Hey du
es gibt im med1-Forum (med1.de/Forum -> "Verhütung,Abtreibung") einen ellenlangen Thread zum Thema GyneFix-von da aus ging der GyneFix-Hype (weiß das,weil ich "von Anfang an"dabei war,kam mir sehr gelegen bei meiner damaligen Verhütungssuche)und es gibt ja auch ein Kupferketten-Forum (kupferketten-forum.de.vu)

1 LikesGefällt mir

12. November 2007 um 9:58
In Antwort auf mumbee

Hey du
es gibt im med1-Forum (med1.de/Forum -> "Verhütung,Abtreibung") einen ellenlangen Thread zum Thema GyneFix-von da aus ging der GyneFix-Hype (weiß das,weil ich "von Anfang an"dabei war,kam mir sehr gelegen bei meiner damaligen Verhütungssuche)und es gibt ja auch ein Kupferketten-Forum (kupferketten-forum.de.vu)

Achja
eine gesunde Alternative zur Pille ist die GyneFix z.B. in der Schweiz schon lange. Laut einem schweizer Gyn,der diese einsetzt,wird sie dort fast so oft gesetzt,wie die Pille verschrieben wird. Bei uns ist das natürlich anders,weil Deutschland ja das "Pillenland" schlechthin ist,der ganze Hormonkram wird bei uns entwickelt und dementsprechend auch super gut vermarktet.

Gefällt mir

12. November 2007 um 12:51
In Antwort auf mumbee

Hey du
es gibt im med1-Forum (med1.de/Forum -> "Verhütung,Abtreibung") einen ellenlangen Thread zum Thema GyneFix-von da aus ging der GyneFix-Hype (weiß das,weil ich "von Anfang an"dabei war,kam mir sehr gelegen bei meiner damaligen Verhütungssuche)und es gibt ja auch ein Kupferketten-Forum (kupferketten-forum.de.vu)

Danke
Danke mumbee.
Habe schon gegoogelt, und bin bei med1 auch schon über die Ärzteliste gestolpert.
Im Kupferkettenforum ist leider wenig los. Bzw. kaum Erfahrungsberichte. Und falls doch, sind sie mir zu dürftig.

Hatte gehofft hier mehr zu finden.

Darf ich fragen wie alt ihr seid?
Ich bin 25.

Würde das gerne in Verbindung mit NFP machen wollen.
Momentan bin ich noch auf Hormone, und war erst im Krankenhaus wegen Herzryhtmusstörungen.
Denke es wäre jetzt an der Zeit den Hormonen den Rücken zu kehren.
Aber ich hab vor dem Schritt auch etwas Angst.
Hab schon öfters gelesen das die Kette ausgestossen werden kann.
Wäre natürlich besonders ärgerlich wo ich ja 2,75 Stunden Autofahrt in Kauf nehmen muss um zu Frau Dr. Schwarz zu gelangen.

Gefällt mir

12. November 2007 um 15:34
In Antwort auf schokolilith

Danke
Danke mumbee.
Habe schon gegoogelt, und bin bei med1 auch schon über die Ärzteliste gestolpert.
Im Kupferkettenforum ist leider wenig los. Bzw. kaum Erfahrungsberichte. Und falls doch, sind sie mir zu dürftig.

Hatte gehofft hier mehr zu finden.

Darf ich fragen wie alt ihr seid?
Ich bin 25.

Würde das gerne in Verbindung mit NFP machen wollen.
Momentan bin ich noch auf Hormone, und war erst im Krankenhaus wegen Herzryhtmusstörungen.
Denke es wäre jetzt an der Zeit den Hormonen den Rücken zu kehren.
Aber ich hab vor dem Schritt auch etwas Angst.
Hab schon öfters gelesen das die Kette ausgestossen werden kann.
Wäre natürlich besonders ärgerlich wo ich ja 2,75 Stunden Autofahrt in Kauf nehmen muss um zu Frau Dr. Schwarz zu gelangen.

Stimmt leider
daher ergänzen sich med1 und das Kupferketten-Forum aber irgendwie..Weil im Kupferketten-Forum findet man die Ärzte am Besten und bei med1 gibts mehr Erfahrungsberichte.
Ich sag mal so,klar kann die Kette ausgestossen werden,sie muss aber nicht..und du überlegst dir jetzt unter den Hormonen ja auch nicht "Oh Gott,könnte ich da mal ne Thrombose/Embolie/Krebs von bekommen??",obwohl es diese Risiken dank Pille und Co gibt. Ich würd einfach zu Dr. Schwarz fahren und dann siehst du ja,bei ihr hab ich noch nie gelesen,dass eine die Kette verloren hätte.

Gefällt mir

15. November 2007 um 8:55

Alter..
ich hab nur grad mal wieder reingelesen.. also ich bin 23.

Gefällt mir

15. November 2007 um 16:22
In Antwort auf xragazzax

Alter..
ich hab nur grad mal wieder reingelesen.. also ich bin 23.

Das
Alter ist ja eigentlich eh egal,weils ja auch GyneFix Ärzte gibt,die Mädels unter 18 die GyneFix legen. Und wie oft erwähnt,wurde die GyneFix ja speziell dafür entwickelt...als Verhütung für junge,kinderlose Frauen

Gefällt mir

4. Dezember 2007 um 17:36
In Antwort auf xragazzax

Hey...
also ich hab die gynefix jetzt schon ein halbes jahr und bin sehr zufrieden damit. ich hab sie mir bei dr. eckert in maikammer (bei neustadt) legen lassen. es tat zwar weh, aber das waren nur einige sekunden... danach gings wieder. ich hab 180 gezahlt und dabei sind dann auch noch 2 nachkontrollen mit ultraschall und natürlich die gute beratung.

ich hab vorher 9 jahre lang die pille genommen und das wollte ich nicht mehr. bin froh, dass ich es jetzt gemacht habe.

ich komme super damit klar, hab eigentlich so gut wie keine zwischenblutungen und auch nicht mehr schmerzen oder stäkere blutungen bei der periode.

Hatte Gynefix
Ich hatte mir vor einem Jahr Gynefix einsetzen lassen und als ich zur 1. Kontrolle ging, konnte der Arzt (Dr. Scholz in Köln, hab 250,- bezahlt) sie nicht mehr finden... und obwohl ich ziemlich genau darauf geachtet habe, habe ich nicht mitbekommen, dass sie rausgegangen ist. Er hat mir dann eine Kupferspirale gesetzt ohne weitere Kosten zu berechnen, war aber trotzdem ein teurer Spaß. Denn die Spirale wäre sonst viel günstiger gewesen und nachdem ich sie ein 3/4 Jahr sehr gut vertragen habe, hat sie sich entzündet und musste entfernt werden. Was mich aber geschockt hat war, dass die Ärzte als ich zur Entfernung im Krankenhaus war die Befürchtung hatten, die Kette hätte sich gelöst und wäre in den Bauchraum gewandert... Zum Glück anscheind nicht, aber die Idee dass das möglich ist, fand ich erschreckend.
Ich würde es nicht nochmal machen, auch wenn ich sehr überzeugt von dieser Verhütungsmethode war...
Hoffe, ich konnte Dir weiter helfen.

Gefällt mir

12. Dezember 2007 um 17:42

Gynefix
Ich habe die Kupferkette nun schon seit Oktober. Da ich blutverdünnende Medikamente einnehmen muß, darf ich nicht mit Hormonen verhüten. Vor dem Termin mußte ich Heparin spritzen. Ich war sehr aufgeregt-aber so SCHLIMM wie es manche Frauen beschreiben ist das einlegen nicht! Es gibt ein starken Picks-aber definitiv auszuhalten. Ich bin sehr glücklich, dass ich es gamacht hab. Wir fühlen uns sehr wohl damit. Immer mit gummi in einer festen Partnerschaft-das ist doch nix!!

Habe mir die Kette legen lassen bei Frau Gotzmann in Dresden.

Gefällt mir

6. Juni 2011 um 9:56

Gynefix jetzt in Deutschland - ich hol mir die 2te
Ich bin gerade über google auf diesen Thread gestoßen und möchte auch noch meinen Senf dazu geben:

Ich lasse mir in den nächsten Tagen bereits die 2. Gynefix einsetzen.
Die erste habe ich mit 17 bekommen und insegsamt 6 Jahre getragen, nachdem ich die Pille nicht vertragen habe und uns dann noch eine Verhütungspanne mit dem Kondom passiert ist - quasi . Ich kann gar nichts negatives berichten - im Gegenteil ich konnte unbeschwert meine sexuellen Erfahrungen sammeln, Verhütungspannen waren quasi ausgeschlossen und wenn ich mich daran erinnere wie mies es mir unter der Pille ging...
Inzwischen habe ich mein erstes (geplantes) Kind und weil ich stille, möchte ich jetzt wieder die GyneFix.

Damals war die GyneFix Kupferkette in Deutschland noch nicht stark verbreitet. Ich habe aktuell Kontakt mit dem Hersteller aufgenommen - die haben inzwischen mit der Firma Gynsana einen Stützpunkt in Deutschland von wo aus alles koordiniert wird und wo man die Gynefix auch direkt bestellen kann.

Schickt man eine Email an info@gynsana.de oder ruft dort unter Tel. 0711/72254808 an, dann bekommt man die Liste der aktuell einsetzenden Ärzte und ein Bestellformular.
Entweder der Arzt hat sie auf Lager oder er bittet Dich mit der Beschaffung.

Zu den Schmerzen: Ich habe schon mit 17 nur eine schwache örtliche Betäubung bekommen - ich habe es überlebt. Es ist ein heftiger, drückender Schmerz und ich erinnere mich, dass ich damals am liebsten vom Stuhl gesprungen wäre, aber wer wie ich schon eine Geburt hinter sich hat, den kann so leicht nichts erschüttern Außerdem dauert das ganze Prozedere ja nicht einmal 2 Minuten.

Gefällt mir

4. Januar 2014 um 20:11

Habs Seit 2,5 Jahren
Habe es mir bei meinem Frauenarzt in Oberösterreich einsetzten lassen. Habe 400 bezahlt.
Der Schmerz war schon sehr heftig habe eine Schmerztablette davor und danach genommen.
Hatte wirklich 2 Wochen Blutungen und schmerzen.
Aber dafür brauche ich jetzt nicht mehr jeden Tag die Pille nehmen und vor allem habe ich eine Hormonfreie Verhütung. Weshalb ich auch gewechselt habe.
Bin eigentlich ganz zufrieden da GyneFix ja sehr sicher ist.
Nur meine Regelblutung ist sehr unregelmäßig, habe sie oft nur alle 6 Wochen dann wieder 2 Monate gar nicht, dann wieder alle 3 Wochen sehr stark echt voll doof.
Und beim Sex spüre ich es auch manchmal.
Meine Haut ist leider auch wieder schlechter geworden, die war mit der Pille auch besser.

lg Sabine

Gefällt mir

10. Januar 2014 um 12:03

Mein Erfahrungsbericht
Hallo!
Ich habe, wie ich 18 war für ein Jahr die Pille verschrieben bekommen aber war nie so ganz zufrieden damit: Gewichtszunahme, Wassereinlagerungen etc.deswegen wollte ich nach einem Jahr eine hormonfreie Verhütungsmethode ausprobieren.
Meine FA untersuchte mich und sagte mir, dass es bei mir möglich wäre die Kupferspirale oder das Kupferkettchen einzusetzen.
Ich informierte mich dann zuhause im Internet darüber und habe zum größten Teil jedoch nur negative Bewertungen darüber gelesen, was mich dann ein bisschen verunsichert hat aber in dem mir keine andere Wahl blieb entschied ich mich dann doch für das Kupferkettchen, und jetzt kommt mein positiver Bericht darüber

Ich entschied mich für das Kupferkettchen da meine FA meinte es ist leichter verträglich.
Sie hat gesagt wenn ich meine Tage bekomme solle ich mich bei ihr melden und dann machten wir auch schon einen Termin aus.
Mir war ein bisschen mulmig zumute, da ich nicht genau wusste wie ich mir das Gefühl vorstellen sollte wenn sie mit einer Nadel durch meine Gebärmutter sticht..
Naja egal auf jeden Fall hat der Eingriff sicher keine 10 min gedauert und das einzig unangenehme war wirklich der Stich, das war aber nur ganz kurz und hat sich bei mir so angespürt wie ein zusammenzucken wenn ich Regelschmerzen habe..
Es ist natürlich von Person zu Person verschieden, hatte zB. auch eine Freundin die hatte dabei ungeheuere Schmerzen.

Ich musste dann nach einem Monat noch mal zur Kontrolle ob das Kettchen noch perfekt sitzt und bei mir war alles okay

Ich hatte keinerlei Beschwerden mit dem Kupferkettchen. Mein Zyklus hat sich verlängert (war aber auch schon bevor ich mit der Pille angefangen habe bei ca. 40 Tagen) was mich aber soweit nicht stört
die ersten beiden Monate waren die Blutungen stärker aber mittlerweile hat sich das wieder eingependelt. Und Schmerzen: gar keine! Ich bin wirklich froh darüber denn vor dem hab ich mich am meisten gefürchtet, da viele meinen die Regelschmerzen sind bei ihnen schlimmer geworden.

Insgesamt habe ich jetz die Gynefix über 6 Monate und kann sie jedem jungen Mädchen (ich selber bin jetzt 20), das hormonfrei verhüten möchte empfehlen!!

Liebe Grüße
Magda

Gefällt mir

14. Januar 2014 um 13:38

Hallo schokolilith,
hast du dich denn nun schon entschieden?

Ich kann dir nur von meinen Erfahrungen berichten: ich habe lange Zeit die Pille genommen und war irgendwann sehr genervt. Gewichtsschwankungen, Libidoverlust, unreines Hautbild, Gemütsschwankungen, etc. Und vor allem ständig daran denken und ja nichts vergessen, hat genervt.

Also habe ich mich nach Alternativen umgesehen. Mein Freund und ich waren uns sehr sicher, dass wir in den nächsten Jahren keine Kinder haben wollen, von daher war auch etwas längerfristiges ein Thema.

Eine Freundin von mir hat das Gynefix-Kettchen verloren und sich die Gebärmutter damit verletzt, weil es praktisch wie ein Ohrring in die Uteruswand eingehängt wird. Aber nicht nur, dass sie sich ein wenig verletzt hat, sie hatte dann auch einige Zeit ungeschützten GV und erst bei einer Routineuntersuchung hat ihr FA bemerkt, dass sie es verloren hat.

Daraufhin hab ich mich gegen das Kupferkettchen entschieden und mich dafür für die GoldT Spirale entschieden, mit der ich irrsinnig zufrieden bin. Ich trag sie nun schon einige Zeit und kann nur positiv berichten. Vorallem sind die ganzen Nebenwirkungen ausgeblieben, weil ja hormonfrei verhütet wird. Zwar können sich immer Infektionen bilden, sowohl bei der Spirale, als auch beim Diaphragma als auch beim Gynefix, weil es ja ein Fremdkörper in deinem Uterus ist. Bei der GoldT Spirale allerdings ist die Gefahr viel geringer, weil das Gold eine keimfreie Wirkung hat.

Schreib doch mal, wie du dich nun entschieden hast
.
LG

Gefällt mir

19. März 2015 um 1:46

Schon ewig her, aber vielleicht doch mal interessant das aus meiner Perspektive zu sehen
Zuerst mal: ich bin ein Kerl, meine Freundin hat sich vor wenigen Monaten die Gynefix setzen lassen und ich muss gestehen, daß klingt schon alles sehr ideal: sicher, hormonfrei, merkt man nicht, beeinträchtigt die Lust nicht, einfach wieder zu entfernen und man kann sich die nächsten 5 Jahre mit was anderem beschäftigen.
ABER: nicht alles was so auf der Werbeseite geschrieben wird, stimmt wirklich. Bei uns hat es zum Beispiel die Möglichkeit von einfachem und ausgelassenem Sex zerstört. Denn ich merke ganz deutlich eine relativ spitze Kunstoffnadel, die da wirklich nicht angenehm ist.
Also ab jetzt nur noch mit 80% Tiefgang, was für ein Spaß für alle Beteiligten.
Dementsprechend möchte ich alle Damen, die über eine Gynefix nachdenken, raten, sich zuallererst einmal das Glied ihres festen Partners anzusehen oder zu vermessen und wenn da ein Wert über 16 cm rauskommt, ernsthaft zu überlegen, ob sie das Risiko eingehen möchten.
Für Frauen mit wechselnden Partnern, die eventuell auch gerne mal ein Kondom benutzen möchten, kann ich davon nur abraten. Erstens, da die Spitze das Kondom übermäßig strapaziert. Zweitens: wenn kein Kondom benutzt wird, können die Spermien viel leichter in die Gebärmutter gelangen und dort fiese Entzündungen mit Folgen bis zur dauerhaften Unfruchtbarkeit auslösen.
Wessen einziges Problem der Kuststoffstachel ist, der kann den "Faden" auch kürzen lassen, notfalls Bis er komplett in der Gebärmutter verschwunden ist. Allerdings kann es dann bei der Entfernung dazu kommen, dass das Teil nicht herausgezogen werden kann, sondern operativ entfernt werden muss.
Wir wissen auch noch nicht wie wir damit umgehen sollen und die nette Frauenärztin glaubt mir nicht, dass ich das Ding spüre, noch bevor es richtig losgeht, denn angeblich ist es schon so kurz wie möglich geschnitten.
Wenn weder das "Problem eines zu großen Penis" noch einer zu "kurzen" oder kleinen Vagina besteht, ist es aber mit Sicherheit eine Überlegung wert.
Man kann das übrigens auch unter vollnarkose gesetzt bekommen, meine Freundin hat davon überhaupt nichts gemerkt.
Lieben Gruß

Gefällt mir

1. April 2015 um 13:47
In Antwort auf xragazzax

Alter..
ich hab nur grad mal wieder reingelesen.. also ich bin 23.

Q

Gefällt mir

Frühere Diskussionen

Diskussionen dieses Nutzers

Beliebte Diskussionen

Mixa - Reparierende Bodylotion Produkttest

Teilen

Super Stay Matte Ink Produkttest

Teilen

Primigi Schuhe

Teilen
Noch mehr Inspiration?
pinterest

Das könnte dir auch gefallen

Nach oben